20 Jahre Apple Store – 9to5Mac präsentiert AR-Rundgang im ersten Laden

Seit 20 Jahren verkauft Apple die eigenen Produkte nun nicht mehr nur über Dritthändler und das Internet, sondern auch in eigenen Standorten. Am 19. Mai 2001 eröffnete der Technik-Riese aus Cupertino die ersten beiden Läden in den USA, jener in Tysons Corner, Virginia wird dabei als allererster bezeichnet, weil er drei Stunden vor dem in Glendale, Kalifornien eröffnete. Dem Apple Store in Tysons Corner wurde nun besondere Beachtung geschenkt, denn er wurde detailreich als 3D-Modell für einen AR-Rundgang nachgebaut. Das Augmented-Reality-Erlebnis könnt ihr mit dem iPhone oder iPad (für A12 und neuere Chips optimiert) bei 9to5Mac herunterladen.

TL;DR: Hier geht’s direkt zum Artikel

 

Am 19. Mai 2001 wurde in Tysons Corner, Virginia, USA der erste Apple Store eröffnet. Ihr könnt ihn euch aktuell kostenlos als AR-Erlebnis kostenlos auf dem iPhone und iPad ansehen. Bilderquelle: 9to5Mac.com

Am 19. Mai 2001 wurde in Tysons Corner, Virginia, USA der erste Apple Store eröffnet. Ihr könnt ihn euch aktuell kostenlos als AR-Erlebnis kostenlos auf dem iPhone und iPad ansehen. Bilderquelle: 9to5Mac.com

Den ersten Apple Store in der Augmented Reality besichtigen

Das Fachmagazin 9to5Mac spendiert seinen Leser/innen zum 20-jährigen Jubiläum der Apple Stores eine vierteilige Artikelreihe. Im dritten Teil von gestern geht es um den ersten Apple Store, der am 19. Mai 2001 in Tysons Corner, Virginia eröffnet wurde. Neben einer Genius Bar gab es damals auch schon einen Pro-, einen Kids-, einen Music- und einen Home-Bereich. In der Mitte der Verkaufsfläche standen zwei Reihen schwarzer Verkaufsregale, in denen über 300 Drittanbieter-Softwaretitel angeboten wurden. Ganz hinten gab es einen Präsentations-, Demo- und Workshop-Bereich mit Mac, großem Bildschirm und drei Bänken für die Teilnehmenden. Hier alles ansehen.

Bereits der erste Apple Store hatte in 2001 einen Bereich, welcher der Wissensvermittlung in Form von Workshops, Vorträgen und Software-Demos diente. So konnten z. B. die vor Ort verkauften Apps vorgestellt werden. Bilderquelle: 9to5Mac.com

Bereits der erste Apple Store hatte in 2001 einen Bereich, welcher der Wissensvermittlung in Form von Workshops, Vorträgen und Software-Demos diente. So konnten z. B. die vor Ort verkauften Apps vorgestellt werden. Bilderquelle: 9to5Mac.com

Der echte Rundgang: Steve Jobs zeigt den ersten Apple Store

Wollt ihr einen geführten Rundgang, bei dem die einzelnen Bereiche und die erhoffte Einkaufserfahrung der Kund/innen von niemand anderem als Steve Jobs erklärt werden, dann werdet ihr auf YouTube fündig. Seit 2009 gibt es dort das Video „Apple – Steve Jobs introduces the first Apple Store Retail 2001“. Das ist leider weit entfernt von HD-Qualität, bietet aber dennoch einen Einblick in das erste eigene Vor-Ort-Verkaufskonzept von Apple, das sich teilweise noch bis heute durchzieht. Das Video könnt ihr im Folgenden als eingebettetes Element anschauen oder mit diesem Link aufrufen.


Gefällt dir mein Blog? Dann würde ich mich über eine kurze Bewertung bei Google freuen. Einfach hier kurz etwas hinterlassen – das wäre toll, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.