Epic Games Store für iOS und Android angekündigt

Im Rahmen der Game Developer Conference (GDC) hat Epic Games angekündigt, dass Ende des Jahres 2024 der Epic Games Store auf iOS- und Android-Geräten verfügbar werden soll. Der alternative App-Marktplatz soll dann als Bezugsquelle für Videospiele dienen, sodass man diese nicht mehr aus dem Apple App Store oder dem Google Play Store laden muss. Neben den Eigenangeboten (Fortnite, Rocket League, Fall Guys, etc.) sollen auch Angebote von Drittanbietern aus dem Epic Games Store auf die mobilen Geräte geladen werden können – so wie über das bereits bestehende Angebot für den Mac und Windows-PC.

Epic Games hat eigene App Stores für das Apple iPhone und Android-Geräte angekündigt. Diese ergänzen das Angebot, das es bereits für Windows-PCs und den Apple Mac gibt.
Epic Games hat eigene App Stores für das Apple iPhone und Android-Geräte angekündigt. Diese ergänzen das Angebot, das es bereits für Windows-PCs und den Apple Mac gibt.

Mit lediglich 12% eine attraktivere Umsatzbeteiligung als bei Apple

Während Apple meist 30% der Einnahmen verlangt, die über seine App Stores generiert werden, da will Epic lediglich 12% von Drittanbietern einziehen, die den angebotenen Marktplatz nutzen. In den ersten sechs Monaten fällt diese Gebühr sogar komplett weg, sodass sie erst ab dem siebten Monat greift. Zudem soll Entwickler/innen und Studios die Freiheit geboten werden, auf Kauf- und In-App-Kauf-Optionen über den Epic Games Store zu verzichten, um stattdessen abseits davon verwaltete Zahlungen anzubieten. Also beispielsweise über ihre eigene Webseite. Apples „Core Technology Fee“ greift aber trotzdem, wenn die App jährlich mindestens 1 Million Erstinstallationen verzeichnet.

Wer Videospiele für iOS und Android entwickelt, möchte sich vielleicht überlegen, für den Vertrieb zum Epic Games Store zu wechseln. Zumindest wenn die Core Technology Fee von Apple kein Problem darstellt.
Wer Videospiele für iOS und Android entwickelt, möchte sich vielleicht überlegen, für den Vertrieb zum Epic Games Store zu wechseln. Zumindest wenn die Core Technology Fee von Apple kein Problem darstellt.

„State of Unreal“-Präsentation bei der GDC 2024

Im Rahmen der „State of Unreal“-Präsentation von Epic Games wurden neben den mobilen Epic Games Stores für iPhones und Android-Geräte auch noch ein paar weitere Neuigkeiten verkündet. So gab es zum Beispiel einen Ausblick auf die Unreal Engine 5.4 sowie deren Verwendung in Spielen sowie im Bereich der Filmproduktion, Neuigkeiten zu weiteren LEGO-Elementen in Fortnite-Spielwelten und so weiter. Die Pressemitteilung mit den wichtigsten Informationen findet ihr mit diesem Link. Die gesamte Präsentation mit vielen Einzelinformationen zu den jeweiligen Themen könnt ihr euch als Video bei YouTube anschauen bzw. im folgend eingebetteten Player abspielen:

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials