Sir Apfelot Wochenschau KW 21, 2024

Auch zum heutigen Freitag habe ich wieder ein paar Apple- und Tech-News der vergangenen Tage parat. Richtig, es ist wieder Zeit für die Sir Apfelot Wochenschau! Die Kalenderwoche 21 des Jahres 2024 hat unter anderem diese Meldungen hervorgebracht: OpenAI sichert sich weitere Medien-Inhalte fürs GPT-Training, Humane sucht Käufer, Spotify Car Thing wird im Dezember 2024 zu Elektroschrott, Mac-Systemeinstellungen sollen unter macOS 15 neu sortiert werden, Umfrage zeigt Verwendung von Altgeräten nach iPad- und iPhone-Upgrade, und mehr!

In der Sir Apfelot Wochenschau für die Kalenderwoche 21 des Jahres 2024 gibt's u. a. diese Meldungen: OpenAI sichert sich weitere Publikationen fürs GPT-Training, Humane soll verkauft werden, Systemeinstellungen sollen ab macOS 15 neu sortiert werden, und mehr!
In der Sir Apfelot Wochenschau für die Kalenderwoche 21 des Jahres 2024 gibt’s u. a. diese Meldungen: OpenAI sichert sich weitere Publikationen fürs GPT-Training, Humane soll verkauft werden, Systemeinstellungen sollen ab macOS 15 neu sortiert werden, und mehr!

GPT-Training mit Nachrichten: OpenAI und News Corporation schließen Deal

Die Firma hinter dem wohl bekanntesten Chatbot „ChatGPT“, OpenAI, hat sich mit der News Corporation auf die Verwendung von Archiven verschiedener Veröffentlichungen geeinigt. Über ein Dutzend Publikationen sollen nun für das KI-Training zur Verfügung gestellt werden – darunter das Wall Street Journal, MarketWatch, die New York Post, der Daily Telegraph und mehr.

Neben dem Deal mit der News Corporation konnte sich OpenAI in den letzten Wochen noch weitere Vereinbarungen zur Verwendung von Inhalten sichern, etwa mit den Financial Times und Reddit. Zusätzlich zum Zugang für Nachrichten-Inhalte soll es durch die News Corporation aber auch einen Austausch zu journalistischen Praktiken geben, sodass die Angebote von OpenAI zukünftig den jeweiligen Standards entsprechen können (Quellen: 1, 2).

Gefloppter „Ai Pin“: Humane sucht nach einem Käufer

Das „Ai Pin“ genannte KI-Gerät mit magnetischer Halterung zur Befestigung an der Kleidung wurde vom Hersteller Humane im April auf den Markt gebracht. Kurz darauf gab es die ersten Reviews, die allesamt negativ ausfielen. Nach etwas über einem Monat gibt es nun die (noch inoffizielle) Meldung, dass Humane einen Käufer sucht. Laut anonymen Quellen, die der Sache nahestehen sollen, wird für den Kauf eine Summe zwischen 750 Millionen und 1 Milliarde US-Dollar verlangt. Ob sich ein großer Tech-Anbieter die gefloppte Startup-Technik einverleiben will, bleibt abzuwarten (Quelle).

Spotify Car Thing ist ab Ende 2024 nicht mehr nutzbar

Kommen wir direkt zum nächsten Nischen-Gerät, das man zukünftig als Elektroschrott bezeichnen kann. Denn die Unterstützung für das „Spotify Car Thing“, ein kleines Gerät für das Musik-Streaming im Auto, wird am 9. Dezember 2024 eingestellt. Das von Spotify erst Anfang 2022 eingeführte Gerät mit Farbdisplay und Drehknopf kann dann nicht weiterverwendet werden. 

Es ist nicht möglich, andere Streaming-Dienste zu verknüpfen oder lokale Musikdateien (etwa MP3s) wiederzugeben. Zumindest nicht, wenn Spotify das System nicht öffnet. Ein FAQ zum Thema bietet Spotify an dieser Stelle an. Darin wird in einem Satz erklärt, dass es keine Möglichkeit gibt, den Kauf rückgängig zu machen und das Geld für das Gerät zurückzubekommen (zusätzliche Quelle). 

Affinity Apps mit Update auf Version 2.5

Nach dem Kauf der Affinity-Suite hatte Canva angekündigt, die von den Serif-Developern für die Zukunft angedachten Updates schneller auszuspielen (ich hatte hier dazu berichtet). Und so steht nun die Version 2.5 für alle Affinity-Programme bereit, also für Photo, Designer und Publisher. Neben der besseren Unterstützung für verschiedene Schriftarten wird mit der Version 2.5 unter anderem ein Tool zur Erstellung und Einbindung von QR-Codes eingeführt.

Die offizielle Pressemitteilung zum neuen Update findet ihr mit diesem Link (englisch). Die „Was ist neu?“-Übersicht mit allen Neuerungen und Änderungen gibt es hier (deutsch). Negativ ist mir persönlich aufgefallen, dass nach dem Update im Hilfe-Menü kein Suchfeld für individuelle Eingaben mehr angezeigt wird. Ich habe beim Pressekontakt angefragt, ob das eine gewollte Änderung oder ein Bug ist, und gebe euch Bescheid, wenn eine Antwort eingeht.

Xiaomi zeigt Apple-Parodie: Kopie des „Crush!“-Spots bewirbt neues Feature

Der Technik-Hersteller Xiaomi, der neben vielen anderen Produkten auch Smartphones anbietet, hat zur Ankündigung des nicht näher beschriebenen „Cinematic Vision“-Features die von Apple zur Vorstellung des neuen iPad Pro genutzte „Crush!“-Werbung parodiert. Anders als in dem von mehreren Seiten kritisierten Apple-Spot werden die in einer hydraulischen Presse platzierten Objekte aber nicht zerquetscht.

Vielmehr hält die Presse an, kurz bevor sie das erste Objekt auch nur berührt. Anschließend werden die Buchstaben CiVi von „Cinematic Vision“ hervorgehoben, wohl um ein so benanntes Smartphone anzukündigen. Zumindest für den indischen Markt, da das Video auf dem X-Profil von Xiaomi India geteilt wurde (zusätzliche Quelle).

Apples neue Vizepräsidentin für Inklusion und Diversität

Wie gegenüber Bloomberg bestätigt wurde, bekommt Apple eine neue Vizepräsidentin für Inklusion und Diversität: Cynthia Bowman, die zuvor bei der Bank of America als Chief Diversity, Inclusion and Social Responsibility Officer gearbeitet hat. Sie wird bei Apple die Stelle ausfüllen, die aktuell noch von Barbara Whye besetzt ist. Da Whye im Herbst dieses Jahres in Rente gehen wird, nutzen sie und Bowman die verbleibende Zeit, um einen nahtlosen Übergang zu gestalten. Whye wechselte erst 2021 von Intel zu Apple (Quelle). Apples Informationen zu Inklusion und Diversität findet ihr hier.

Neue Sortierung der Systemeinstellungen ab macOS 15

Wir haben uns gerade erst an das neue Design der Mac-Systemeinstellungen gewöhnt, das in 2022 mit macOS 13 Ventura eingeführt wurde. Trotzdem gibt es im Vorfeld der WWDC24 und der Vorstellung der neuen Apple-Betriebssysteme am 10. Juni 2024 Informationen zur neuerlichen Umgestaltung. Zwar soll das allgemeine Design der Systemeinstellungen unter macOS 15 gleich bleiben, jedoch sollen einige der enthaltenen Menüs verschoben oder zusammengefasst werden. Mitteilungen und Töne sollen z. B. nach unten rutschen, während neue Musik-Features im dazu passenden Menü eingeführt werden.

Der Allgemein-Bereich soll unter die Netzwerk-Einstellungen rutschen und noch mehr Optionen vereinen, etwa Display- und Hintergrundbild-Einstellungen. Auch der Listenpunkt „Datenschutz & Sicherheit“ soll verschoben werden. Und abseits der Systemeinstellungen, nämlich auf der Menüleiste am oberen Displayrand, soll das Siri-Symbol ab macOS 15 monochrom statt bunt angezeigt werden. Weiterhin hält sich das Gerücht, dass die „Apple-ID“ in „Apple Account“ oder hierzulande in ein „Apple-Konto“ umbenannt wird (Quelle).

Umfrage: Was passiert mit nicht mehr genutzten iPads und iPhones?

Bei CIRP (Consumer Intelligence Research Partners) findet man aktuell ein paar Umfrageergebnisse bezüglich der iPad- und iPhone-Nutzung bzw. dem Upgradeverhalten der befragten User. Daraus geht hervor, dass die meisten Leute ihr iPad drei oder mehr Jahre nutzen, bevor sie sich für ein Upgrade entscheiden. Zudem gibt es Informationen darüber, was dann mit den Altgeräten passiert.

Demnach geben 31% ihr iPad innerhalb der Familie oder an Freund/innen weiter (nur 11% beim iPhone). Ganze 36% behalten das iPad, etwa als Backup-Gerät oder für andere Zwecke (30% machen das mit ihrem iPhone). „Verloren, gestohlen oder kaputt“ gaben 23% als Upgrade-Grund an (nur 6% beim iPhone), während 6% das iPad verkaufen und 3% eine Trade-In-Option nutzen. Beim iPhone nutzen ganze 42% die Trade-In-Option, während 5% das Smartphone verkaufen und 7% „anderes“ angeben (Quelle).

Noch mehr Sir Apfelot für euch!

Meine Tipps & Tricks rund um Technik & Apple

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials
Shopping
  •  
  •