macOS Mojave Download + Installer als USB-Bootstick kaufen

macOS Mojave ist benannt nach der gleichnamigen Mojave-Wüste.

macOS Mojave, das im September 2018 auf den Markt kam, stellt einen weiteren großen Schritt in der Evolution der Mac Betriebssysteme dar. Ob ihr ein Upgrade durchführen oder ein Downgrade in Betracht ziehen möchtet, ein bootbarer USB-Stick mit dem macOS Mojave Installer ist oft unumgänglich.

In diesem Beitrag erklären wir euch, warum der Erwerb eines vorgefertigten Bootsticks oft die klügere Entscheidung ist, vor allem angesichts der zahlreichen neuen Funktionen und Verbesserungen, die dieses Betriebssystem mit sich bringt.

macOS Mojave Bootstick

Da ihr es sicher eilig habt und an euren USB-Stick mit dem macOS Mojave Installer kommen möchtet, habe ich hier direkt den Link zum Bootstick auf Amazon.

D-S Systems Installation-Bootstick kompatibel mit MacOS 10.14 Mojave OS X Bootfähiger Bootable USB...
  • Kommt mit einer detaillierten, aber leicht verständlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung. Komplett in Deutsch.
  • Mit diesem D-S Systems USB (Type-A) Bootstick ist es möglich, eine komplette Neuinstallation auf beispielsweise einer...
  • Überprüfen Sie immer vorher die Systemvoraussetzungen. Im Zweifelsfall können Sie die Kompatibilität überprüfen,...

Ihr seid auf der Suche nach einem bootbaren USB-Stick für ein anderes macOS oder OS X? Dann bitte hier entlang zu unserer Übersicht.

Booten vom Stick: So verwendet ihr den Bootstick

Wenn ihr euch für den Kauf eines Bootsticks entscheidet, ist der macOS Mojave Download bereits darauf enthalten.

Wichtig: In der folgenden Anleitung habe ich eine Erklärung für Intel-Macs und Apple Silicon Macs, aber einige Apple Betriebssystem laufen nur auf Intel-Macs und andere nur auf Apple Silicon Macs. Ich habe dies im Kopf, aber wollte nicht für jedes System die Anleitung anpassen.

Um den Mac von dem USB-Stick zu booten, geht ihr wie folgt vor:

  1. Mac neu starten
  2. Intel-Macs: direkt nach dem Start (bei den meisten Macs gibt es einen Ton), haltet ihr die Option-Taste (auch ALT- oder Wahl-Taste genannt) gedrückt
    Apple Silicon Macs: hier muss man beim Einschalten direkt die Einschalttaste gedrückt lassen
  3. nun sollte der Bootmanager starten und euch zeigen, von welchen Volumes ihr booten könnt (bei Apple Silicon Macs kommt ihr in die Startoptionen, welche ähnlich funktionieren, allerdings muss man hier das Starten von USB-Sticks im Startsicherheitsdienstprogramm erlauben)
  4. wählt hier den USB-Stick und fahrt fort
  5. damit sollte der Installer von macOS Mojave gestartet werden

Ich hoffe, damit schafft ihr es, den Bootstick – und hoffentlich auch euren Mac – zum Laufen zu bringen.

macOS Mojave downloaden und Bootstick erstellen? Danke, nein!

Das Erstellen eines Bootsticks für macOS Mojave kann kompliziert sein. Oftmals scheitert der Prozess, und wenn ihr keinen zweiten Mac zur Verfügung habt, wird es noch schwieriger. Ich habe es schon mehrfach probiert und letztendlich mit meinem alten iMac nur einen bootbaren USB-Stick mit OS X El Capitan hinbekommen.

Manche Leute haben auch von Problemen mit bestimmten USB-Sticks gemeldet, während andere schon beim Download des macOS Installers verzweifeln. Unterm Strich kann man Stunden damit verbringen, ohne am Ende einen funktionierenden Bootstick zu haben.

Die Stacks kamen in macOS Mojave dazu und sorgen für Ordnung auf dem Schreibtisch.

Bootbaren USB-Stick mit macOS Mojave von D-S Systems

Die oben schon erwähnten, bootbaren USB-Sticks von D-S Systems sind eine Empfehlung von einem Leser, der selbst auf der Suche nach einem macOS Download war und sich einen Bootstick mit dem Installer erstellen wollte. Bei der Recherche ist er irgendwann auf die Installer von D-S Systems gestoßen und hat damit gute Erfahrungen gehabt.

D-S Systems bietet auf Amazon eine Reihe von geprüften und funktionierenden Apple Betriebssystemen auf USB-Sticks an. Der Vorteil ist, dass ihr hier bootbare und zuverlässige USB-Sticks erhaltet, mit denen man auch Macs neu installieren kann, die sich nicht mehr booten lassen.

Warum nicht eBay?

Es mag verlockend sein, einen günstigen Bootstick auf eBay zu kaufen, aber Vorsicht ist geboten. Oft sind diese Sticks mit Malware infiziert, was euren Mac direkt nach der Installation schon zu einer Virenschleuder machen kann. Bei D-S Systems könnt ihr sicher sein, dass ihr ein sauberes und funktionierendes Mac Betriebssystem erhaltet.

Der Darkmode ist eine Neuerung in macOS Mojave, die besonders augenscheinlich ist und bis heute bei mir aktiviert ist.
Der Darkmode ist eine Neuerung in macOS Mojave, die besonders augenscheinlich ist und bis heute bei mir aktiviert ist.

macOS Mojave – das Wichtigste in Kürze

  • Veröffentlichungsdatum: macOS Mojave wurde am 24. September 2018 veröffentlicht.
  • Letzte Aktualisierung: Die letzte Version ist 10.14.6, veröffentlicht am 22. Juli 2019.
  • Nachfolger: Der Nachfolger ist macOS Catalina, veröffentlicht am 7. Oktober 2019.
  • Architektur: Das Betriebssystem basiert auf der x86-64 Architektur.
  • Kompatibilität: Es ist kompatibel mit Mac-Geräten, die Mitte 2012 oder später hergestellt wurden.
  • Dark Mode: Einführung eines systemweiten Dark Modes.
  • Desktop Stacks: Diese Funktion organisiert Dateien auf dem Desktop in Stapeln.
  • Finder Verbesserungen: Der Finder erhielt eine Galerieansicht und zusätzliche Metadaten.
  • Sicherheitsfunktionen: Verbesserte Datenschutzeinstellungen für die Kamera, das Mikrofon und andere Bereiche.
  • App Store Überarbeitung: Der Mac App Store wurde komplett überarbeitet.
  • Systemanforderungen: Unterstützt werden iMacs ab Ende 2012, MacBook Air ab Mitte 2012, MacBook Pro ab Mitte 2012, Mac mini ab Ende 2012, Mac Pro ab Ende 2013, und MacBook ab Anfang 2015.
  • Dynamischer Desktop: Diese Funktion ändert das Desktop-Hintergrundbild basierend auf der Tageszeit.
  • Schnellaktionen im Finder: Ermöglicht das Ausführen einfacher Aktionen direkt im Finder, ohne eine App öffnen zu müssen.
  • Safari-Updates: Verbesserte Datenschutzfunktionen in Safari, einschließlich besserer Tracking-Prävention und stärkerem Passwortschutz.
  • FaceTime-Gruppenanrufe: Unterstützung für Gruppenanrufe in FaceTime wurde hinzugefügt.
  • Neue Apps: Einführung von News, Aktien, Home und Sprachmemos Apps, die von iOS portiert wurden.
  • Continuity Camera: Diese Funktion ermöglicht es, Fotos oder Dokumente direkt von einem iPhone oder iPad in macOS einzufügen.
  • APFS für Fusion Drives: Apple File System (APFS) wird jetzt auch für Fusion Drives und HDDs unterstützt.
  • Sicherheitsupdates: Einführung von verbesserten Sicherheitsprotokollen und regelmäßigen Updates für besseren Schutz.
  • Metal API: Weiterentwicklung der Metal API für verbesserte Grafikleistung.
  • Siri-Verbesserungen: Siri kann jetzt mehr Fragen beantworten und hat eine verbesserte Stimme.
  • Download als Installer auf USB-Stick: hier bei Amazon
D-S Systems Installation-Bootstick kompatibel mit MacOS 10.14 Mojave OS X Bootfähiger Bootable USB...
  • Kommt mit einer detaillierten, aber leicht verständlichen Schritt-für-Schritt-Anleitung. Komplett in Deutsch.
  • Mit diesem D-S Systems USB (Type-A) Bootstick ist es möglich, eine komplette Neuinstallation auf beispielsweise einer...
  • Überprüfen Sie immer vorher die Systemvoraussetzungen. Im Zweifelsfall können Sie die Kompatibilität überprüfen,...
Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials