orgaMax, Sparkasse und die Online-Banking-PIN – warum einfach, wenn es auch kompliziert geht?

orgaMAX meldet falsche PIN trotz richtiger Eingabe bei der Sparkasse

Ich nutze zum Schreiben von Rechnungen leider schon seit Jahren das Programm orgaMAX [unter Windows mit Parallels Desktop->parallels-desktop]. „Leider“ deshalb, weil ich es eigentlich nicht leiden kann, extra für bestimmte Programme den virtuellen Windows-PC anwerfen zu müssen. In meinem Fall würde aber eine Umstellung auf ein anderes Programm eine Menge Arbeit bedeuten, die ich bisher erfolgreich umgehen konnte.

Online-Banking-Login meldet Fehler trotz korrekter PIN

Der eigentliche Inhalt von diesem Blogbeitrag sollte jedoch ein Problem aufzeigen, auf das ich vor einigen Wochen gestossen bin, als ich meine Online-Banking-PIN bei der Sparkasse verändert habe und dabei statt der normalen vier Stellen mal eine PIN mit sechs Stellen verwendet habe.

Ich wollte kurz danach wie gewohnt die Umsätze über den Bankingzugang in orgaMAX abrufen, bekam aber bei jedem Login-Versuch die Meldung, dass die Authentifizierung fehl geschlagen wäre. Und wie das so ist: Nach drei Versuchen war mein Online-Banking-Zugang gesperrt. Dabei war ich mir 100% sicher, dass ich die richtige Zahlenkombination eingegeben habe.

Die Fehlermeldung bei orgaMAX lautet bei mir so:

LetsTrade2-Fehler! Fehlermeldung:
Fehlermeldung: Dialog abgebrochen (HBMSG=10321) (9800); Anmeldename oder PIN ist falsch. (9931); PlN/TAN Prüfung fehlgeschlagen (9010); Zugelassene Zwei-Schritt-Verfahren für den Benutzer. (3920)

 

orgaMAX meldet falsche PIN trotz richtiger Eingabe bei der Sparkasse

orgaMAX meldet falsche PIN trotz richtiger Eingabe bei der Sparkasse.

Support hat geholfen: PIN beim Login auf 5 Stellen kürzen

Nach mehrmaligem Ändern der PIN und mehrmaligem Rauswurf aus dem Online-Banking war ich etwas verzweifelt und habe mal beim orgaMAX Support angefragt, warum ich dort immer die Meldung bekomme, dass meine PIN falsch wäre.

Die Antwort war hilfreich und überraschend zugleich. Hilfreich, weil ich danach in der Tat wieder die Umsätze abrufen konnte, aber überraschend, weil mir gesagt wurde, dass ich statt der verwendeten sechs Ziffern der PIN mal nur die ersten fünf als PIN eingeben soll. Es gäbe da ein Problem mit der Übergabe der Daten und in der Regel würde es funktionieren, wenn man nur fünf Ziffern eintippt und dann weiter klickt.

Ich bin froh, dass es nun wieder mit dem Abrufen der Umsätze klappt, aber ich finde es schon ein sehr merkwürdiges Verhalten. Ob es nun an orgaMAX oder an einer Komponente des Online-Banking oder der Sparkasse liegt, kann ich nicht sagen, aber benutzerfreundlich ist anders. 😉

 

Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.