Macintosh Repository – Alte Mac-Systeme, Apps, Spiele, Anleitungen und mehr!

Durch die Suche nach einer Möglichkeit, alte iLife-Software herunterzuladen, sind wir letztens über die Webseite MacintoshRepository.org gestolpert. Bei der Seite handelt es sich aber nicht nur um eine kleine Fundgrube für alte Mac-Apps. Dahinter steckt eine große Community, die alte Systeme, Systemerweiterungen, Apps, Spiele, Emulatoren, Anleitungen und vieles mehr zusammenträgt. Auf der durch Spenden finanzierten Seite findet ihr neben nützlichen und unterhaltsamen Downloads für alte Macintosh-Modelle auch Retro-Pakete für aktuellere Systeme (hauptsächlich auf Intel-Macs), um deren Optik und Nutzungsmöglichkeiten anzupassen.

Große Software-Auswahl im Macintosh Repository

Man braucht kurz, um sich auf der Seite zurechtzufinden und die Downloads ausfindig zu machen, nach denen man eigentlich sucht. Aber auch das reine Stöbern im Macintosh Repository macht Spaß, da man eine ganze Menge Software für alte Macs bzw. Emulationen deren Systeme entdecken kann. Links auf der Seite befindet sich für die Navigation ein Menü mit Punkten wie Applications, Games, System, Misc, Pippin, Apple Lisa, Apple II und dergleichen, die man ausklappen kann.

Von alten iLife-Paketen und Microsoft Office 2004 für Mac über MacSpeak des ersten Macintosh und MiniCAD 7 hin zu Final Cut Pro von 2001 und Mac3D von 1984 kann man mit wenigen Klicks schon eine ganze Bibliothek an downloadbaren Inhalten entdecken. Wenn das zu unordentlich wirkt, lassen sich die angebotenen Titel auch nach Jahrgang sortieren. Eine weitere Sortierung ist nach Sprache möglich. Außerdem gibt es eine Suche-Funktion, mit der gezielt nach einzelnen Apps, Spielen oder Systemerweiterungen gesucht werden kann.

>>> Alte Mac-Systeme im Browser: InfiniteMac macht’s möglich! <<<

Am Mac Repository mitarbeiten: Software hochladen, anfordern und mehr

Wer sich am weiteren Betrieb und Ausbau des Mac Repository beteiligen will, kann sich dafür einen kostenlosen Account anlegen. Damit ist es u. a. möglich, selber gesammelte Software hochzuladen, sich mit anderen Mitgliedern auszutauschen und allgemein bei der Ausgestaltung der Seite mitzuwirken. Hinsichtlich der getätigten Uploads wird darauf hingewiesen, dass es sich dabei nur um als Abandonware bekannte Software handeln darf, nicht um Software, an der noch gültiges Copyright geltend gemacht werden könnte.

Übrigens gibt es auf der Seite auch die „Wanted Software List“, also eine Liste mit Software, für die zwar ein Bedarf besteht, die aber noch nicht zum Download vorliegt. In dieser Liste kann man sich informieren, ob die privat gesammelte Software gesucht wird und sich deshalb die Registrierung und die Mitarbeit am Mac Repository lohnen könnte. Alles in allem also ein stark auf die Zusammenarbeit von Freiwilligen aufbauendes Angebot, das für Fans von Retro-Macs und Emulatoren einiges parat hat. Selbst die gefloppte Apple-Videospielkonsole Pippin wird dabei bedacht.

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials