Schwarzer Bildschirm: Mac wacht nicht aus dem Ruhezustand auf – diese Tipps helfen!

Schlafmodus wird nicht beendet, iMac, MacBook Pro aufklappen, zuklappen

Der Apple Mac, der iMac oder das MacBook wacht nicht aus dem Ruhezustand auf, der Bildschirm bleibt schwarz und es ist maximal der Mauszeiger zu sehen – dieses Problem tritt häufiger auf als man denken mag. Meist passiert es, wenn der Mac lange Zeit im Ruhezustand war, etwa übers Wochenende. Wer also mal sein MacBook (Pro) zugeklappt und es dann längere Zeit in Ruhe gelassen hat, kennt die Problematik vielleicht. Doch die Frage bei einem Mac, der nicht aus dem Schlaf-Modus aufwacht, ist: was ist die Lösung? Welchen Trick kann man anwenden? Hier die Antworten!

Schwarzer Bildschirm: Mac wacht nicht aus dem Ruhezustand auf! In diesem Ratgeber findet ihr Anleitungen, um das Problem zu lösen. Gibt es hier keine Antworten auf eure Frage, dann kontaktiert den Apple Support ;)

Schwarzer Bildschirm: Mac wacht nicht aus dem Ruhezustand auf! In diesem Ratgeber findet ihr Anleitungen, um das Problem zu lösen. Gibt es hier keine Antworten auf eure Frage, dann kontaktiert den Apple Support 😉

Mac wacht nicht aus dem Ruhezustand auf

Wie gesagt: Das Problem, dass der Apple Mac nicht aus dem Schlaf-Modus bzw. Ruhezustand aufwacht und der Bildschirm schwarz bleibt, ist nicht selten. Es gibt verschiedene Lösungsansätze. Deshalb möchte ich im Folgenden nicht nur eine Antwort, sondern mehrere Antworten auf die Frage nach der Behebung des Problems geben. Die Liste beginnt mit einfachen und fast schon offensichtlichen Maßnahmen – wenn diese bei euch nichts helfen, dann lest weiter. Vielleicht ist euch eine der aufwändigeren Lösungen eine Hilfe. Tipp für Tipp wird natürlich immer mehr Zeit fürs Troubleshooting benötigt…

Tipp 1: Bildschirm-Helligkeit und Stromversorgung prüfen

Wie gesagt, ich fange mal mit dem Offensichtlichen an. Wenn ihr den Mac oder iMac aus dem Ruhemodus holt bzw. euer MacBook (Pro) aufklappt, dann ist vielleicht der Bildschirm schwarz, aber der Rechner an sich vielleicht nicht inaktiv. Versucht einmal diese Schritte:

  • Regelt die Bildschirm-Helligkeit nach oben
  • Stellt sicher, dass der Mac auch wirklich angeschaltet ist
  • Ist der Mac / das MacBook an einen Monitor / Fernseher / Beamer angeschlossen, dann sollte auch dieser an sein
  • Schaut nach, ob der Mac am Stromnetz hängt – beim MacBook ist eventuell der Akku leer

Wer häufig mit dem Ruhezustand arbeitet, aber mal zur Abwechslung die Helligkeit runtergeregelt hat (bzw. aus Energiespargründen diese Einstellung automatisch vorgenommen wurde) oder aber den Computer ausgeschaltet hat, dem könnten diese Tipps eine Hilfe sein. Alle anderen müssen leider weiterlesen.

Tipp 2: Das Gerät einmal aus- und wieder anschalten

Der älteste Trick der Welt, wenn es um elektronische Geräte geht: einmal aus- und dann wieder einschalten. Um einen Neustart / Reboot zu erzwingen geht ihr wie folgt in zwei einfachen Schritten vor:

  1. Drückt den Power Button einige Sekunden bis der Mac / das MacBook ausgeht
  2. Wartet einige Momente und schaltet den Computer dann wieder an

Manchmal hilft ein Neustart bzw. das komplette Herunterfahren und wieder Anschalten des Apple Mac, um das Problem des schwarzen Bildschirms komplett zu beseitigen. Vor allem wenn das Betriebssystem OS X bzw. macOS ein Update bekommen hat, solltet ihr mal neustarten. Müsst ihr einen Neustart wie oben erklärt erzwingen, dann ist das zwar ärgerlich, aber eine mögliche Lösung.

Tipp 3: Zurücksetzen von SMC und NVRAM

So, nun sind wir mit den einfachen Antworten auf die Frage „Wie verhindere ich, dass mein Mac nach dem Ruhezustand nur einen schwarzen Bildschirm anzeigt?“ am Ende angelangt. Jetzt wird das Troubleshooting etwas umfangreicher. Denn helfen die vorbenannten Schritte nichts, dann solltet ihr über das Zurücksetzen von SMC (System Management Controller) bzw. vorher über einen Reset des NVRAM (Non-Volatile Random-Access Memory) nachdenken. Wie das helfen kann, was das überhaupt ist und wie das geht, das lest ihr in der Anleitung fürs Zurücksetzen von NVRAM, PRAM und SMC.

Tipp 4: macOS neu installieren

Habt ihr alle bis hier aufgezeigten Schritte durchgespielt und euer Mac, iMac oder das MacBook (Pro) wacht immer noch nicht wie gewünscht aus dem Ruhezustand auf? Dann solltet ihr vielleicht den Rechner neu aufsetzen, also macOS neu installieren. Auch wenn es möglich ist, macOS ohne Formatierung der Festplatte neu aufzusetzen, solltet ihr vorher natürlich trotzdem ein Backup machen!

Ratgeber: Upgrade auf macOS High Sierra 10.13: So geht’s!

Tipp 5: Passwort eingeben, auch ohne Abfrage

Der Mac wacht nicht aus dem Ruhezustand auf… In Apple- oder allgemeinen Technik-Foren liest man hier und da vom gleichen Problem. Der Mac wacht nicht aus dem Ruhezustand auf und der Bildschirm bleibt schwarz. Maximal wird noch der Mauszeiger angezeigt, aber nichts geht. Einige (ungewöhnliche) Tipps aus Foren, die auch in der Apple Community zusammengetragen wurden sind:

  • Das Admin-Passwort eingeben und bestätigen (auch wenn keine Eingabemaske angezeigt wird)
  • Die Einstellung „Power Nap“ deaktivieren, um den einfachen Ruhezustand statt „Tiefschlaf“ zu nutzen
  • Wenn absolut gar nichts hilft: Ruhezustand nicht mehr nutzen, nur noch an- und ausmachen

Zusatztipp: Nichts hilft? Fragt den Apple-Support!

Wacht der Apple-Computer immer noch nicht wie erwartet aus dem Ruhezustand / Schlaf-Modus auf, auch wenn ihr alle genannten Ratschläge befolgt habt, dann solltet ihr vielleicht den Support von Apple oder einen autorisierten Fachhändler zurate ziehen. Entweder ihr ruft beim Apple Support, im Apple Store bzw. in einer Händler-Filiale an oder ihr schafft euer Gerät direkt dorthin. Vor allem, wenn ihr einen AppleCare Protection Plan habt, lohnt sich das – dann ist das Troubleshooting in den meisten Fällen drei Jahre nach Kauf inklusive.

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

2 Kommentare

  1. Christian sagt:

    Der Grund für dieses Verhalten meines Mac Pro lag in einem USB switch mit eigener Stromversorgung. Ich habe ihn ersteinmal vom Computer getrennt, und nun wacht mein ‘Pro’ auch wieder auf Tastendruck auf.
    Alles gut !

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Christian! Danke für den Einwurf. Das ist ein guter Tipp… man kommt ja nicht drauf, das sowas am USB-Hub liegen könnte. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.