Was sind .THM Dateien?

THM Datei Screenshot

Als ich heute die SD-Karte aus meiner DJI Mavic Air gefischt habe, sind mir in einem Ordner namens „MISC“ und dort in einem Unterordner namens „THM“ einige Dateien mit der Dateiendung „.thm“ aufgefallen. Markiert man eine solche Datei am Mac und drückt die Leertaste, öffnet sich die Ansicht in QuickView und man sieht ein kleines Vorschaubild.

Die THM-Dateien sind kleine Vorschaubilder von Videos. Der Finder zeigt die Informationen der Datei inklusive des Mini-Bildes an.

Die THM-Dateien sind kleine Vorschaubilder von Videos. Der Finder zeigt die Informationen der Datei inklusive des Mini-Bildes an.

Die Dateien mit der Endung „thm“ sind also kleine „Thumbnails“ (daher vermutlich auch die Abkürzung), die erzeugt werden, damit man in der DJI Go App eine Preview des aufgenommenen Films der Drohne hat.

Vorkommen auch auf anderen Kameras

Hier auf der SD-Karte meiner Mavic Air: mehrere Dateien im Ordner THM.

Hier auf der SD-Karte meiner Mavic Air: mehrere Dateien im Ordner THM.

Diese thm-Dateien sind jedoch nicht nur bei DJI in Gebrauch sondern werden auch von Canon-Kameras oder anderen Modellen angelegt, wenn man einen Film aufzeichnet. Bei mir am Mac konnte ich den THM-Dateien keine EXIF-Daten entnehmen, aber laut Aussage von anderen Benutzern gibt es in den Dateien der Canon-Kameras auch EXIF-Daten mit GPS Position und ähnlichem.

Wie kann ich THM-Dateien öffnen?

Das geht relativ einfach: Man benötigt am Mac nichtmal ein extra Programm, sondern kann die Dateien per QuickLook oder auch über die Vorschau-App öffnen. Natürlich kann aber auch jede Bildbearbeitung wie Adobe Photoshop diese kleinen Thumbnail-Dateien verarbeiten.

Windows-User dürften auch mit einer normalen Bildverarbeitungssoftware ans Ziel kommen. Sicher gibt es auch „Bordmittel“ bei Windows 10, die die Inhalte dieser Dateien anzeigen können.

Kann ich die Daten löschen?

Im Prinzip ja. Es sind nur Previews der eigentlichen Filmdaten, die jedoch nicht davon betroffen sind, wenn man die Thumbnails löscht. Unter Umständen nehmen diese Thumbnails irgendwann auch viel Platz auf der SD-Karte weg, da man in der Regel nur die richtigen Filme runter zieht und die THM-Dateien auf der Karte beläßt. Aus dem Grund empfiehlt es sich, hin und wieder mal die SD-Karte zu formatieren, damit solche „Dateireste“ nicht überhand nehmen.

 

Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

2 Comments

  1. Juppsdich sagt:

    Solche Artikel erzeugen bei mir regelmäßig ein amüsiertes Kopfschütteln… wäre es nicht langsam mal an der Zeit, endlich das MS-DOS Relikt mit der Dateinamen-Extension abzuschaffen?

    • Sir Apfelot sagt:

      Naja, macOS geht schon schon ein bisschen in die Richtung, indem es für den Benutzer standardmässig die Dateiendung ausblendet. Aber ehrlich gesagt bin ich noch so ein Fossil, dass ich selbst gerne wisse, welche Endung die Datei hat. 🙂 Gerade Viren verstecken sich ja gerne hinter sowas wie „irgendein-dateiname.exe.jpg“… die funktionieren zwar am Mac nicht, aber ich mag trotzdem gerne wissen „mit wem“ ich es zu tun habe. 😀 LG! Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.