Notfall-Funktion: SOS-Taste auf Apple Watch und iPhone mit iOS 11

Mit dem Smartwatch-Betriebssystem watchOS 3 von Apple kamen schon einige Notruf- und Sicherheits-Updates auf die Apple Watch – mit iOS 11 werden entsprechende Features auch auf dem iPhone ausgeweitet. Das Absetzen von SOS-Anrufen, einem Notruf oder das Aufrufen der medizinischen Daten des iPhone-Besitzers werden mit iOS 11 noch einfacher. Hier mal eine Übersicht für alle, die immer sicher unterwegs sein wollen.

Schon seit einiger Zeit gibt es für iPhone und Apple Watch Notruf- und SOS-Funktionen. Diese werden unter iOS 11 ausgebaut.

Schon seit einiger Zeit gibt es für iPhone und Apple Watch Notruf- und SOS-Funktionen. Diese werden unter iOS 11 ausgebaut.

SOS-Funktion von iPhone und Apple Watch unter watchOS 3

Bereits in Verbindung mit einem iPhone, das iOS 10 nutzt, kann die Apple Watch effizient für Notrufe und Notfall-Informationen eingesetzt werden. Es gibt unter anderem die Optionen, Angehörige und Rettungsdienste zu informieren, den eigenen, aktuellen Standort zu teilen, und weitere nützliche Features für den Notfall. Auf der Apple Watch wird der Notruf über das Ausschalten-Menü abgesetzt, welches erscheint, wenn ihr die Seitentaste der Smartwatch einige Sekunden drückt. Ihr könnt neben der Watch-Nutzung auch einstellen, dass nach wenigen Sekunden automatisch ein Notruf vom iPhone ausgeht.

Auszug aus den Erklärungen und der Anleitung der offiziellen Support-Seite.

Auszug aus den Erklärungen und der Anleitung der offiziellen Support-Seite.

Health-App Notfallpass für Rettungskräfte

Schon seit iOS 8 gibt es die Möglichkeit, in der Health-App medizinische Daten zu hinterlegen, die Rettungskräfte und Ärzte im Notfall nutzen können, um zu helfen. Durch Angaben wie Blutgruppe, Gewicht und dergleichen mehr sind Entscheidungen schneller getroffen und Maßnahmen werden effizienter angewendet. Auch unter iOS 10 sowie im kommenden iOS 11 wird es den Notfallpass geben. Mit der Apple Watch unter watchOS 3 und dem kommenden watchOS 4 ist der Notfallpass auch über die Smartwatch aufrufbar.

Individuelle Infos könnt ihr hinterlegen, indem ihr die Health-App aufruft, dort den Notfallpass auswählt und dann auf Bearbeiten tippt. Zum Hinzufügen von Informationen, Notfallkontakten und dergleichen drückt ihr dann auf die grünen Kreise mit dem Plus. Habt ihr alles ausgefüllt, dann tippt ihr oben rechts auf Fertig. Weitere Informationen zum SOS auf der Apple Watch findet ihr beim Apple Support.

Bald auf dem Markt: Aktuelle Gerüchte zum iPhone 8

Notfall-SOS unter iOS 11: 5-mal Taste drücken

Unter iOS 11 sollen für die altbekannten Funktionen neue Features hinzugefügt werden. In den Einstellungen findet ihr dazu den Unterpunkt Notfall-SOS. Dort gibt es auch den Hinweis, dass ihr die Seitentaste des iPhones (Schlaf-Wach-Taste) fünfmal schnell drücken müsst, damit ein Notruf abgeschickt wird. Dazu kommt die Möglichkeit, einen automatischen Anruf abzuschicken, oder eben einen „regulären“ Notruf zu tätigen. Zudem könnt ihr nun neben der Health-App auch in den Einstellungen direkt Notfallkontakte hinzufügen. John Cipriani schreibt bei CNET.com zum neuen Seitentasten-Feature:

 „Ein möglicher Nachteil der Aktivierung von automatischen Anrufen ist das versehentliche Auslösen der SOS-Funktion. Alles, was es braucht, ist fünfmal schnelles Drücken der Schlaf/Wach Taste, um einen Anruf [Notruf] auszulösen, und es gibt keine Garantie, dass das nicht in der Tasche oder Handtasche passiert. Ich empfehle, die Countdown Sound Option aktiviert zu lassen […], um euch die Chance zu lassen, den Anruf abzubrechen.“

Die Option des Countdown-Tons gibt euch drei Sekunden lang ein Signal, das bei versehentlichem Auslösen eines Notrufs aktiv dafür sorgt, dass ihr ihn zurücknehmen könnt. Alternativ könnt ihr auch das automatische Auslösen von Notfallanrufen deaktivieren – dann müsst ihr nach fünfmaligem Drücken der iPhone-Seitentaste einen Slider auf dem Bildschirm zur Seite ziehen, um den SOS-Anruf abzusetzen.

iOS 11 bald offiziell: Termin und Infos zur September-Keynote 2017

SOS-Knopf ist seit 2017 in Indien Pflicht

Die Notfall- und SOS-Lösungen von Apple und anderen Smartphone- sowie Smartwatch-Herstellern sind zwar allgemein gesehen eine super Geste für mehr und schnellerer Hilfe. Allerdings sind sie in einigen Ländern auch einfach unumgänglich, wenn man als Anbieter von mobilen Geräten weiter am Markt bleiben will. Seit 2017 ist zum Beispiel der SOS-Knopf bei neuen Geräten in Indien Pflicht – damit soll vor allem Frauen geholfen werden, die nicht selten Opfer von Übergriffen werden. Ob ein spezieller Knopf mit Einzelfunktion oder SOS-Funktion für Multifunktionsknöpfe wie bei Apple, das ist den Herstellern überlassen. Bereits im April 2016 berichtete der Spiegel zum Thema.

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.