Mein Android-Gerät finden: Google hat eigenes „Wo ist?“ gestartet

Apple bietet für seine Geräte schon seit 2019 den „Wo ist?“-Service an. Mit diesem kann man von Apple-Geräten und der iCloud-Webseite aus die eigenen Geräte orten. So lassen sich Macs, iPhones, iPads und weitere Apple-Geräte, auf denen man mit der eigenen Apple-ID angemeldet ist, auf einer Karte anzeigen. Das Gleiche gilt für die eigenen AirTag-Tracker von Apple. Nun hat Google ein Pendant für Android-Geräte gestartet. Das „Find My“- bzw. „Mein Android-Gerät finden“-Netzwerk sorgt dafür, dass man verlorene oder gestohlene Smartphones und Tablets wiederfinden sowie mit Trackern ausgestattete Objekte aufspüren kann.

Neben Apple bietet nun auch Google eine Möglichkeit an, verlegte, verlorene oder gestohlene Geräte zu orten und auf einer Karte anzeigen zu lassen. Hier findet ihr Infos und Links zum neuen "Mein Android-Gerät finden"-Netzwerk. Bilder: blog.google
Neben Apple bietet nun auch Google eine Möglichkeit an, verlegte, verlorene oder gestohlene Geräte zu orten und auf einer Karte anzeigen zu lassen. Hier findet ihr Infos und Links zum neuen “Mein Android-Gerät finden”-Netzwerk. Bilder: blog.google

Offizielle Google-Informationen zu „Mein Android-Gerät finden“

Google bietet für die neu eingeführte Möglichkeit, die eigenen Android-Geräte und Tracker aufzuspüren, auch die passenden Support-Dokumente an. Mit diesen kann man sich in das Thema einarbeiten und herausfinden, was man einstellen muss, um die eigenen Geräte orten und auf einer Karte anzeigen zu lassen.

So muss man sich auf dem Gerät mit dem Google-Konto anmelden, die „Standort“-Option aktiviert haben, die „Mein Gerät finden“-Funktion aktivieren, Google Play installiert haben, einen Back-up-Code für die 2FA einrichten und die mobilen Daten bzw. WLAN aktiviert haben (Quelle). Wenn ihr also ein Android-Gerät nutzt und euch mit „Mein Android-Gerät finden“ absichern wollt, schaut mal in die offiziellen Google-Anleitungen.

Bildquelle: blog.google
Bildquelle: blog.google

Apple und Google: Gemeinsame Vorkehrungen gegen Tracker-Stalking

Schon vor ungefähr einem Jahr hatten Apple und Google angekündigt, an einem gemeinsamen Standard für Warnmeldungen zu unbemerkt mitgeführten Trackern zu arbeiten. Das Ziel dabei war, dass Apple-Geräte auch Android-Tracker sowie Android-Geräte die AirTags melden können. Sowohl iOS- als auch Android-User sollten so besser gegen Stalking und Spionage geschützt werden. 

Der gemeinsame Standard sollte bis Ende 2023 veröffentlicht sein. Das Ganze hat aber ein bisschen länger gedauert. In der ersten Beta für iOS 17.5 wurden nun aber Hinweise auf die Implementierung gefunden. Dass Google jetzt zudem sein „Mein Android-Gerät finden“-Netzwerk startet, zeigt ebenfalls auf, dass diese Warnmeldungen bald systemübergreifend verfügbar sein werden.

Meine Tipps & Tricks rund um Technik & Apple

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials
Shopping
  •  
  •