Palette Gear: modulare Alternative zu Loupedeck für Lightroom, Photoshop und Co.

Palette Gear ist ein modulares Mischpult für Adobe-Programme wie Lightroom und Photoshop sowie für Final Cut Pro X und Capture One Pro. Durch den Aufbau in Form von Modulen und die Konnektivität mit vielen verschiedenen Programmen ist es eine gute Alternative zu Loupedeck. Loupedeck habe ich euch Ende letzten Jahres bereits vorgestellt; es handelt sich ebenfalls um ein Bedienpult – allerdings mit festem Aufbau und vorrangig konzipiert für Adobe Lightroom. Es ist noch immer nicht erhältlich, weshalb es hier um Palette Gear gehen soll. Ein interessantes Konzept, das aber auch ein paar Negativpunkte mitbringt.

Die einzelnen Module von Palette Gear: Core, Knopf, Drehregler und Schieberegler. Quelle: Herstellerseite

Die einzelnen Module von Palette Gear: Core, Knopf, Drehregler und Schieberegler. Quelle: Herstellerseite

Foto und Video mit schnellerem Workflow bearbeiten

Wenn ihr hobbymäßig Fotos und Videos bearbeitet, dann könnt ihr eigentlich schon aufhören zu lesen. Denn dieses Tool ist im Grunde nur etwas für den Professional Workspace; also für Leute, die ihren Workflow gewinnbringend verbessern wollen. Denn auch Laien und Hobbyfotografen könnten die Palette Gear Module sicher gut einsetzen, jedoch sind sie ziemlich teuer. Für das Palette Gear Starter Kit zahlt man immerhin schon 239,99 Euro. Einzelne Module kosten dann von 39,99 Euro aufwärts.

Kompatible Software

Laut der Herstellerseite können Funktionen, Regler und Shortcuts der folgenden Programme auf die einzelnen Bedieneinheiten gelegt werden:

  • Lightroom CC
  • Photoshop CC
  • Premiere Pro CC
  • After Effects CC
  • Illustrator CC
  • InDesign CC
  • Audition CC
  • Final Cut Pro X
  • Capture One Pro

Theoretisch sind aber auch noch eine Unzahl weiterer Apps und Programme mit den Reglern bedienbar. Denn die einzelnen Bedieneinheiten des Palette Gear können mit Tastenkombinationen belegt werden, sodass einfaches Ausschneiden, Einfügen und Kopieren genauso möglich ist wie die Kalibrierung der Sättigung oder das Heranzoomen an ein Bild bzw. einen Videoausschnitt. Ausgenommen von Tastatur-Shortcuts sind übrigens die Schieberegler, welche aber für Systemeinstellungen wie Helligkeit und Lautstärke verwendet werden können.

Was ist mit Affinity Photo von Serif?

Wie bei Loupedeck auch, so konzentrieren sich die Einstellmöglichkeiten von Palette Gear vornehmlich auf Adobe-Produkte. Klar, die sind marktführend im professionellen Bereich von Foto und Video in Benutzung. Jedoch sollte (meiner Meinung nach) Software wie Affinity Photo von Serif nicht ausgespart werden. Die ernstzunehmende Alternative zu Photoshop bringt gleiche Funktionen und ähnliche Menüs mit. In Zukunft sehe ich Affinity Photo als ernstzunehmende Konkurrenz zu Photoshop, da für einen wesentlich geringen Einmalpreis die gleiche Funktionalität geboten wird.

Lesetipp: Kurzer Vergleich von Photoshop und Affinity Photo eines Hobbyanwenders

Palette Gear Kit und Buttons kaufen

Natürlich gibt es diese professionelle Unterstützung für den kreativen Workflow in Lightroom, Photoshop, Premiere Pro und Co. auch bei Amazon. Falls ihr euch ein Palette Gear Kit mit Core, Drehregler, Schieberegler und Buttons kaufen wollt, dann habe ich euch hier mal unterschiedliche Sets zusammengestellt:

Starter Kit
1 Bewertungen
Starter Kit
Das Palette Gear Starter Kit besteht aus einem Core, zwei Knöpfen, einem Schieberegler und einem Drehregler. Damit lassen sich schon einige Funktionen für die Bearbeitung von Video und Foto übernehmen.
Expert Kit
1 Bewertungen
Expert Kit
Das Palette Gear Expert Kit bringt neben dem Core zwei Buttons sowie zwei Schieber und drei Drehknöpfe mit. Wenn ihr also die sieben Funktionen, die ihr ständig nutzt, abkürzen wollt, dann ist dies das Mittel der Wahl.
Professional Kit
1 Bewertungen
Professional Kit
Mit dem Palette Gear Professional Kit gibt’s die Rechen- und Steuereinheit sowie vier Knöpfchen, vier Schieberegler und sechs Dreheinheiten. Am Anfang schreibt ihr am besten dran, welches Modul was macht – nach einer Weile seid ihr aber so flink in der Nutzung, dass sich die Investition (eventuell) lohnt.

Eure Meinung?

Lebt ihr davon, Fotos und / oder Videos zu bearbeiten? Falls ja, was haltet ihr vom Palette Gear – eine gute Möglichkeit, die Arbeit zu beschleunigen, oder teurer Schnickschnack? Lasst gern eure Meinung zum Palette Gear als Kommentar da 😉

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.