5 App-Empfehlungen im Februar 2024

Es ist mal wieder Zeit für App-Empfehlungen! Auch diesen Monat habe ich euch wieder fünf macOS-Programme herausgesucht, die euch bei verschiedenen Aufgaben helfen können. Im Folgenden findet ihr Software für das Hochskalieren von Videodateien, die komfortablere Nutzung von mehreren Monitoren, das Reinigen der MacBook-Tastatur, einen flüssigeren Workflow bei der Nutzung verschiedenster Chatbot-KIs und für das Einsprechen von Videoskripten. Einige der Apps sind also recht spezifisch auf ein bestimmtes Setup ausgelegt, andere hingegen können an verschiedensten Apple-Computern – Mac mini und Studio, iMac, MacBook Pro / Air, etc. – gleichermaßen weiterhelfen.

1. Unsqueeze

Unsqueeze ist in den letzten Wochen auf den unterschiedlichsten Apple- und Mac-Fachseiten präsentiert sowie gelobt worden. Denn die Software, mit der man niedrig aufgelöste Videos auf bis zu 8K oder höher hochskalieren kann, nutzt moderne Upscaling-Algorithmen im Einklang mit Apples Grafik-Schnittstelle „Metal“. Man kann die Unsqueeze App bis zu einem gewissen Maß kostenlos nutzen, der In-App-Kauf „Unsqueeze XL“ kostet allerdings 9,99€ (teilweise als Aktion günstiger). Meine Beobachtungen: die große Zieldatei wird nur scharf, wenn auch das Quell-Video scharf ist. Ein gut fokussiertes 1080p-Video kann also ansehnlich in 4K oder 8K übertragen werden. Ein 480p-Video mit vielen Fragmenten und Bildrauschen wird allerdings nicht auf magische Weise in ein HD- oder 4K-Meisterwerk verwandelt.

  • Name: Unsqueeze
  • Kategorie: Video
  • Preis: Gratis mit In-App-Käufen
  • Infos: Webseite
  • Download: App Store

2. DynaMouse

DynaMouse ist ein Open-Source-Projekt, das sich an alle Mac-User mit mehreren Monitoren / Displays richtet. Während man nämlich bei zwei bis drei Displays noch gut mit einer Maus und ihrem Mauszeiger auskommt, da kann die Nutzung von vier oder mehr Monitoren schon schwieriger sein. In manchen Berufen oder Hobbys kann diese Anzahl von Displays aber nötig sein, und ideal wäre es, wenn man für einzelne Desktops eigene Mäuse zuordnen kann – genau das macht DynaMouse. Die Software lässt euch einzelne Mäuse und ihren Cursor einzelnen Monitoren zuordnen, sodass ihr schnell und einfach wechseln könnt, ohne dass ihr den Zeiger quer über die Monitorwand zerren müsst. Zugegeben sehr speziell, aber auch sehr hilfreich.

  • Name: DynaMouse
  • Kategorie: Dienstprogramm / Systemerweiterung
  • Preis: Kostenlos
  • Infos und Download: GitHub

3. CleanupBuddy

CleanupBuddy sperrt die Tastatur und die Maus, sodass keine Eingaben vom Mac angenommen werden. Das ist besonders praktisch, wenn man die MacBook-Tastatur reinigen will. Während man alte Modelle des Apple-Laptops dafür einfach ausschalten kann, gehen aktuelle Modelle bei jedem Tastendruck (egal welche Taste) an. Also kann man sie auch direkt im Betrieb sauber machen und vorher die Eingaben mit CleanupBuddy blockieren. Um die Tastatur wieder freizugeben, hält man einfach die zwei command-Tasten für drei Sekunden gedrückt. Die kleine Software kommt mit einem frechen Chibi-Anime-Charakter daher, der mich an Harvest Moon erinnert. Er lässt Sprüche zu eurer verdreckten Tastatur da, die euch zum Saubermachen motivieren sollen.

  • Name: CleanupBuddy
  • Kategorie: Dienstprogramm / Tastatur- und Maussperre
  • Preis: Kostenlos oder eigener Preis
  • Infos: Webseite
  • Download: Gumroad

4. MacBot

MacBot ist eine native App für macOS, die ihr kostenlos nutzen könnt, um schnell zwischen ChatGPT von OpenAI, Copilot von Microsoft, Bard von Google und weiteren Chatbots / KIs zu wechseln. Die dahinter stehende „The MacBro Group.“ verspricht dabei, dass keine Daten an sie übermittelt und gesammelt werden. Außerdem gibt es weder Werbung noch Abonnements; alle Updates sind überdies kostenlos. Auf der Download-Seite liest man aktuell, dass Beta-Tests für eine Business-Variante der App geplant sind. Wahrscheinlich soll dann mit dieser Geld eingenommen werden. Für EU- und Kanada-User gibt’s den Hinweis, dass die native Ansicht der App eventuell bei Bard aus Datenschutzgründen nicht funktioniert. Hier kann man die Web-Ansicht nutzen. Zudem gibt es die Möglichkeit, MacBot über die Menüleiste zu verwenden.

  • Name: MacBot
  • Kategorie: GUI für Sprachmodelle
  • Preis: Kostenlos oder eigener Preis
  • Infos und Download: Gumroad

5. Teleprompter App

Die Teleprompter App ist mehr als nur eine digitale Cue Card. Denn nicht nur hilft sie dabei, den aufzusagenden Text gut lesbar auf dem Mac abspielen zu lassen. Man kann sie zudem nutzen, um Videos mit dem Mac aufzunehmen und zu bearbeiten. Gerade für YouTube und andere Social-Media-Plattformen ist das praktisch. Videos lassen sich nämlich in 1:1, 16:9 und 9:16 aufnehmen, schneiden sowie mit dem eigenen Logo versehen. Das ablenkungsfreie Design hilft dabei, Videos fokussiert aufzunehmen. Neben der Mac-Hardware können auch externe Kameras und Mikrofone genutzt werden, um die Produktion professioneller umzusetzen. Zusätzlich zur macOS-App gibt es die passende iOS-App fürs iPhone im Setapp-Abonnement.

  • Name: Teleprompter App
  • Kategorie: Videoproduktion
  • Preis: Setapp-Abo für 9,99€/Monat (Einzellizenz) oder 19,99€/Monat (Familien-Abo)
  • Infos und Download: Setapp

Setapp bietet 240+ App-Vollversionen zum kleinen Abo-Preis

Das Software-Abo Setapp bringt euch ab 9,99€ im Monat über 240 Apps als Vollversion mit allen Updates und ohne Werbung auf den Mac. Inklusive ist zudem ein interessantes App-Paket für iPhone und iPad. Für Familien gibt es das Familien-Abo für nur 19,99€ im Monat, das unter vier Personen aufgeteilt werden kann. Alle bekommen ihren eigenen Account und können die Angebote für macOS, iOS sowie iPadOS nutzen.

Auf der Webseite des Angebots findet ihr bereits alle App-Titel aus den Kategorien Wartung, Lifestyle, Produktivität, Mac Hacks, Entwickler-Tools, Aufgabenverwaltung, Schreiben & Bloggen, Bildung, Kreativität und Persönliche Finanzen aufgelistet. Es kommen regelmäßig neue Apps hinzu, die das Paket weiter füllen. Enthalten sind u. a. weitere MacPaw-Apps, ein VPN und so weiter. Hier die einzelnen Buchungsmöglichkeiten: Setapp-Einzellizenz / Setapp-Familienabo.

Alle bisherigen App-Empfehlungen seit Juni 2021

Bereits seit Mitte 2021 bekommt ihr hier im Sir Apfelot Blog jeden Monat fünf App-Empfehlungen präsentiert. Die meisten der seither vorgestellten Programme sind dabei kostenlos, einige sogar Open-Source. Wenn ihr euch einen Überblick über die bisherigen Software-Tipps für den Apple Mac verschaffen wollt, dann empfehle ich euch diese Beiträge:

Kennt ihr noch eine empfehlenswerte App, die wir hier im Blog noch nicht behandelt haben? Dann lasst einfach einen Kommentar mit eurem Software-Tipp da :)

Meine Tipps & Tricks rund um Technik & Apple

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials
Shopping
  •  
  •