Apples Apps des Jahres 2022 für iPhone, iPad, Mac und Apple TV

Apple hat mal wieder die App Store Awards verliehen und damit die Apps und Spiele des Jahres ausgezeichnet. Neben der jeweiligen App und dem entsprechenden Spiel des Jahres 2022 für die einzelnen Plattformen gab es auch die Kategorie „Kultureller Einfluss“. Welche Apps gewonnen haben, wo ihr sie findet und was es noch zum Thema zu wissen gibt, das habe ich euch in diesem Beitrag zusammengefasst.

Apple hat die Apps und Spiele des Jahres 2022 gekürt. Hier findet ihr alle ausgezeichneten Titel, die Links zum App Store sowie weitere Informationen zum Thema.
Apple hat die Apps und Spiele des Jahres 2022 gekürt. Hier findet ihr alle ausgezeichneten Titel, die Links zum App Store sowie weitere Informationen zum Thema.

Von Apple gekürte Apps des Jahres 2022

Insgesamt 16 Apps und Spiele wurden zum Ende dieses Jahres ausgezeichnet, weil sie laut Apple ihre Nutzer/innen dazu inspiriert haben sollen, sich intensiver mit der Welt auseinanderzusetzen, ihre Fantasie zu beflügeln und mit Freund/innen und Liebsten in Verbindung zu bleiben. Zudem sollen die in diesem Jahr Ausgezeichneten eine vielfältige, weltweite Community repräsentieren. Entsprechend hat das App Store Redaktionsteam, das mit der Auswahl der auszuzeichnenden Apps beauftragt war, auch Preise für den kulturellen Einfluss vergeben. Und das sind die entsprechenden Titel:

App des Jahres 2022

  • iPhone: BeReal – Eine App, die einmal am Tag einen Post-Hinweis schickt, sodass Freund/innen innerhalb der nächsten zwei Minuten Inhalte aus ihrem aktuellen, ungestellten Leben beitragen, sehen und darauf reagieren können.
  • iPad: GoodNotes 5 – Eine App zum Erstellen, Importieren, Bearbeiten und Exportieren von Dokumenten an iPad, Mac und iPhone. Papierlose Dokumentverwaltung, Notizen, Skizzen, Mindmaps und vieles mehr ist möglich.
  • Mac: MacStammbaum 10 – Diese App ermöglicht das Entdecken und Visualisieren der eigenen Familiengeschichte mithilfe verschiedener Tools und Darstellungsmöglichkeiten. In Kombination mit Webangeboten wie FamilySearch und MacFamilyTree.com sowie mehreren Genealogie-Portalen nutzbar.
  • Apple TV: ViX – Dieses Streaming-Angebot rückt spanisch-sprachige Storys in den Mittelpunkt. In Deutschland ist es aber derzeit nicht nutzbar.
  • Apple Watch: Gentler Streak – Ein Workout- und Fitness-Tracker, der das Wohlbefinden als höchste Priorität sieht. Workouts und Ruhezeiten sowie die Messung von aktiven und ruhigeren Tageszeiten sollen zum besten individuellen Bewegungsablauf führen.

Spiel des Jahres 2022

  • iPhone: Apex Legends Mobile – Der mobile Ableger des kostenlosen Shooter-Hits der letzten Jahre. Eine Mischung aus Strategie, Battle Royale und Squadplay für Fans von Multiplayer-Shootern.
  • iPad: Moncage – Ein Puzzle-Adventure mit optischen Illusionen, das auch auf dem iPhone bzw. auf Mac-Modellen mit Apple Silicon und aktuellem Betriebssystem gespielt werden kann. Kleine Hinweise im Spielverlauf helfen beim Lösen der einzelnen Rätsel.
  • Mac: Inscryption – Laut App Store „eine rabenschwarze, kartenbasierte Odyssee, die Deckbuilding-Roguelike, Rätsel im Stil eines Escape-Rooms und Psycho-Horror zu einem blutigen Smoothie püriert“.
  • Apple TV: El Hijo – Ein Stealth-Spiel, das im Genre des „Spaghetti-Western“ angesiedelt ist. Der Protagonist ist der sechsjährige „El Hijo“. Er muss durch Verstecken und Schattenspiele aus einem Kloster schleichen. Das Spiel ist gewaltfrei und daher für die ganze Familie geeignet.
  • Apple Arcade: Wylde Flowers – Ein Life- und Farm-Simulator, dessen Protagonistin Tara magische Kräfte besitzt. Ein entschleunigendes Spiel, das sicher über lange Zeit Spaß machen kann.
  • Spiel des Jahres in China: League of Legends Esports Manager – Echtzeitstrategie, nicht in Deutschland verfügbar.

Kategorie „Kultureller Einfluss“ auf dem iPhone

  • How We Feel – Eine App zum Einordnen und Protokollieren des persönlichen Wohlbefindens, mit der Emotionen in Worte gefasst werden können. Enthalten sein sollen zudem Strategien, um mit den Gefühlen konstruktiv umzugehen. Leider aktuell nur auf Englisch nutzbar.
  • Dot’s Home – Hier wird die systembedingte Ungerechtigkeit gegenüber Communitys of Color im Wohnungswesen hervorgehoben. Es wird interaktiv (auf Englisch) eine Familiengeschichte erzählt, welche die Schwierigkeiten von BIPoC-Personen auf dem Wohnungsmarkt darlegt.
  • Locket Widget – Live Photos können per Widget direkt auf den Startbildschirm von verknüpften Personen und Geräten geschickt werden. So können Familie, Freund/innen und Bekannte auch ohne Social-Media-Plattformen auf dem Laufenden gehalten werden.
  • Waterllama – Eine App, die mit süßen Grafiken und ohne Druck aufzubauen daran erinnert, Wasser zu trinken und somit über den Tag hinweg hydriert zu bleiben.
  • Inua – A Story in Ice and Time – Hier handelt es sich um ein Abenteuer-Spiel, welches Erzählungen der Inuit unter Einbezug von Folklore, Traditionen und Geschichten hervorhebt. Das Angebot wurde von arte ins Leben gerufen. 

Die diesjährigen Gewinner:innen des App Store Award haben unsere Erfahrungen mit Apps durch frische, durchdachte und echte Perspektiven, neu definiert“, sagt Tim Cook, CEO von Apple. „Von autodidaktischen, unabhängigen Programmierer:innen bis hin zu internationalen Teams, die den ganzen Globus umspannen, haben diese Entwickler:innen einen tiefgreifenden Einfluss, der zeigt in welcher Art und Weise Apps und Spiele Einfluss auf unsere Communitys und unser Leben hinterlassen.

Apple hebt Sicherheit der App Stores hervor

Da Apple gerade von verschiedensten Seiten (vor allem rechtlich) dazu gedrängt wird, den App-Download auf dem iPhone und iPad auch über andere Quellen als den App Store zuzulassen, wird in der offiziellen Pressemitteilung zu den ausgezeichneten Apps mal wieder auf die besondere Sicherheit der eigenen Plattformen hingewiesen. Um die Leute gegen das sogenannte „Sideloading“ zu sensibilisieren, heißt es unter anderem:

Der App Store, der 2008 ins Leben gerufen worden ist, ist der sicherste und dynamischste App-Marktplatz der Welt. […] Er hilft Entwickler:innen, Visionär:innen und Lernenden jeden Alters und Hintergrunds, sich mit den Werkzeugen und Informationen zu verbinden, die sie benötigen, um eine bessere Zukunft und eine bessere Welt zu schaffen.“ Etwas großspurig, denn bedeutende Apps können auch im freien Web angeboten werden.


Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials