Neue Apple-Schulungen für technisches Personal in Unternehmen

Wenn in einem Unternehmen Apple-Geräte wie iPhone, iPad und Mac genutzt werden, dann muss sich die IT auch damit auskennen. Damit sich potenzielle Mitarbeiter/innen als entsprechend qualifiziert zeigen können, gibt es von Apple ab sofort neue Schulungen und Zertifikate. Diese können auch vom bestehenden IT-Support und der Technikverwaltung in der Firma genutzt werden, um die nötigen Kenntnisse für die Ausgabe, Pflege und Vernetzung der Technik weiter zu trainieren. „Die Schulungen sind komplett neu gestaltet und in ein Onlineformat zum Selbststudium umgewandelt worden. Teilnehmer:innen können ihre Kompetenz mit zwei neuen Prüfungen nachweisen und ein Zertifikat von Apple erhalten“, heißt es in der Pressemitteilung.

Apple hat neue Online-Schulungen und Zertifikate vorgestellt, dank denen IT-Fachkräfte ihre Fähigkeiten und Kenntnisse ausbauen sowie dieses nachweisen können. Hier findet ihr die wichtigsten Informationen zum Thema sowie alle Links.

Apple hat neue Online-Schulungen und Zertifikate vorgestellt, dank denen IT-Fachkräfte ihre Fähigkeiten und Kenntnisse ausbauen sowie dieses nachweisen können. Hier findet ihr die wichtigsten Informationen zum Thema sowie alle Links.

Online-Schulungen und Zertifikate für den Umgang mit Apple-Technik

Neben den bestehenden Angeboten sind ab sofort zwei neue Training-Kurse auf training.apple.com verfügbar. Die aufeinander aufbauenden Abschnitte sorgen dafür, dass Absolvent/innen mit der Zeit immer mehr Fähigkeiten und Kenntnisse erlangen, um den IT-Support an Apple-Geräten zu realisieren. In der oben verlinkten Pressemeldung wird auch auf den Abschluss der Kurse hingewiesen: „Nach Abschluss jedes Kurses stehen neue Zertifizierungsprüfungen zur Verfügung, um die auf den einzelnen Stufen erworbenen Kompetenzen mit entsprechenden digitalen Zertifikaten von Apple nachzuweisen.

Apple-Zertifizierung für IT-Kräfte: Kosten und Aussichten

Gratis sind die Kurse und Prüfungen dabei allerdings (noch) nicht. Zwar heißt es in einem Zitat von Susan Prescott, Vice President of Enterprise and Education Marketing bei Apple, unter anderem „[…] wir arbeiten daran, dass entstehende Aufwendungen kein Hindernis für den Erwerb einer Apple Zertifizierung darstellen.“, aber diese Arbeiten scheinen noch nicht abgeschlossen zu sein. Jede Schulung kostet inklusive der Abschlussprüfung insgesamt 149 US-Dollar (ca. 142,27 Euro). Die ausgestellten Zertifikate können nach erfolgreich abgelegter Prüfung an Lebensläufe angehangen, in Jobbörsen und Arbeitsnetzwerken wie LinkedIn oder Xing präsentiert bzw. anderweitig vorgelegt werden. Interessierte ohne die nötigen Mittel können ggf. Gutscheine der Mac Admins Foundation bekommen: macadmins.org. 

Weitere Informationen zum Thema findet ihr in der Pressemitteilung sowie auf den zusätzlich verlinkten Seiten. Viel Spaß beim Lernen!



Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.