[gelöst] Mac: Audioaufnahme hat alle paar Sekunden Aussetzer

apps-im-hintergrund

Die letzten zwei Tage habe ich damit verbracht, meine erste Podcastfolge einzusprechen. Und wie das immer so ist: Es lief nicht so glatt, wie ich gedacht habe. Nach der ersten Aufnahme habe ich mich gewundert, warum alle 4 bis 5 Sekunden plötzlich eine Sekunde in der Aufnahme fehlte.

Die Sekunde war nicht Stille oder Rauschen, sondern einfach wie „weggeschnitten“. Natürlich kann man auf diese Weise nicht wirklich einen Podcast aufnehmen, weshalb ich mich auf die Fehlersuche machte.

Die Lösung für die Leute, die nicht lange lesen möchten: Ich musste letztendlich unter Systemeinstellungen → Allgemein → Anmeldeobjekte einige Programme deaktivieren, die die Erlaubnis hatten, im Hintergrund zu laufen.

Wenn euch interessiert, wie ich das herausgefunden habe, lest gerne weiter.

Wechsel der Audio-Apps brachte keinen Erfolg

Als Erstes habe ich ausprobiert, wie sich unterschiedliche Apps verhielten. Meine erste App, mit der ich arbeiten wollte, war „Hindenburg“ – eine wirklich einfache und leicht zu bedienende App für iPad und Mac, die Mehrspuraufnahme erlaubt und viele gute Voreinstellungen und Möglichkeiten hat, über die man sich als Podcaster freut.

Die Aussetzer in der Aufnahme waren in Hindenburg leider vorhanden, weshalb ich es daraufhin mit Garageband und Audacity ausprobiert habe. Aber auch hier gab es diese Fehler. Bei Audacity waren neben dem Aussetzer sogar noch „Hänger“, bei denen sich Teile der Aufnahme schnell hintereinander wiederholten. Es klang, als würde ich alle paar Sekunden stottern.

Damit stand für mich fest, dass die Probleme nicht von Hindenburg selbst stammten, sondern eher ein Problem meiner macOS-Installation waren.

Die Podcast-Aufnahme und Bearbeitung mit der Software Hindenburg am Mac macht richtig Freude, weil es so einfach und intuitiv ist.
Die Podcast-Aufnahme und Bearbeitung mit der Software Hindenburg am Mac macht richtig Freude, weil es so einfach und intuitiv ist.

Anlegen eines neuen Benutzers

Mein nächster Schritt zum Erkunden der Ursache der Audio-Aussetzer war das Anlegen eines neuen Benutzers unter macOS. Mit diesem startete ich dann Garageband und nahm testweise eine Aufnahme aus.

Das Ergebnis: Keine Aussetzer. Das hieß, dass irgendwas in meinem Benutzeraccount installiert war, das die Probleme verursacht hat.

Hintergrundobjekte prüfen

Mit vielen Programmen werden kleine „Hilfsprogramme“ installiert, welche im Hintergrund laufen und auf irgendwelche Events warten. Microsoft installiert zum Beispiel eine App, die schaut, ob es Updates für die Software von Microsoft gibt. Chrome installiert ebenfalls einen Hintergrundprozess und so sammelt sich über die Zeit einiges an, das bei jedem Systemstart hochfährt und dann ständig im Hintergrund arbeitet.

Unter Systemeinstellungen → Allgemein → Anmeldeobjekte findet man unter dem Bereich „Im Hintergrund erlauben“ die Programme, die im Hintergrund laufen. Neben dem Namen des Programms ist ein Schiebeschalter, den man auf „an“ oder „aus“ stellen kann.

Diese Liste bin ich durchgegangen und habe alles deaktiviert, was aus meiner Sicht nicht nötig war. Ich hatte zum Beispiel auch Prozesse wie „chmod“, „Christoph Sinai“, „Helper Tool“ und ähnliches, was ich keiner App zuordnen konnte. Das habe ich alles deaktiviert und dann den Mac neu gestartet, damit die Prozesse auch wirklich abgestellt waren.

Im Fenster für die Anmeldeobjekte kann man auch die Apps sehen, die am Mac im Hintergrund laufen und diese ggfs. deaktivieren.
Im Fenster für die Anmeldeobjekte kann man auch die Apps sehen, die am Mac im Hintergrund laufen und diese ggfs. deaktivieren.

Problem gelöst: Hintergrund-App stört Aufnahme

Mein nächster Test zeigte, dass mein Verdacht richtig war. Die Aufnahme lief ohne Aussetzer und Hänger – keine Probleme mehr vorhanden.

Irgendeines dieser Programme hat vermutlich alle paar Sekunden das System oder die SSD so beschäftigt, dass es sich nicht mehr um das Wegschreiben der Audiodateien kümmern konnte. Dadurch kamen die Sprünge in der Aufnahme, die jede Aufnahme unbrauchbar machten.

Wenn ihr ähnlichen Ärger mit Audio-Aufnahmen habt, lasst mir gerne einen Kommentar hier. Vielleicht finden wir zusammen ja eine Lösung für eure Probleme.

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

4 Kommentare zu „[gelöst] Mac: Audioaufnahme hat alle paar Sekunden Aussetzer“

  1. Danke. Wobei ich bei kritischen Prozessen stets dedizierte semiprofessionelle Hardware vorziehen würde… vorausgesetzt man kann die finanziellen Ausgaben rechtfertigen. Für Podcasting bspw. Rødecaster Pro II und für Video ein Gerät aus der ATEM mini Pro/Extreme-Familie oder eine YoloBox. Laufen deutlich zuverlässiger und stabiler und sind eben nicht anfällig für solche Probleme.

  2. Um festzustellen, welches von all diesen Anmeldeobjekte tatsächlich verantwortlich war für die Aussetzer, müsstest Du sie nacheinander nun wieder aktivieren und dabei dann feststellen, bei welchem der Fehler wieder auftritt.

    Bei den genannten befanden sich einige Objekte, die vermutlich unbedenklich sind wie z.B. die Erweiterung, die zum Entwickler Christoph Sinai gehört: Das ist der Entwickler von Coconut Battery (mobile).

    1. Ja, müsste ich eigentlich. Aber ich musste das Problem schnell lösen und konnte nicht noch einen Tag Fehler suchen. 😊 Aber gut, dass ich jetzt weiß, wer Christoph ist und warum mein Christoph ist und warum mein CoconutBattery demnächst keine Daten mehr vom iPhone anzeigen will. 😂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials