Schutz vor Totalausfall: iOS-Update für iPhone 5 und 4s sowie alte iPads

Es gibt es iOS-Update, das sich speziell an alte Apple-Mobilgeräte richtet und sie noch bis Anfang November 2019 vor einem Ausfall vieler wichtiger Funktionen schützt. Das hat mit dem „Week Roll Over“ des GPS-Signals zu tun. Eine Erklärung dazu findet ihr weiter unten. Bei alten Apple-Geräten kann die Maßnahme dazu führen, dass nicht nur GPS-, sondern auch Internetfunktionen ausfallen. Ohne das Update für iPhone 5, 4s sowie iPad mini (Gen. 1), iPad 2 und iPad (Gen. 3 und 4) können also Webbrowsing, E-Mail, Messenger-Apps, iCloud und so weiter unbrauchbar werden.

Das aktuelle und nun recht eilige iOS-Update für iPhone 5 und 4s sowie alte iPads sorgt dafür, dass GPS und Internet weiter richtig funktionieren. (Symbolbild)

Das aktuelle und nun recht eilige iOS-Update für iPhone 5 und 4s sowie alte iPads sorgt dafür, dass GPS und Internet weiter richtig funktionieren. (Symbolbild)

Bis 3. November: iOS-Update für iPhone 5 und 4s sowie alte iPads

Ihr solltet noch bis spätestens Ende dieser Woche (KW 44, 2019) das besagte Update aufspielen. Auf andere GPS-Geräte wirkt sich der GPS Roll Over bereits seit April aus. Eine Erklärung dazu habe ich euch damals mit Blick auf Navigationssysteme gegeben: Hier ansehen. Kurz gesagt: Die Wochenvariable in GPS-Signalen wurde 1999 mit 10 Bit Länge erneuert, was dieses Jahr eine neuerliche Aktualisierung nötig macht. Neue Daten kommen dann mit 13-Bit-Wochenvariable, sodass der nächste Roll Over erst in über 155 Jahren ansteht. Damit die Geräte aber mit den 13-Bit-Daten klar kommen, brauchen sie eine Aktualisierung.

Als erstes solltet ihr auf dem alten iPhone oder iPad nachschauen, welche iOS-Version installiert ist. Das findet ihr unter Einstellungen -> Allgemein -> Info -> Softwareversion heraus. Hier habe ich euch die benötigten Versionen und die Geräte dazu aufgelistet:

  • iOS 10.3.4: iPhone 5, iPad (Gen. 4) WiFi + Cellular
  • iOS 9.3.6: iPhone 4s, iPad mini (Gen. 1) WiFi + Cellular, iPad 2 WiFi + Cellular (CDMA-Modell), iPad (Gen. 3) WiFi + Cellular

Informationen im Apple Support-Dokument HT210239

Apple hat zum Thema ein eigenes Support-Dokument veröffentlicht. Darin wird aufgezeigt, dass das Update – besonders fürs iPhone 5 – nur noch bis 3. November 2019 kabellos aufgespielt werden kann. Danach muss man den Umweg über Mac oder PC gehen, um per Backup eine Aktualisierung zu erwirken:

Beim iPhone 5 ist ein Update erforderlich, um die präzise GPS-Ortung aufrechtzuerhalten und weiterhin Funktionen zu nutzen, die auf dem korrekten Datum und der korrekten Uhrzeit basieren, einschließlich App Store, iCloud, E-Mail und Surfen im Internet.

Ein Tipp am Rande: Aktuell gibt es bei Eleonto die Zendure Supertank mit 100 W Leistung (auch zum Laden von großen MacBook Pro Modellen geeignet!) für knapp 104 Euro als B-Ware. Die Powerbank kostet sind ca. 170 Euro.

4 Kommentare

  1. Klink sagt:

    Hallo,
    meine Ex Frau benutzt das 4S. Wenn sie auf Update geht, wird ihr dann das erforderliche iPhone Update von Apple angezeigt und sie muss es dann nur noch über WLAN runterladen? Ich habe so kein Kontakt mehr zu ihr. Möchte ihr es aber mitteilen was sie machen muss, um das iPhone 4S weiter benutzen zu können. Ich kann das nicht für sie machen, weil wir uns nicht mehr sehen.
    Bitte um ausführliche Antwort.
    Vielen Dank .
    Gruß Richard

  2. MS sagt:

    Dear Sir 😉
    ich bin etwas nervös jetzt und blicke nicht durch:
    iOS 10.3.4: iPhone 5 – ich habe ein iPhone 5s, iOS 12.4.2, angeboten wurde gerade 12.4.3
    bin ich jetzt auf der sicheren Seite oder nicht ???
    Beste Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle News 1x pro Woche

Du magst die Artikel auf Sir Apfelot?
Dann trage dich in meinen wöchentlichen Newsletter ein.