Meine Erfahrungen mit Audible: Hörbücher und Hörspiele per App

Audible ist ein seit 1995 aktiver Anbieter für Hörbücher und Hörspiele in digitaler Form. Seit 2008 ist er ein Teil von Amazon; als Tochterunternehmen des Versandriesen werden bis heute Hörerlebnisse produziert und im Abo-Modell angeboten. In diesem Beitrag findet ihr meine Erfahrungen mit dem Angebot und der iOS- sowie macOS-App sowie allgemeine Infos zum Abonnement, das ihr 30 Tage lang kostenlos testen könnt. 

Transparenzhinweis: Dieser Beitrag entstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Audible. Da ich den Service aber seit Jahren privat nutze, haben sie damit bei mir offene Türen eingerannt. Ein Beweis dafür, dass ich nicht erst jetzt mit Audible gestartet habe, um den Beitrag zu schreiben, findet man sogar in meinem Audible-Konto. 😉

Ich hätte es selbst nicht gedacht, aber ich bin schon seit vielen Jahren zahlender Kunde bei Audible (Screenshots: Sir Apfelot).

Ich hätte es selbst nicht gedacht, aber ich bin schon seit vielen Jahren zahlender Kunde bei Audible (Screenshots: Sir Apfelot).

Allgemeines zum Audible-Angebot

Audible ist das englische Wort für „hörbar“ – und genau das wollte Donald Katz, ein Autor aus den USA, im Jahr 1995 mit Büchern machen. Also gründete er die Audible Inc. als Hörbuchverlag, die 2004 als Joint Venture in Form der Audible GmbH auch nach Deutschland kam. In 2008 kaufte Amazon den amerikanischen Teil und 2009 die deutschen Teile von Audible auf. 

Bis heute werden unter dem „Hörbar“-Namen Hörbuchdownloads angeboten. Zum Angebot gehören aber auch Hörspiele und Hörbuchserien von Bestseller-Autoren. Viele Titel sind dabei exklusiv nur bei diesem Anbieter zu finden und zudem App-exklusiv, also nicht als CD erhältlich. Aber wer, außer Sammler/innen, will noch wirklich CDs kaufen?

Angebot ansehen: Hier geht’s zur Anbieterwebseite

Amazon Audible bietet Hörbücher, Hörspiele und Podcast-Abos zum günstigen Preis an. Hier findet ihr meine Audible Erfahrungen aus mehreren Jahren Nutzung der App für iPhone, iPad und Mac.

Amazon Audible bietet Hörbücher, Hörspiele und Podcast-Abos zum günstigen Preis an. Hier findet ihr meine Audible Erfahrungen aus mehreren Jahren Nutzung der App für iPhone, iPad und Mac.

Meine Erfahrungen mit Audible

Ich bin nun seit knapp 3 Jahren bei Audible dabei und nutze die App beispielsweise, um beim Autofahren Hörbücher anzuhören. Aber auch beim Rasenmähen, bei Arbeiten im Haushalt und so weiter kommt sie zum Einsatz. Mein Dauerpartner beim Anhören der einzelnen Inhalte während lauter Arbeiten (auch Holz hacken oder Böden schleifen) sind dabei die Bose QuietComfort 35 (Serie II) Kopfhörer. 

Die Idee von Audible, Hörbücher für Abonnenten gegen Credits bzw. „Guthaben“ statt gegen Bares zu verkaufen, ist gut. Die meisten Hörbücher kosten dann statt zum Beispiel 29,95 EUR nur einen monatlichen Abo-Betrag, was 9,95 EUR sind. Für knapp 10 Euro kaufe ich mir doch eher mal ein Hörbuch als für 20 oder 30 Euro. Und für die Kinder fallen auch mal ein paar passende Hörspiele ab. Und manche Inhalte kosten sogar nur einen halben Credit, sodass zwei Titel pro Monat möglich sind.

Über die Webseite erhält man mit dem Guthaben für knapp 10 Euro ein Hörbuch – bei Angeboten sogar für ca. 5 Euro.

Über die Webseite erhält man mit dem Guthaben für knapp 10 Euro ein Hörbuch – bei Angeboten sogar für ca. 5 Euro.

Meine Meinung zur App auf Apple-Geräten

Die Audible App gibt es als kostenlosen Download für iPhone, iPad und Mac. Das Feature „Whispersync“ ist extrem praktisch, da es zwischen allen Geräten, auf denen die Audible-App läuft, die Abspielpositionen synchronisiert. Damit kann ich ohne Probleme zwischen iPad, iPhone und Mac wechseln und trotzdem an der Stelle weiter hören, an der ich vorher aufgehört habe.

Ebenfalls sehr gut ist, dass die Inhalte auf das entsprechende Gerät geladen werden. So ist das Anhören im Offline-Modus möglich. Die Bedienung ist dabei intuitiv. Und das Angebot wird immer weiter ausgebaut. Neben den für mich interessanten Sci-Fi-Hörbüchern sowie den Inhalten für meine Kinder kommen mittlerweile auch stetig Podcasts dazu. Und ich mag Podcasts.

Audible-Abo pausieren – das müsst ihr wissen

Audible bietet die Möglichkeit nach einer gewissen Nutzungsdauer des Angebots das Abonnement für 3 Monate zu pausieren. So muss man es nicht kündigen und sich dann wieder neu registrieren – und man behält seine Bibliothek in einem Nutzerkonto bei. Eine kleine Kritik meinerseits ist dabei, dass man nur alle paar Monate pausieren kann und dass das mit einigen Einschränkungen einhergeht. Um die Pause zu starten, schreibt man dem Kundenservice. Folgende Vorteile gelten während der Abo-Pause nicht:

  • die Gefällt-mir-Garantie bei Audible-Inhalten
  • das kostenlose Abonnieren von Podcasts
  • die Nutzung von 1/2 Guthaben für einige Inhalte
  • das Einkaufen zum Vorteilspreis von maximal 9,95 Euro
Auf dem Screenshot von der Audible-Webseite sieht man, welche Einschränkungen es bei der Pausierung des Abos gibt.

Auf dem Screenshot von der Audible-Webseite sieht man, welche Einschränkungen es bei der Pausierung des Abos gibt.

Ein kleiner Verbesserungsvorschlag

Da ich persönlich pro Monat oftmals kein ganzes Hörbuch schaffe, weil ich mehr Podcasts (außerhalb von Audible) höre, baut sich bei mir eine Menge Guthaben auf. Da wäre es gut, wenn es die Möglichkeit gäbe, länger zu pausieren und erst dann wieder ins Abo einzusteigen, wenn das Guthaben aufgebraucht ist. Vielleicht kommt dieses Feature ja in Zukunft. Ansonsten ist auch verständlich, dass Amazon mit dem Angebot Geld machen und Abos möglichst am Laufen halten will.

Hörbuch-Kauf: Nicht über die iPhone- und iPad-App möglich

Ein wichtiges Detail für die Nutzung von Audible: Das Kaufen von Inhalten über die iOS-App ist aufgrund der Beschränkungen von Apple nicht möglich. Deshalb kann man an iPhone und iPad einen Audiotitel nur „Zum Merkzettel hinzufügen“ und muss ihn dann später über die Webseite von Audible kaufen. 

Das Kaufen von Audio-Inhalten über die App ist leider nicht möglich. Man kann sich die Hörbücher oder -spiele aber merken und später über die Webseite kaufen.

Das Kaufen von Audio-Inhalten über die App ist leider nicht möglich. Man kann sich die Hörbücher oder -spiele aber merken und später über die Webseite kaufen.

Das ist etwas umständlich, ist aber der Idee von Apple geschuldet, dass bei allen Käufen, die über eine App getätigt werden, 30% Provision an Apple gezahlt werden müssen. Die Amazon-App ist nebst ein paar anderen Shopping-Angeboten eine der wenigen Ausnahmen dieser Regel. Bei Audible war Apple wohl nicht so entgegenkommend.

Gratis Test für 30 Tage möglich

Falls ihr euch noch nicht sicher seid, ob Audible etwas für euch ist, könnt ihr das Angebot 30 Tage lang kostenlos testen. Die entsprechende Option findet ihr auf den oben verlinkten Seiten des Anbieters. Die während der Testphase erworbenen Hörbücher und / oder Hörspiele verbleiben auch nach Kündigung in der persönlichen Bibliothek und können immer wieder gehört werden. Gleiches gilt auch, wenn ein vollwertiges Abo gekündigt wird. Die während der Nutzung ausgesuchten Titel verbleiben auch dann in eurem Besitz, sodass ihr sie ohne weitere Kosten mehrfach hören könnt.

Mein Fazit zu Audible von Amazon

Das nun bald 25-jährige Angebot von Hörbüchern und Hörspielen sowie auch immer mehr Podcasts namens „Audible“ gefällt mir ganz gut. Nach mehreren Jahren Nutzung kann ich ein positives Fazit ziehen und mich mit den kleinen Kritikpunkten, die wahrscheinlich jeder anders sieht, abfinden. Die günstigen Audio-Angebote in digitaler Form sind gute Alternativen zu teureren Hörbüchern und durch die Abdeckung verschiedenster Genres und demographischen Zielgruppen ist für alle etwas dabei. Noch bis 18. Dezember 2019 könnt ihr euch das Abo übrigens ein halbes Jahr lang für 4,95 € statt 9,95 € sichern: Hier die Details des Angebots 😉

Ein Tipp am Rande: Aktuell gibt es bei Eleonto die Zendure Supertank mit 100 W Leistung (auch zum Laden von großen MacBook Pro Modellen geeignet!) für knapp 104 Euro als B-Ware. Die Powerbank kostet sind ca. 170 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle News 1x pro Woche

Du magst die Artikel auf Sir Apfelot?
Dann trage dich in meinen wöchentlichen Newsletter ein.