Im Test: UAG Schutzhülle für das Apple MacBook 12 Zoll

An der Optik der Schutzhülle kann man nur schwer meckern. Wie beim iPhone muss man bei jeder Hülle ein bisschen Optik gegen Schutzfunktion eintauschen. Auch beim iPhone habe ich allerdings keine Probleme damit, hier Abstriche zu machen, wenn man iPhone dafür unvermeidbare Stürze überlebt.

Vor einigen Wochen hat mir Urban Armor Gear – kurz UAG – eine Hülle für mein MacBook zugeschickt. Ich habe diese gerne für einen Test angenommen, da mein MacBook Pro an dem ich täglich arbeite, die meiste Zeit nur auf dem Schreibtisch verbringt, aber mein kleines 12-Zoll-MacBook durchaus auch mal von meinen Kindern drinnen und draussen genutzt wird.

Spätestens nachdem mein Junior das MacBook an den letzten warmen Tagen mit im Garten hatte und es dann im Eifer des Gefechts auf einem vollgepackten, kleinen Tisch ablegte, welcher auf dem gepflasterten Hof stand, war klar, dass hier eine Schutzhülle für den „harten“ Ausseneinsatz nicht die schlechteste Idee ist. Das MacBook war kurz davor von dem Stapel Krimskrams zu rutschen, auf dem es abgelegt wurde und ein Sturz auf den Steinboden hätte vermutlich mindestens ein zerbrochenes Display bedeutet.

Aus dem Grund ist die Hülle bei mir in guten Händen und hat mit Sicherheit realistische Testbedingungen erfahren. 😀

Die UAG Schutzhülle ist schon recht futuristisch von der Optik. Die Packung bietet einen kleinen Vorgeschmack darauf.

Die UAG Schutzhülle ist schon recht futuristisch von der Optik. Die Packung bietet einen kleinen Vorgeschmack darauf.

Anbringen der UAG Hülle

Die Schutzhülle besteht aus zwei Kunststoffteilen, die mit einer Art Gummiband verbunden sind. Vor dem ersten Anbringen sollte man sich die mitgelieferte Anleitung einmal ansehen, denn wenn man die Montage in der falschen Reihenfolge macht, führt es dazu, dass das Case an bestimmten Ecken nicht richtig abschließt. Ich habe es natürlich wie immer ohne Lesen der Anleitung probiert und bin gescheitert. Allerdings ist das auch kein großes Problem, denn die Hülle läßt sich mit etwas Geschick und leichtem Druck an den richtigen Stellen auch gut wieder entfernen.

Beim zweiten Versuch lief es dann besser und innerhalb von einer Minute hat man das Case am MacBook montiert. Ich denke, dass die Technik bei allen MacBook-Modellen ähnlich ist, so dass man die Montage auch am MacBook Pro oder Air relativ flott durchführen kann.

Die Fixierung der Ober- und Unterschale am MacBook erfolgt mittels kleiner Kunststoffkanten, die über die Ränder des Alugehäuses greifen. Die Teile stehen nicht mal einen Millimeter über, so dass sie auch das Display nicht beeinträchtigen.

Disclaimer

Weil immer mal wieder Leser bei Testberichten danach fragen: Das hier genannte Produkt wurde mir vom Hersteller für einen Test zur Verfügung gestellt. Es ist kein Geld geflossen und ich fühle mich nicht verpflichtet, ein Produkt gut zu bewerten, das ich nicht für gut befinde.

Hier sehe ich mich eher in der Pflicht für meine Leser eine ehrliche Bewertung abzugeben, denn lieber verärgere ich einen Hersteller mit einer begründet schlechten Bewertung als viele Leser mit einer vermeintlich guten Bewertung für ein mieses Produkt.

Wenn Produkte jedoch wirklich schlecht sind, bekommen diese in der Regel auch keine Plattform auf meinem Blog. Ihr könnt davon ausgehen, dass das Produkt (aus meiner subjektiven Sicht) kein totaler Müll ist, wenn ich mir die Zeit nehme, darüber zu schreiben. 😉

Optik der Schutzhülle

Über die Optik läßt sich wie bei allen Hüllen streiten. Die Meinungen reichen dabei von „potthäßlich“, wie es meine Freundin nannte, bis zu „voll cool“, wie mein Sohn die neue Optik betitelte. Ich stehe der Sache relativ neutral gegenüber, denn mir war die Schutzfunktion wichtiger. Was hilft mir ein hübsches MacBook, wenn das Display im Eimer ist? Und bei der täglichen Arbeit fällt mir eine Hülle sowieso schnell nicht mehr auf. Da zählen eher die „inneren Werte“.

Wichtig für viele Apple-User dürfte sein: Der Apfel auf der Oberseite des MacBook ist natürlich geschützt, aber so im Design eingepasst, dass man ihn ohne Probleme sehen kann. Wenn ihr also einen kleinen MacBook Aufkleber habt, dürfte der ebenfalls noch gut sichtbar sein. 😉

An der Optik der Schutzhülle kann man nur schwer meckern. Wie beim iPhone muss man bei jeder Hülle ein bisschen Optik gegen Schutzfunktion eintauschen. Auch beim iPhone habe ich allerdings keine Probleme damit, hier Abstriche zu machen, wenn man iPhone dafür unvermeidbare Stürze überlebt.

An der Optik der Schutzhülle kann man nur schwer meckern. Wie beim iPhone muss man bei jeder Hülle ein bisschen Optik gegen Schutzfunktion eintauschen. Auch beim iPhone habe ich keine Probleme damit, hier Abstriche zu machen, wenn mein iPhone dafür unvermeidbare Stürze überlebt (Fotos: Sir Apfelot).

Liest man sich die Meinungen anderer Kunden auf Amazon durch, findet man sogar Leute, die meinen, das MacBook wird durch die Hülle aufgewertet. Soweit würde ich jetzt nicht gehen, da ich das schlicht-elegante Design von Apple dem „martialischen Aussehen“ der UAG Hülle vorziehe, aber ich würde sagen: es gibt kaum hübschere Hüllen, die die gleiche Effizienz beim Schutz des Laptops bieten. Und zur Schutzfunktion kommen wir nun…

Schutzfunktion und Verarbeitung der MacBook Hülle (12 Zoll)

In Bezug auf den Schutz des Gerätes ist die UAG Schutzhülle über jeden Zweifel erhaben. Die Ecken der Hülle bestehen aus einer Art Gummi, welches nicht nur die Ecken schützt, sondern auch insgesamt Stöße beim Sturz effektiv absorbiert. Auf der Unterseite finden sich kleine Füsschen aus Gummi, so dass ein Wegrutschen des MacBooks von glatten Oberflächen verhindert wird. Damit kann man das MacBook ohne Bedenken auf die Motorhaube eines Autos legen, ohne dass man Angst haben muss, es rutscht runter.

Die Features der UAG Hülle sind hier in Kürze aufgeführt: Stoßfest, sicherer Verschluss, ultraleicht, FrogSkin Griff, Kühlschlitze.

Die Features der UAG Hülle sind hier in Kürze aufgeführt: Stoßfest, sicherer Verschluss, ultraleicht, FrogSkin Griff, Kühlschlitze.

Bei der Hülle befindet sich quasi als Gelenk zwischen der oberen und unteren Schale eine Art Gummimatte, die die beiden Teile zusammen hält. Oben bei den Features ist das Material als „FrogGrip“ bezeichnet. Es hat eine sehr griffige Oberfläche, was vermutlich der Grund für diesen Namen ist.

Die Schalen der Schutzhülle selbst sind bei meinem Modell aus einem transparenten Kunststoff gefertigt, der die Ober- und Unterseite des MacBooks schützt, ohne den Blick auf die Alu-Optik zu versperren. Die eben erwähnte Gummimatte ist übrigens perfekt, um das MacBook zum Tragen zu greifen. Die Finger finden guten Halt und das MacBook sitzt sicher zwischen den Fingern, wenn man es zugeklappt hat und es tragen möchte.

Am Gelenk zwischen Body und Display befindet sich beim UAG Case eine gummierte Verbindung aus einem wabenartigen Material namens

Am Gelenk zwischen Body und Display befindet sich beim UAG Case eine gummierte Verbindung aus einem wabenartigen Material namens „FrogGrip TM“. Hier läßt sich das MacBook gut greifen, ohne dass es wegrutscht.

Die Verarbeitung der Schutzhülle ist insgesamt sehr hochwertig und man merkt schon beim Anbringen des Case, dass der Kunststoff zwar sehr leicht, aber ebenso robust ist. Ich hatte keine Bedenken, dass irgendwelche Teile bei der Montage und Demontage abbrechen.

Das Urban Armor Gear Case für das MacBook erfüllt den Standard für militärische Droptests.

Das Urban Armor Gear Case für das MacBook erfüllt den Standard für militärische Droptests.

Wenn ihr euch fragt, wie effizient die Schutzfunktion der Hülle ist, dann kann ich leider keine eigenen Droptests anbieten, aber der Schutz ist ausreichend gut, um den Droptests für den US-Militär Standard MIL STD 810G-516.6 (Mechanischer Schock) zu genügen. Und das wird mehr umfassen als ein Sturz auf ein weiches Sofa. 😉

Lüftung und Anschlüsse funktionieren uneingeschränkt

Ein wichtiger Aspekt, der leider bei einigen undurchdachten Billig-Cases nicht berücksichtigt wird, ist der Zugang zu bestehenden Anschlüssen. Ebenso wird manchmal von den Herstellern nicht beachtet, dass das MacBook – auch wenn es ohne Lüfter konstruiert ist – die Möglichkeit haben muss, über das Gehäuse Hitze abzuleiten. Andernfalls kann es bei CPU-lastigen Arbeiten dazu führen, dass der Prozessor sich wegen Überhitzung selbst runter taktet und das MacBook ins Schneckentempo verfällt.

Die UAG Hülle hat für diese Zwecke Belüftungsschlitze an der Unterseite des Case und auch im Bereich des Schaniers zum Deckel entsprechende Aussparungen, damit kein Hitzestau entstehen kann. In Bezug auf die Anschlüsse ist die Sache beim 12 Zoll MacBook ja nicht kompliziert, da es nur einen USB-C-Port hat, aber dieser ist natürlich ebenfalls frei zugänglich.

Hier sieht man, wie das UAG Case aussieht, wenn man es offen hinlegt.

Hier sieht man, wie das UAG Case aussieht, wenn man es offen hinlegt.

 

Bei der Installation wird als erstes der Boden eingeklippt, bevor man den oberen Teil des Case anbringen kann.

Bei der Installation wird als erstes der Boden eingeklippt, bevor man den oberen Teil des Case anbringen kann.

Einrastender Verschluß

Der Verschluss des MacBook wird übrigens durch einen kleinen kleinen Vorsprung in den Gummiecken gelöst, die auch die Ecken des Displays schützen. Darin rastet ein Kunststoffteil aus dem Bodencase ein, was dann zum Öffnen wieder gelöst wird, indem man die Gummiecken leicht nach aussen biegt und dabei den Deckel anhebt.

Technische Daten

Hier möchte ich euch noch ein paar technische Details zur Schutzhülle geben:

Auf der Unterseite der Hülle sieht man die Lüftungsschlitze, die einen ausreichenden Luftaustausch für die Wärmeabgabe ermöglicht.

Auf der Unterseite der Hülle sieht man die Lüftungsschlitze, die einen ausreichenden Luftaustausch für die Wärmeabgabe ermöglichen.

Wichtige Fragen und Antworten

Es gibt einige offene Punkte, die Kunden bei Amazon angesprochen haben. Der Vollständigkeit halber, möchte ich diese Fragen hier auch beantworten:

  • Ist die Hülle mit den Touchbar MacBook Pro Modellen kompatibel?
    Ja, wenn ihr die Version für das MacBook Pro (13 oder 15 Zoll) kauft, passt diese problemlos an die Touchbar MacBooks.
  • Sind auf dem Deckel Aussparungen vorhanden oder ist der Kunststoff dort transparent?
    Der Deckel ist komplett zu. Er besteht aus transparentem Kunststoff bzw. bei den grau/transparenten Cases aus getöntem Kunststoff.
  • Zerkratzen die Hüllen das MacBook (Pro/Air) am Boden durch die Lüftungsschlitze?
    Ich habe bei mir am MacBook keinerlei Spuren entdecken können. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der Kunststoff es schafft, das Alu des MacBook anzugreifen.
  • Ist es schwer, die Hülle wieder vom Mac zu entfernen?
    Die Demontage muss man direkt andersherum wie die Montage machen. Ansonsten tut man sich schwer. Hat man jedoch einmal raus, wo man anfangen muss, ist es schnell erledigt (30-60 Sekunden). Die Hülle ist so gut gebaut, dass man dies sicher sehr oft machen kann, bevor irgendwas kaputt geht.
  • Passt die Hülle auch auf Laptops mit ähnlichen Massen?
    Das glaube ich eher nicht, denn sie sind exakt auf den Millimeter angepasst und funktionieren schon nicht mehr, wenn irgendwo bei den Schnappern 2 mm Unterschied sind. Also vermutlich eher nein.
  • Passt das Case auch für ältere MacBooks mit SuperDrive?
    Nein, die alten MacBook Pro Modelle mit SuperDrive und OHNE Retina Display werden nicht mit den Abmessungen und Aussparungen kompatibel sein.
  • Sind auch beim MacBook Pro alle Anschlüsse erreichbar, wenn die Hülle montiert ist?
    Ja, sind sie, wenn das MacBook geöffnet ist. Wenn man es verschließt, werden die Buchsen alle (bis auf die Strombuchse) abgedeckt. Die Strombuchse ist in jedem Fall immer erreichbar. Für den Schutz beim Transport ist es auch sinnvoll, dass die Buchsen dann verdeckt sind.

Fazit zum UAG MacBook Case

Ich finde das Case sehr gelungen, da es ganz gut aussieht, aber vor allem einen sehr hohen Schutz bei Stürzen bietet. Die Ecken und Kanten des MacBook werden besonders gut geschützt und die Optik ist für eine Hülle absolut in Ordnung. Wer natürlich lieber sein MacBook in „puristischer“ Optik mag, der sollte eventuell zu Apple Care für 12 und 13 Zoll MacBooks oder Apple Care für 15 Zoll MacBooks greifen und auf eine Hülle komplett verzichten.

Ich wähle jedoch lieber die Schutzhülle und bin sicher, dass mein MacBook auch bei der Verwendung durch meine Kinder halbwegs sicher ist. Natürlich kann man das Apple Laptop immernoch kaputt bekommen, wenn man es zum Beispiel offen vom Tisch fegt und das Display abbricht oder zerspringt. Man kann eben nicht jede Eventualität abdecken, aber immerhin das Risiko minimieren.

Im Vordergrund des Fotos sieht man die kleine Kunststoffnase, die beim Tippen hier und da etwas stört – mein einziger Kritikpunkt an der UAG Hülle.

Im Vordergrund des Fotos sieht man die kleine Kunststoffnase, die beim Tippen hier und da etwas stört – mein einziger Kritikpunkt an der UAG Hülle.

Einziger Kritikpunkt

Was mir ein bisschen den Spaß am Tippen mit dem UAG Case nimmt, sind die kleinen Kunststoffnasen, die sich rund um das Gehäuse einklicken, um das Case am MacBook zu fixieren. Das ist bei allen Nasen kein Problem, aber am unteren Bereich bei den Handballenauflagen rechts und links neben des Trackpads, sorgen sie bei mir immer mal wieder zu Irritationen, da ich sie beim Tippen spüre. Die Nasen sind zwar sehr klein und stehen kaum hervor, aber die empfindliche Haut an den Handballen „merkt“ sie trozdem. Hier hätte ich mir gewünscht, dass sie weiter in die Mitte versetzt wären. Dann wäre die Chance geringer, dass man seine Hände darauf legt.

Wenn es jemanden wirklich massiv stört, kann man diese Nasen mit der Feile wegfeilen, da in der Mitte unterhalb des Trackpads sowieso noch eine längere Nase sitzt, die das Case fixiert. Aber Achtung: nach dem Abfeilen gibt es keine Gewährleistung und keinen Umtausch mehr.

Ich weiss nicht, in wieweit diese Problematik auch die Cases für die 13 Zoll und 15 Zoll MacBook Pro Modelle betrifft. Da hier die Kunststoffnasen sicher anders sitzen, berührt man sie vielleicht mit dem Handballen nicht.

Von dieser Kleinigkeit abgesehen ist die Hülle eine wirklich empfehlenswerte Schutzlösung für das MacBook. Ich mache mir nun jedenfalls deutlich weniger Gedanken, um das kleine Apple Laptop, wenn meine Kids damit unterwegs sind. 😉

Wenn ihr euch das Case von UAG kaufen möchtet, findet ihr es hier bei Amazon in den Farbvarianten transparent/grau und nur transparent.

27,72 EUR
UAB Schutzhülle für das MacBook mit 12 Zoll
45 Bewertungen
UAB Schutzhülle für das MacBook mit 12 Zoll
Das Case von Urban Armor Gear bietet einen Rundum-Schutz für das kleine MacBook von Apple. Es läßt den USB-C-Port offen und hat auch ausreichend Schlitze für die Belüftung. Die Ecken sind besonders stossfest geschützt und gummierte Füße verhindern effektiv das Wegrutschen von glatten Oberflächen.
Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.