Loupedeck vorbestellen: Mischpult für Lightroom kaufen

Loupedeck ist der Name einer Steuerkonsole für Adobe Lightroom, welche an ein Mischpult erinnert und großen Namen wie Palette Gear Konkurrenz machen will. Seit gestern könnt ihr Loupedeck vorbestellen. Was ihr zum Marktstart des Tools für die Bildbearbeitung an iMac, Mac, MacBook und PC wissen solltet, das habe ich euch hier zusammengefasst. Zudem möchte ich euch auch Alternativen zu Loupedeck und / oder Palette Gear aufzeigen. Übrigens: Details zu Loupedeck, der Finanzierung über Indiegogo, den einzelnen Funktionen und so weiter bekommt ihr in diesem ersten Beitrag zum Thema.

Loupedeck kaufen

Ab sofort könnt ihr Loupedeck vorbestellen und ab Ende Juli 2017 Adobe Lightroom an Apple Mac oder Windows PC schneller und einfacher bedienen. Bild: Loupedeck.com

Konsole kaufen und ab Juli 2017 bekommen

Loupedeck kann seit gestern, dem 1. Juni 2017, auf der Webseite des Herstellers vorbestellt werden. Noch kann man die Bedieneinheit für Lightroom nicht auf Amazon oder eBay kaufen. Was beim Bestellen positiv auffällt: es fallen keine Versandkosten an. Was (derzeit) schade ist: auf die Lieferung muss man noch warten; denn der Versand beginnt voraussichtlich erst am 17. Juli 2017.

Loupedeck Datenblatt

Mit der Loupedeck Bild- bzw. Fotobearbeitungskonsole für Adobe Lightroom lassen sich viele häufig genutzte Einstellungen des Programms direkt ansteuern. Die Knöpfe, Drehregler und Schieberegler können per Voreinstellung oder individuell zugewiesen benutzt werden. Die Verbindung zu Mac, MacBook und PC wird per USB 2.0 aufgebaut. Die Garantie ist auf 1 Jahr limitiert.

Systemvoraussetzungen

  • Adobe Lightroom 6 oder neuer
  • macOS 10.12, OS X 10.11 oder OS X 10.10
  • Windows 10, Windows 8.1 oder Windows 7
  • Internetverbindung für den Download der Loupedeck Software
  • Ein USB-A 2.0 Anschluss

Daten und Lieferumfang

  • Maße: 40 x 15 x 4 cm
  • Gewicht: 600 g
  • Im Lieferumfang enthalten: Loupedeck Konsole mit integriertem USB-Kabel, Kurzanleitung, Sicherheits- und Garantiedokumente

Loupedeck vorbestellen

Wie gesagt: derzeit ist das Gerät noch nicht bei Amazon oder einem anderen Gemischtwarenversand zu haben, sondern nur im offiziellen Onlineshop. Wenn ihr Loupedeck erst später zu einem günstigen Preis kaufen wollt, dann gilt es noch ein bisschen zu warten. Das wird sicher erst im zweiten Halbjahr 2017 möglich sein – damit aber rechtzeitig zu Weihnachten 😉

Alternativen: Palette Gear und MIDI Controller

Loupedeck bietet viele verschiedene Funktionen und lässt sich auch im gewissen Rahmen individuell anpassen. Dafür ist der Preis von 369 Euro durchaus okay; vor allem, wenn ihr Loupedeck beruflich nutzt und deshalb die Konsole absetzen, abschreiben und auf eure Preise umlegen könnt. Einen wesentlich höheren Preis zahlt ihr für das vielgepriesene Palette Gear Equipment. Hier kosten schon allein zwei Knöpfe, drei Drehregler und zwei Schieber 359,99 Euro.

Wesentlich günstiger und je nach Marke und Modell unter 50 Euro zahlt ihr für einen MIDI Controller, den ihr mit der passenden Software komplett individuell belegen und einstellen könnt – auch für Lightroom, Photoshop und Software für die Videobearbeitung. Natürlich gibt’s hier im Blog auch Informationen zu MIDI Controllern für Bild- und Videobearbeitung.

Was würdet ihr nutzen?

Seid ihr im Bereich Fotografie und Nachbearbeitung tätig? Wie verbessert ihr euren Workflow oder seid ihr gerade auf der Suche nach der besten Methode? Lasst gern einen Kommentar und eure Meinung zur Loupedeck Konsole da!

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

2 Kommentare

  1. Bob sagt:

    Cool, aber nur für Lightroom.

    Und was ist mit anderen Programmen?
    Capture One mit einem billigen MIDI-Controller kann mit einem solchen Programm gehandhabt werden (und Lightroom würde wahrscheinlich auch damit arbeiten):

    https://fotorys.wordpress.com/midi2macro/

    • Sir Apfelot sagt:

      Ja, das ist nur für Lightroom. Die Midi-Controller sind nicht so optimiert auf Lightroom, was die Verteilung der Buttons betrifft. Und viele Fotografen brauchen nur Lightroom. Wer gerne was universelleres hat, der ist natürlich mit einem Midi-Controller und einem passenden Software-Treiber besser bedient. Lightroom geht mit dieser Lösung dann natürlich ebenfalls.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.