„Streaks Workout“ ist die neue Gratis-App der Woche

Streaks Wourout Fitness-App Icon

Ich muss gestehen, dass die neue Gratis-App der Woche von Apple zwiespältige Gefühle in mir hervorruft. Das Puzzle Tsuro vor zwei Wochen hat mich gleich begeistert und bei dem Alles-kaputt-mach-Spiel Colossatron war ich mir schnell sicher, dass es nicht mein Liebling wird. Bei Streaks Workout bin ich hin und her gerissen. Aber fangen wir mal vorne an, bevor ich gleich zu Fazit komme. 😉

Fitness für Faule

Apps wie Streaks Workout gibt es relativ viele im App Store. Ich glaube jeder ist schon mal über diese Namen wie 7 Minuten Fitness, 7 Minuten oder ähnliches gestolpert. Ihr gemeinsames Ziel: Sie wollen Menschen dazu bewegen, wenigstens ein Mini-Workout pro Tag abzuleisten, um damit ihrer Gesundheit ein bisschen was Gutes zu tun.

Streaks Workout unterscheidet sich aber dahingehend von den meisten anderen Apps, da man die Workoutzeit zwischen 6, 12, 18 und 30 Minuten wählen kann. Und bei 6 Minuten gibt es nun wirklich keine Ausrede mehr, dass man das Training nicht in seinem „vollen Tagesplan“ unterbringen könnte.

Die Übungen sind alle so gewählt, dass man höchstens eine Gymnastikmatte dafür benötigt. Ansonsten sind keinerlei Hilfsmittel nötig. Derzeit verfügt die App über 18 Übungen, aus denen man sich auch eigene Workouts zusammen bauen kann.

Die Kritikpunkte

Ich habe mir die App mal installiert und mir auch die entsprechenden Bewertungen im App Store durch gelesen. Einige davon dürften sich erledigt haben, denn manche Leute kritisieren, dass sich der Trainingsstand nicht im iPhone aktualisiert, wenn sie das Training am Apple TV gemacht haben. Da die aktuelle Version aber einen iCloud-Sync hat, dürfte sich das Thema erledigt haben.

Es gibt jedoch ein paar Punkte, die ich durchaus nachvollziehen kann:

  • Wenn man sein erstes Workout plant, wählt man selbst sechs Übungen aus der Liste. Wieso übernimmt das nicht die App und sucht Übungen aus, die den kompletten Körper abdecken?
  • Hat man das Workout gestartet, wählt die App zufällig die Reihenfolge der Übungen. Dabei passiert es manchmal auch, dass man zum Beispiel 2 oder 3 mal hintereinander Burpees oder andere Übungen hat. Das finde ich ungünstig und vermeidbar.
  • Die Ausführung der Übungen wird nicht erklärt. OK, die App hat kleine Icons zur Übung, in denen Strichmännchen mit zwei verschiedenen Zuständen die Übung zeigen, aber ich kann daran nicht erkennen, ob ich die Übung richtig mache. Man sollte hier lieber ein Erklärvideo mit Tipps zur Ausführung machen. Das haben andere Apps perfekt vorgemacht.
Was bitteschön sind Bodenhampelmänner und wie zum Teufel führt man die aus?!? Die Erklärung bleibt mir die App schuldig…

Was bitteschön sind Bodenhampelmänner und wie zum Teufel führt man die aus?!? Die Erklärung bleibt mir die App schuldig…

Ansonsten finde ich die App ganz nett. Man wird ein bisschen motiviert, jeden Tag was zu machen und kann auch in 10 Minuten (mit Umziehen) ein kleines Workout erledigen. Sowas macht mir in der Regel Spaß, aber hier fehlt mir ein bisschen der sportliche und gesundheitliche Hintergrund bei der Konzeption der App. Es ist aus meiner Sicht nicht damit getan, einfach ein paar Übungen nach dem Zufallsprinzip zusammenzuwürfeln. Ich denke, es gibt da sicher ein paar Regeln, nach denen Übungen besser ausgewählt werden. Ich kenne diese nicht, aber ich bin auch nicht der Programmierer der App. 😉

Fazit

Ich gebe es ehrlich zu: Bei mir ist die App direkt nach der Review wieder vom iPhone verschwunden. Ich denke, ich habe derzeit bessere Fitness-Apps auf dem Gerät, die ich sicher nicht so schnell austauschen werde.

Wenn man wirklich was für seine Fitness machen möchte, würde ich zu anderen, spezialisierteren Apps greifen, die auch die Abfolge und die Auswahl der Übungen nach einem durchdachten Prinzip erledigen. Als Spielerei kann man sich Streaks Workout sicher mal holen, aber ich würde euch eher die Apps „BWT – Body Weight Training“ von Mark Lauren und die „Asana Rebel“ Yoga-App empfehlen. Asana Rebel bietet auch ein täglich wechselndes 5 Minuten Workout und das Body Weight Training von Mark Lauren hat geführte Workouts, die ca. 30-40 Minuten dauern und sogar ein Warm-Up und Cool-Down beinhalten. Hier hat man das Gefühl, die App-Programmierer haben sich ein bisschen Gedanken über die Zusammenstellung der Übungen und Bewegungsabläufe gemacht…

Für alle die trotzdem gerne mal einen kostenlosen Blick auf die Fitness-App Streaks Workout werfen möchten, habe ich hier noch den Link zum App-Store:

Streaks Workout
Streaks Workout
Entwickler: Crunchy Bagel
Preis: 4,49 €

Die App hat übrigens auch eine eigene Homepage bekommen, die man unter streaksworkout.com anschauen kann. Dort sind allerdings auch nicht mehr Infos als im App-Store zu sehen.

Und hier noch keine Empfehlung für die beiden anderen Apps, die ich seit Jahren nutze und mit denen ich (und mein Rücken!) sehr zufrieden sind:

Asana Rebel: Yoga und Fitness
Asana Rebel: Yoga und Fitness
Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.