Bartender 4 – Menüleisten-Manager jetzt verfügbar

Nach einer längeren Beta-Testphase hat Surtees Studios gestern die vorerst finale Version von Bartender 4 ausgerollt. Natürlich wird weiterhin an dem macOS-Tool gearbeitet, um es zu verbessern, heißt es im offiziellen Blog-Beitrag zum Thema. Aber jetzt startet der Verkauf von Vollversionen. Wer die Software zum Verwalten von Menüleisten-Symbolen erst einmal ausprobieren will, kann das 4 Wochen lang kostenlos tun. Wenn ihr SetApp nutzt, das hier im Blog schon mehrfach positiv erwähnte Software-Abo für den Mac, dann könnt ihr Bartender auch darüber beziehen. Entsprechend kommen keine Mehrkosten für die neue Version auf.

Seit dem 19. April 2021 ist Bartender 4 draußen. Der Menüleisten-Manager ist schöner, schlauer sowie für Big Sur und M1-Macs optimiert. Hier findet ihr Infos zur App, den Link zur offiziellen Webseite und die Empfehlung von SetApp ;)

Seit dem 19. April 2021 ist Bartender 4 draußen. Der Menüleisten-Manager ist schöner, schlauer sowie für Big Sur und M1-Macs optimiert. Hier findet ihr Infos zur App, den Link zur offiziellen Webseite und die Empfehlung von SetApp ;)

Bartender sorgt für eine aufgeräumte Menüleiste am Mac

Mit jedem Zusatzprogramm, jedem Tool und einigen Apps kommt jeweils ein neues Symbol oben rechts auf die macOS-Menüleiste. Von DropBox und Magnet über das WLAN- und Bluetooth-Symbol hin zur Lautstärke- und Akku-Anzeige ist vieles dabei. Bartender blendet diese Symbole aus und hilft dabei, sie nur bei bestimmten Aktionen (Tastenkombination oder Mausklick) anzuzeigen. 

Zudem können sie auf einen Kontext bezogen dargestellt werden, also wenn eine bestimmte App ausgeführt wird oder bspw. die WLAN-Verbindung abreißt. Dafür lassen sich vorher sogenannte „Trigger“ erstellen. Einen Beitrag zum Vorgänger „Bartender 3“ und dessen Funktionen hatten wir übrigens im September 2020 für euch: Leserfrage: Zu viele Items in der Menüleiste am Mac – was tun?

Bartender 4 – Schöner, schlauer sowie für Big Sur und M1-Macs

Die neue Version der App, Bartender 4, ist vor allem auf das aktuelle Mac-Betriebssystem macOS 11 Big Sur sowie auf die aktuellen Mac-Modelle mit M1-Chip ausgelegt. Die durch Bartender 4 ausgeblendeten Menüleisten-Symbole lassen sich durch einen Mausklick auf die Menüleiste anzeigen. Weiterhin kann eine eigene „Bartender Bar“ aktiviert werden, welche die Tool-Symbole auf einer eigenen Leiste darunter anzeigt. 

Eine Suchfunktion hilft beim schnellen Finden von Einstellungen und Apps. Sogenannte „Triggers“ sorgen dafür, dass einzelne Symbole zu einer bestimmten Zeit auftauchen (z. B. die Akkuanzeige, wenn die Akkuleistung nachlässt, oder das WLAN-Symbol, wenn die Verbindung abreißt). Weitere Infos und Screenshots sowie die Test- und Kauf-Version findet ihr auf der offiziellen Webseite. Ich empfehle euch aber die Nutzung von SetApp, weil ihr da im Abo zusätzlich über 210 weitere Apps in der Vollversion bekommt ;)


Gefällt dir mein Blog? Dann würde ich mich über eine kurze Bewertung bei Google freuen. Einfach hier kurz etwas hinterlassen – das wäre toll, danke!

1 Kommentar

  1. LutzS sagt:

    Nutze die App schon ein paar Jahre. Leider kann ich die 4er Version nicht nutzen, da diese nur für Big Sur funktionsfähig ist. Ältere Versionen, wie hier Catalina ist es nicht nutzbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.