Wochenschau KW 52/2023: 📱 Siri GPT auf dem iPhone ⌚ Apple Watch Verkauf geht weiter 💡 smartes Insulin 🤖 OpenAI und Microsoft verklagt

wochenschau-2023-klein-kw-

Diese Woche haben wir leider keinen Podcast und kein YouTube-Video geschafft, weil wir mal eine kurze Weihnachtspause einlegen mussten. Wir haben euch aber trotzdem eine Wochenschau mit den aktuellen News der letzten Woche zusammengestellt.

Darunter zum Beispiel die temporäre Aufhebung des Apple Watch Verkaufsstopps, das neue Kartellgesetz von Japan, mit dem Apple zum Sideloading gezwungen werden soll und die neuen Entwicklungen bei Beeper Mini.

Weiterhin geht es um Zwangsfilter fĂĽr Erwachseneninhalte, die in Betriebssystemen eingebaut werden sollen und um eine Urheberrechtsklage gegen OpenAI und Microsoft. Die Bundesverwaltung startet eine Ausschreibung fĂĽr iPhones und iPads und es gibt noch viele weitere Nachrichten, die wir fĂĽr euch rausgesucht haben. Alle Meldungen findet ihr mit Quelle und Zusammenfassung weiter unten.

Nun wünschen wir euch und euren Lieben aber einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir verabschieden uns wahrscheinlich für 2023 und sehen/hören uns dann 2024 erst wieder!

Lynne, Johannes und Jens

wochenschau-2023-kw-

Hinweis: Die Zusammenfassungen hier wurden mit ChatGPT erstellt. Wir haben jedoch drĂĽber gelesen und keine Fehler in den Texten gefunden.

Japan will Apple nach EU-Vorbild zu Sideloading zwingen

  • Japan plant kartellrechtliche Gesetzgebung gegen Apple und Google, um App Sideloading und alternative Zahlungsmethoden zu ermöglichen.
  • Ziel: Verringerung der Marktdominanz in App-Stores, Zahlungen, Suchmaschinen, Browsern und Betriebssystemen.
  • Vorgesehene MaĂźnahmen: Ermöglichung alternativer App-Stores und Sideloading auf iPhones und iPads.
  • Mögliche Strafen: Bis zu 6% des Umsatzes aus “problematischen Aktivitäten”.
  • Japanische Gesetzgebung ähnelt EU Digital Markets Act (DMA), der ab März 2024 Sideloading bei Apple erzwingt.
  • Verabschiedung des Gesetzes im japanischen Parlament fĂĽr 2024 geplant.

Quelle:
https://www.macrumors.com/2023/12/27/japan-preparing-eu-style-law/

 

Apple Watch Verkaufstopp vorerst auĂźer Kraft gesetzt

  • Rechtsstreit zwischen Apple und Masimo wegen Patentverletzung bei Apple Watch.
  • US-Handelskommission verhängte Verkaufsverbot fĂĽr Apple Watch Series 9 und Ultra 2.
  • Berufungsgericht setzte Verbot vorläufig bis 10. Januar 2024 aus.
  • Apple Watch Umsatz: 17 Milliarden USD jährlich; Gesamtumsatz Apple 2023: 383,3 Milliarden USD.
  • Masimo-Aktien fielen nach Aussetzung des Verbots um bis zu 6,3%.
  • Apple stoppte Online-Verkauf am 21. Dezember; Einzelhandelsverkauf endete am Heiligabend.
  • Apple plant Software-Update, um Patentprobleme zu mildern, Entscheidung dazu am 12. Januar erwartet.

Quelle:
https://www.sir-apfelot.de/verkaufsverbot-der-apple-watch-wird-bis-zum-10-januar-2024-ausgesetzt-56433/

 

AliveCor freut sich ĂĽber Verkaufsstop der Apple Watch

  • AliveCor lobt das Verkaufsverbot der Apple Watch Series 9 und Ultra 2 durch die ITC in den USA.
  • AliveCor wirft Apple Patentverletzung bezĂĽglich EKG-Technologie in der Apple Watch vor.
  • AliveCor präsentierte 2015 ein Apple Watch-Band mit EKG-Sensor, Apple fĂĽhrte 2018 eigene EKG-Technologie ein.
  • AliveCor reichte Kartellrechtsklage gegen Apple ein, kritisiert Zugangsbeschränkungen fĂĽr Drittanbieter-Apps zu Herzdaten der Apple Watch.
  • ITC entschied zugunsten von AliveCors PatentansprĂĽchen, jedoch ohne Verkaufsverbot fĂĽr Apple Watch.

Quelle:
https://www.macrumors.com/2023/12/27/alivecor-praises-apple-watch-ban/

 

Apple startet Partnerschaften mit großen Verlagshäusern, um KI zu trainieren

  • Ziel: Nutzung von Nachrichteninhalten zur Schulung generativer KI-Systeme.
  • Angesprochene Verlage: CondĂ© Nast, NBC News, IAC (u.a. Vogue, Wired, The New Yorker).
  • Vorgeschlagene Deals: Mindestens 50 Millionen Dollar fĂĽr Lizenzierung von Nachrichtenarchiven.
  • Einige Verlage reagierten zurĂĽckhaltend auf Apples Angebot.
  • Apple testet intern “AppleGPT” und plant KI-Funktionen fĂĽr iOS 18.
  • Apple möchte generative KI-Funktionen in seine App-Angebote integrieren, möglicherweise auch in Apple News.

Quelle:
https://www.macrumors.com/2023/12/22/apple-ai-major-publisher-deals/

 

Die New York Times verklagt OpenAI und Microsoft wegen Urheberrechtsverletzungen

  • Vorwurf: Millionen von Artikeln der Times zur Entwicklung der groĂźen Sprachmodelle von ChatGPT und Microsoft Copilot verwendet
  • Behauptung: Modelle können Inhalte der Times wörtlich wiedergeben, zusammenfassen und ihren Ausdrucksstil nachahmen
  • Auswirkungen: Schädigung der Beziehung zu Lesern und Verlust von Einnahmen (Abonnements, LizenzgebĂĽhren, Werbung)
  • Warnung: Bedrohung fĂĽr qualitativ hochwertigen Journalismus, da Schutz und Monetarisierung von Inhalten erschwert werden
  • Streitpunkt: Verwendung der Times-Inhalte ohne Erlaubnis oder Bezahlung zur Entwicklung von substitutiven Produkten
  • Finanzieller Aspekt: Veröffentlichung der Modelle sehr lukrativ fĂĽr Microsoft und OpenAI
  • Gescheiterte Verhandlungen: Times versuchte monatelang, fairen Wert fĂĽr die Nutzung ihrer Inhalte auszuhandeln
  • Stellungnahme von OpenAI: Respektiert Rechte von Inhaltserstellern, strebt konstruktive Gespräche an
  • Forderung der Klage: Milliarden Dollar Schadensersatz, Verbot der Nutzung von Times-Inhalten zur Trainierung der Modelle, Entfernung der Times-Inhalte aus den Datensätzen
  • Reaktion anderer Medien: Einige blockieren OpenAIs Webcrawler, andere wie Axel Springer schlieĂźen Vereinbarungen mit OpenAI

Quelle:
https://www.theverge.com/2023/12/27/24016212/new-york-times-openai-microsoft-lawsuit-copyright-infringement

 

Länder fordern erneut Zwangsfilter zum Jugendschutz

  • Reform des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags: Länder fordern Zwangsfilter in allen Betriebssystemen
  • Hauptforderung: Installierung von Filtern gegen Erwachseneninhalte auf elementarer Ebene von PCs, Laptops und Smartphones
  • Geplanter 6. Medienänderungsstaatsvertrag: Novellierung des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags (JMStV) vorgeschlagen
  • Neuer Paragraf 12 JMStV: Betriebssystemanbieter sollen Jugendschutzvorrichtungen sicherstellen, die leicht aktivier- und anpassbar sind
  • Aktueller Paragraf 5 JMStV: Alterskennzeichnung fĂĽr Inhalte, die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen beeinträchtigen könnten
  • Erweiterter Paragraf 12: Apps sollen Altersstufen haben, die vom Betriebssystem auslesbar sind
  • Erweiterter Paragraf 5c JMStV: Telemedienanbieter mĂĽssen auf Webseiten und Unterseiten auf Alterseinstufung hinweisen
  • Bedenken von IT- und Medienverbänden sowie der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) gegen den Entwurf
  • Kritik an der Kennzeichnungspflicht fĂĽr unproblematische Inhalte und potenzielle Konflikte mit höherrangigen Vorgaben
  • Gegen ähnliche Vorschläge wurde bereits im Sommer 2021 Widerstand geleistet
  • Vorgeschlagene FiltermaĂźnahmen könnten zu einem “trĂĽgerischen SicherheitsgefĂĽhl” fĂĽhren und das elterliche Erziehungshandeln erschweren.

Quelle:
https://www.heise.de/news/Jugendschutz-Laender-fordern-erneut-Zwangsfilter-in-allen-Betriebssystemen-9581984.html

 

Bundesverwaltung setzt wegen hoher Sicherheitsstandards auf iPhones und iPads

  • Bundesverwaltung investiert in iPhones und iPads
  • Gesamtbudget: bis zu 774 Millionen Euro
  • Datum der Ausschreibungseröffnung: 19. Dezember
  • Drei Segmente des Investitionspakets: Hardware, Zubehör, AppleCare-OS-Support
  • Budget fĂĽr Hardware, Einrichtung, Administration: bis zu 500 Millionen Euro
  • Budget fĂĽr Zubehörprodukte: 270 Millionen Euro
  • Beginn der Rahmenverträge: April 2024
  • Geplante Anschaffung: insgesamt 300.000 iPhones und iPads
  • Keine Anschaffung von Macs in diesem Ausschreibungspaket
  • Sicherheitseinstufung durch Bundesamt fĂĽr Sicherheit in der Informationstechnik (BSI): iOS und iPadOS als sicher genug fĂĽr Verschlusssachen der niedrigsten Stufe “Nur fĂĽr Dienstgebrauch” (VS-NfD) eingestuft
  • Zusammenarbeit zwischen BSI und Apple, insbesondere fĂĽr das Indigo-Konfigurationsprofil
  •  “iOS Native Devices in Government Operations” = Indigo-Konfigurationsprofil → Verwaltung der Geräte ĂĽber Mobile Device Management (MDM) mit angepassten Voreinstellungen und erhöhten SicherheitsmaĂźnahmen.

Quelle:
https://www.mactechnews.de/news/article/Bundesverwaltung-setzt-auf-iPhones-und-iPads-183976.html

 

Beeper Mini will Jailbreaks auf alten iPhones, damit Beeper wieder läuft

  • Beeper Mini: iMessage fĂĽr Android App
  • Neuer Versuch, Apple’s blaue Blasen (blue bubbles) zu integrieren
  • Beeper Mini erkennt iMessage-Konversationen und wandelt sie fĂĽr Android-Nutzer um
  • FrĂĽher konnten Android-Nutzer ihre Telefonnummern bei Beeper Mini registrieren, aber Apple hat dies blockiert
  • Beeper Mini funktioniert jetzt nur noch mit Apple ID E-Mail-Adressen
  • Android-Nutzer benötigen einen Mac mit Beeper Cloud, um iMessage-Registrierungsdaten zu generieren
  • Neueste Entwicklung: Beeper schlägt vor, ein altes iPhone fĂĽr die iMessage-Registrierung auf Android zu nutzen
  • Das iPhone muss jailbroken sein und ständig mit Strom und Wi-Fi verbunden bleiben
  • Falls Nutzer kein altes iPhone zum Jailbreaken haben, bietet Beeper eine iPhone-Mietoption an
  • Dienst startet im neuen Jahr, falls genĂĽgend Interesse besteht
  • Apple plant, RCS im nächsten Jahr zu adoptieren, um viele iMessage-Funktionen fĂĽr Android-Nutzer bereitzustellen
  • Beeper Mini startete ursprĂĽnglich mit einer reverse-engineered Version von iMessage
  • Apple betrachtet Beeper Mini als Sicherheitsrisiko und erlaubt die Nutzung von iMessage nicht

Quelle:
https://www.macrumors.com/2023/12/21/beeper-mini-jailbroken-iphones-rescue-imessage/

 

Unternehmen Hyperloop One schließt die Türen bzw. Röhren

  • Hyperloop One schlieĂźt: Unternehmen fĂĽr HochgeschwindigkeitszĂĽge stellt Betrieb ein
  • Basierend auf einer Idee von Elon Musk, frĂĽher unterstĂĽtzt von Richard Branson
  • SchlieĂźung des Unternehmens erfolgt noch in diesem Monat
  • Hyperloop One zielte darauf ab, Reisezeiten drastisch zu verkĂĽrzen
  • Verwendung von Magnetschwebetechnologie (maglev) in einem Vakuumrohr, um Reibung und Luftwiderstand zu verringern
  • Geplante Reisegeschwindigkeit: 700 mph (1,127 km/h)
  • Versprechen eines umweltfreundlicheren Hochgeschwindigkeitstransports
  • Bau von Prototypen in der WĂĽste von Nevada, aber Projekt kam ins Stocken
  • Experten äuĂźerten Zweifel an den technischen Herausforderungen
  • Erforderlich wäre der Bau riesiger Röhren in der Landschaft und innerhalb von Städten
  • Problem mit Kurven: Röhren mĂĽssten gerade verlaufen
  • Erster erfolgreicher Passagierflug mit Hyperloop-Technologie fand 2020 statt: Pod erreichte 107 mph (172 km/h) auf einer 500 Meter langen Teststrecke
  • Strategiewechsel in 2022: Fokus auf Frachttransport statt Personenbeförderung
  • AnkĂĽndigung von ĂĽber 100 Arbeitsplatzverlusten im Jahr 2022, gefolgt von weiteren Entlassungen
  • Richard Branson zog sich Ende des Jahres zurĂĽck, Virgin-UnterstĂĽtzung entfiel
  • Unternehmen erlebte Skandale: frĂĽherer Direktor in Russland wegen Veruntreuung inhaftiert, ein Investor verlieĂź das Unternehmen nach VorwĂĽrfen sexuellen Fehlverhaltens

Quelle:
https://www.bbc.com/news/technology-67801235

 

Eine Injektion von „smartem“ Insulin regelt den Blutzucker für eine Woche

  • Studien an Tieren zeigen, dass das Material ähnlich wie das körpereigene System funktioniert
  • Entwickelt fĂĽr Typ-I-Diabetes-Patienten, die mehrmals täglich Insulin injizieren mĂĽssen
  • Forschung an der Zhejiang Universität in China
  • Keine Humanstudien, bisher nur Tests an Tieren: Mäusen und Minischweinen
  • Einmalige subkutane Injektion regulierte Blutzuckerspiegel bei diabetischen Mäusen und Minischweinen fĂĽr eine Woche
  • Smart Insulin basiert auf mit Gluconsäure modifiziertem Insulin, das eine Verbindung mit einem Polymer bildet
  • Glucose-verantwortliche Freisetzung: Bindung von Glucose an das Insulin-Polymer-Komplex
  • Insulinfreisetzung abhängig von der Glucosepräsenz: geringe Freisetzung zwischen den Mahlzeiten, höhere Freisetzung nach Mahlzeiten
  • In Tests fĂĽnf Mäuse und drei Minischweine involviert, eines der Schweine erhielt eine niedrigere Dosis
  • Langzeitregulierung des Blutzuckers und keine signifikante Immunreaktion bei den Tieren festgestellt
  • Einschränkungen der Studie: Geringe Anzahl von Tieren und mögliche Unterschiede in der Ăśbertragbarkeit auf Menschen
  • Weitere Forschung erforderlich, bevor das Smart Insulin-System in Humanstudien getestet werden kann

Quelle:
https://arstechnica.com/?p=1992850

 

Amazon spielt Werbung in Prime Video ein, wenn man nicht mehr zahlt

  • Start von Werbespots auf Prime Video in den USA Ende Januar 2024
  • Möglichkeit fĂĽr US-Nutzer, sich von zusätzlicher Werbung freizukaufen, fĂĽr 2,99 Dollar pro Monat
  • In Deutschland bisher keine entsprechenden Berichte ĂĽber Werbeeinblendungen auf Prime Video
  • Eventuelle zeitliche Verzögerung der EinfĂĽhrung von Werbung in Deutschland im Vergleich zu den USA
  • Tendenz zu direkten und indirekten Preiserhöhungen im Streaming-Bereich
  • Preis fĂĽr Amazon Prime im Jahr 2024 unverändert: 8,99 Euro pro Monat oder 89,90 Euro pro Jahr
  • Prime-Mitgliedschaft beinhaltet Leistungen wie kostenlosen Versand, exklusive Sonderangebote, Online-Speicherplatz sowie Zugang zu Medien-Angeboten wie Prime Video und Amazon Music

Quelle:
https://www.ifun.de/prime-video-werbespots-starten-in-den-usa-ende-januar-224755/

 

iPhone-Chef-Designer arbeitet nun bei Jony Ive und Sam Altman an KI-Geräten

  • Tang Tan, ehemaliger Apple-Designchef, wird mit Jony Ive und Sam Altman an AI-Geräten arbeiten
  • Tan schlieĂźt sich Ive’s Designfirma LoveFrom an und wird an einem neuen KI-Hardwareprojekt arbeiten
  • Start des Projekts ist im Februar, nach Tans Abgang von Apple
  • Ziel: Entwicklung von Geräten mit neuesten KI-Fähigkeiten
  • Jony Ive verlieĂź Apple 2019, um LoveFrom zu grĂĽnden
  • LoveFrom hat bereits Kunden wie Airbnb Inc., Ferrari NV und Moncler SpA
  • Sam Altman, CEO von OpenAI, plant, die Softwarebasis fĂĽr das Projekt zu liefern
  • Entwicklung des Projekts befindet sich noch in einem frĂĽhen Stadium
  • Konzeptphase umfasst Geräte fĂĽr den Heimbereich
  • OpenAI ĂĽberweist Fragen zu LoveFrom, die keinen Kommentar abgeben
  • Apple verliert mit Tan einen weiteren wichtigen Designer aus der Ă„ra von Jony Ive

Quelle:
https://www.bloomberg.com/news/articles/2023-12-26/apple-iphone-design-head-tang-tan-to-work-with-jony-ive-sam-altman-on-ai-tech

 

Apple will Sprachmodelle lokal ohne Internet laufen lassen

  • Apple plant, fortschrittliche Sprachmodelle, ähnlich wie ChatGPT, direkt auf iPhones laufen zu lassen – ohne Verbindung zum Internet
  • Ziel: Verbesserung der Funktionalität und Intelligenz von Siri
  • Forscherteam von Apple beschreibt technische Umsetzung in einem Paper
  • Technik nutzt Flash-Speicher des iPhones fĂĽr Speicherung der KI-Daten
  • Einsatz spezieller Optimierungstechniken und effizientem Code-Management
  • “Windowing” und “Row-Column-Bundling” als Techniken zur Datenverarbeitung
  • KI-Modelle können bis zum Doppelten der verfĂĽgbaren Speicherkapazität des iPhones entsprechen
  • Geschwindigkeitssteigerung auf Standardprozessoren (CPUs) um das 4- bis 5-fache und auf Grafikprozessoren (GPUs) um das 20- bis 25-fache
  • Potenzielle Auswirkungen: Komplexere Anfragenbearbeitung und präzisere Antworten von Siri
  • Herausforderungen hinsichtlich Datenschutz und Sicherheit

Quelle:
https://www.sir-apfelot.de/apple-plant-chatgpt-artige-siri-ki-lokal-laufen-zu-lassen-56440/

 

Neues Apple Patent macht AirPod Case zur Vision Pro und Apple TV Fernsteuerung

  • Apple entwickelt neues AirPods-Ladeetui mit “Touch UI”-Oberfläche
  • Patent fĂĽr das Ladeetui ermöglicht Kontrolle von Sound, Songwechsel und mehr ohne iPhone
  • Geplante Kompatibilität mit Apple Vision Pro und Fernsehern, besonders nĂĽtzlich fĂĽr AR-Anwendungen und Filmliebhaber
  • PatentlyApple berichtet ĂĽber spezifische Anwendungsfälle mit dem Apple Vision Pro, der Anfang nächsten Jahres erscheinen soll
  • Möglichkeit zur Lautstärkeregelung, Steuerung des EQ und Verwendung von benutzerdefinierten Widgets zur Soundprofiländerung direkt am Ladeetui
  • Implementierung von kapazitiver BerĂĽhrungserkennung fĂĽr individuelle Steuerungsmöglichkeiten
  • Anwendungsmöglichkeiten: Ă„nderung der individuellen Soundeinstellungen beim Fernsehen ohne Störung anderer Zuschauer
  • Attraktiv fĂĽr Barrierefreiheit, da Nutzer mit spezifischen HörbedĂĽrfnissen individuelle Einstellungen vornehmen können

Quelle:
https://www.imore.com/airpods/new-apple-patent-suggests-airpods-charging-case-will-be-getting-some-nifty-features-touch-ui-to-work-with-apple-vision-pro-and-tvs

 

Vision Pro: 500.000 Einheiten im kommenden Jahr trotz hohem Preis?

  • Apple kĂĽndigte das Virtual-Reality-/Augmented-Reality-Headset “Vision Pro” auf der Worldwide Developers Conference 2023 an.
  • Die Vision Pro wurde bereits ĂĽber fĂĽnf Jahre lang entwickelt und soll Anfang 2024 zu einem Preis von 3.500 Dollar erhältlich sein.
  • Das Headset verfĂĽgt ĂĽber viele externe Kameras und zwei 4K-Bildschirme.
  • Trotz des hohen Preises plant Apple, im kommenden Jahr 500.000 Einheiten der Vision Pro zu verkaufen. (Vergleich: 240 Millionen iPhones in 2022)
  • Der Analyst Ming-Chi Kuo veröffentlichte eine Verkaufsprognose, die auf Informationen aus Zuliefererkreisen basiert.
  • Apple zielt darauf ab, die Vision Pro Ende Januar oder Anfang Februar 2024 auf den Markt zu bringen, wobei die Massenproduktion derzeit läuft und die Lieferungen an Apple Stores fĂĽr Anfang Januar geplant sind.
  • Kunden und Analysten diskutieren ĂĽber potenzielle Einsatzmöglichkeiten des Headsets im Alltag, insbesondere im Hinblick auf den hohen Kaufpreis.

Quelle:
https://www.mactechnews.de/news/article/Vision-Pro-500-000-Einheiten-im-kommenden-Jahr-trotz-hohem-Preis-183971.html

 

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann wĂĽrde ich mich freuen, wenn du das Blog ĂĽber eine Steady-Mitgliedschaft unterstĂĽtzen wĂĽrdest.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials