Apple Mac Studio (2023) – Technische Daten, Bilder und Preise

Apple hat gestern den neuen Mac Studio vorgestellt. Dieser kann nun mit dem Anfang des Jahres vorgestellten M2 Max sowie mit dem brandneuen M2 Ultra ausgestattet werden. Bei letzterem handelt es sich um eine Kombination aus zwei Max-Modellen. Das heißt, er bietet bis zu 24 CPU-Kerne, 76 GPU-Kerne, 192 GB Arbeitsspeicher, 800 GB/s Speicherbandbreite und 8 TB vorinstalliertem Speicher. Es werden bis zu sechs XDR-Bildschirme gleichzeitig unterstützt. Zudem können bis zu 22 Videostreams mit 8K-Auflösung gleichzeitig genutzt werden. Eine Profi-Maschine im kompakten Design also. Hier findet ihr die technischen Daten des Apple Mac Studio 2023 sowie weitere Infos.

Apple hat während der WWDC23-Keynote den neuen Mac Studio mit wahlweise M2 Max oder M2 Ultra vorgestellt. Hier bekommt ihr die wichtigsten technischen Daten und die Preise des Mac Studio 2023 präsentiert.
Apple hat während der WWDC23-Keynote den neuen Mac Studio mit wahlweise M2 Max oder M2 Ultra vorgestellt. Hier bekommt ihr die wichtigsten technischen Daten und die Preise des Mac Studio 2023 präsentiert.

Apple Mac Studio 2023 – Technische Daten

Der neue Apple Mac Studio stellt das erste Upgrade dieses Mac-Modells nach der Einführung im März 2022 mit M1 Max und M1 Ultra dar. Die Leistung soll sich merklich verbessert haben und das Gerät eine 20% schnellere CPU, eine 30% schnellere GPU sowie eine 40% schnellere Neural Engine mitbringen. Der Arbeitsspeicher steigt um 50% von maximal 128 GB auf maximal 192 GB. Im Folgenden findet ihr die technischen Daten des neuen Apple Mac Studio mit M2 Max und M2 Ultra gegenübergestellt.

Mac Studio mit M2 Max Mac Studio mit M2 Ultra
Maße (H x B x T) 9,5 x 19,7  x 19,7 cm
Gewicht 2,7 kg 3,6 kg
Prozessor 12-Core CPU mit 8 Performance- und 4 Effizienz-Kernen 24-Core CPU mit 16 Performance- und 8 Effizienz-Kernen
Grafikprozessor 30-Core GPU 60-Core GPU
Optionale Ausstattung 38-Core GPU 76-Core GPU
Neural Engine 16 Kerne 32 Kerne
Speicherbandbreite 400 GB/s 800 GB/s
Media Engine (Gemeinsamkeiten) Hardware-beschleunigtes H.264, HEVC, ProRes und ProRes RAW
Media Engine (Unterschiede) Engine zum Decodieren von Video, zwei Engines zum Codieren von Video, zwei Engines zum Codieren und Decodieren von ProRes Zwei Engines zum Decodieren von Video, vier Engines zum Codieren von Video, vier Engines zum Codieren und Decodieren von ProRes
Arbeitsspeicher 32 GB, 64 GB oder 96 GB 64 GB, 128 GB oder 192 GB
SSD-Speicher 512 GB, 1 TB, 2 TB, 4 TB oder 8 TB 1 TB, 2 TB, 4 TB oder 8 TB
Video bis zu 5 Displays, verschiedene Kombinationen mit 4K, 6K und 8K möglich bis zu 8 Displays, verschiedene Kombinationen mit 4K, 6K und 8K möglich
Audio Integrierte Lautsprecher, 3,5 mm Kopfhöreranschluss und Multichannel-Audioausgabe über HDMI
Anschlüsse (hinten) 4x Thunderbolt 4, 1x 10 GBit Ethernet, Stromanschluss, 2x USB-A, 1x HDMI, 1x Kopfhörer
Anschlüsse (vorn) 2x Thunderbolt, 1x SD-Kartenleser
WLAN WLAN 6E (802.11ax)
Bluetooth Bluetooth 5.3
Lieferumfang Mac Studio, Netzkabel
Preis ab 2.399 € ab 4.799 €

Starke Leistung dank M2 Max und M2 Ultra

Der neue M2 Ultra kommt sogar im neuen Mac Pro zum Einsatz, der sich vom Mac Studio dahingehend unterscheidet, dass er sechs PCIe-Slots für zusätzliche Hardware mitbringt. Wer keine zusätzlichen Speicher-, Sound-, Grafik- oder Netzwerkkarten nutzen will, kann die Power des M2 Ultra mit dem Mac Studio nutzen. Das kostet auch weniger. Weiterhin stellt es im Vergleich zu den Vorgängermodellen aus dem letzten Jahr einen merklichen Leistungssprung dar. Apple meint zudem, dass der M2 Ultra die M2 Produktfamilie vervollständigt. Das heißt es wird keinen „M2 Extreme“ geben und der nächste Leistungssprung kommt frühestens in 2024 mit dem M3 Max und dem M3 Ultra.

 

Der M2 Ultra liefert erstaunliche Performance und Möglichkeiten, die selbst den anspruchsvollsten Workflows unserer Pro Nutzer:innen gerecht werden, ohne dabei auf die branchenführende Energieeffizienz der Apple Chips zu verzichten“, sagt Johny Srouji, Senior Vice President of Hardware Technologies bei Apple. „Die riesigen Performancesprünge von CPU, GPU und Neural Engine in Kombination mit der enormen Speicherbandbreite in jedem einzelnen SoC machen den M2 Ultra zum leistungsstärksten Chip, der je für einen Desktop-Computer entwickelt worden ist.“ Wie ihr in der obigen Tabelle seht, lassen sich beide für den Mac Studio 2023 wählbaren Chips in einer Version mit mehr GPU-Kernen wählen, um die beste Grafikleistung nutzen zu können.

Mac Studio 2023 – Preise der verschiedenen Ausführungen

Die Preise für den Mac Studio richten sich nach verschiedenen Faktoren. Für die folgenden Übersichten habe ich erst einmal die Konfigurationen mit M2 Max Chip herausgesucht. Anschließend bekommt ihr eine entsprechende Übersicht für die Ausstattung mit dem M2 Ultra Chip. So findet ihr auf einen Blick den Preis für das von euch angepeilte Modell. Die Preise rangieren aufgrund der verschiedenen Konfigurationen mit Arbeitsspeicher und Festplattengrößen zwischen 2.399 Euro und 10.319 Euro.

Preise für den Mac Studio mit M2 Max

Apple Silicon Ausstattung Arbeitsspeicher SSD-Speicher Preis
12-Core CPU, 30-Core GPU, 16-Core Neural Engine 32 GB 512 GB 2.399 €
1 TB 2.629 €
2 TB 3.089 €
4 TB 3.779 €
8 TB 5.159 €
64 GB 512 GB 2.859 €
1 TB 3.089 €
2 TB 3.549 €
4 TB 4.239 €
8 TB 5.619 €
12-Core CPU, 38-Core GPU, 16-Core Neural Engine 32 GB 512 GB 2.629 €
1 TB 2.859 €
2 TB 3.319 €
4 TB 4.009 €
8 TB 5.389 €
64 GB 512 GB 3.089 €
1 TB 3.319 €
2 TB 3.779 €
4 TB 4.469 €
8 TB 5.849 €
96 GB 512 GB 3.549 €
1 TB 3.779 €
2 TB 4.239 €
4 TB 4.929 €
8 TB 6.309 €

Preise für den Mac Studio mit M2 Ultra

Apple Silicon Ausstattung Arbeitsspeicher SSD-Speicher Preis
24-Core CPU, 60-Core GPU, 32-Core Neural Engine 64 GB 1 TB 4.799 €
2 TB 5.259 €
4 TB 5.949 €
8 TB 7.329 €
128 GB 1 TB 5.719 €
2 TB 6.179 €
4 TB 6.869 €
8 TB 8.249 €
192 GB 1 TB 6.639 €
2 TB 7.099 €
4 TB 7.789 €
8 TB 9.169 €
24-Core CPU, 76-Core GPU, 32-Core Neural Engine 64 GB 1 TB 5.949 €
2 TB 6.409 €
4 TB 7.099 €
8 TB 8.479 €
128 GB 1 TB 6.869 €
2 TB 7.329 €
4 TB 8.019 €
8 TB 9.399 €
192 GB 1 TB 7.789 €
2 TB 8.249 €
4 TB 8.939 €
8 TB 10.319 €

Die WWDC23-Keynote als Video anschauen

Wenn ihr euch die Präsentation des neuen Mac Studio sowie des 15 Zoll MacBook Air, des Mac Pro, der neuen Apple-Betriebssysteme und des Vision Pro genannten Headsets anschauen wollt, dann könnt ihr das hier. Die WWDC23-Keynote vom 5. Juni 2023 geht etwas über zwei Stunden und bietet zahlreiche Infos, Interessante Neuerungen und technische Highlights in verschiedenen Bereichen. 

Meine Tipps & Tricks rund um Technik & Apple

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials
Shopping
  •  
  •