Diagrams 2.0 Macaw – Neue Version der Diagramme-App

Die Übersichts- und Diagramme-App Diagrams gibt es ab heute in der Version 2.0. Diese ist nicht nur auf die Kompatibilität mit macOS Big Sur und M1-Macs hin optimiert, sondern bringt auch neue Features mit. So könnt ihr in Diagrams 2.0 Macaw ab sofort Farbpaletten konfigurieren, neue Styling-Optionen nutzen und so weiter. Ein neues Logo hat die App ebenfalls spendiert bekommen, damit ihr es direkt im Launchpad oder Dock entdeckt. Zur Webseite der Entwickler/innen kommt ihr mit diesem Link. Den Download im Mac App Store findet ihr hier.

Ab heute könnt ihr Diagrams 2.0 Macaw nutzen. Neue Paletten und Styling-Optionen gibt es ebenso wie die Kompatibilität mit macOS Big Sur sowie M1-Macs.

Ab heute könnt ihr Diagrams 2.0 Macaw nutzen. Neue Paletten und Styling-Optionen gibt es ebenso wie die Kompatibilität mit macOS Big Sur sowie M1-Macs.

Diagrams 2.0 Macaw – Das bisher größte Update der App

Der Beiname „Macaw“ für die neue Version der Mac-App für Struktur-Diagramme stammt von einer bunten Papageien-Art. Um Farben drehen sich auch viele Neuerungen in der Diagrams App. So können Nutzer/innen jetzt die volle Palette ihrer Kreativität ausschöpfen. Das hilft z. B. dabei, unternehmenseigene Farbcodes auf Diagramme anzuwenden, die mit Diagrams 2.0 Macaw erstellt werden. Weiterhin ist die neue Version der App auf macOS 11 Big Sur hin ausgelegt. Die Kompatibilität mit dem M1-Chip in neuen Mac- und MacBook-Modellen ist ebenfalls gegeben. Trotzdem die Macher/innen in Berlin sitzen, ist die für 24,99 € angebotene App nur auf Englisch erhältlich.

Auf Vimeo gibt es auch ein Video, das euch die App näher vorstellt. Vielleicht bekommt ihr da schon Ideen für praktische Anwendungsfälle bei euch.

Anpassen und Erstellen von individuellen Paletten

Mit dem neuen Werkzeug zur Palettenanpassung können Anwender/innen von Diagrams 2.0 wiederverwendbare Element- und Beziehungstypen erstellen und in ihren Diagrammen verwenden. Jeder Typ hat einen konfigurierbaren Titel sowie eine Reihe von visuellen Attributen. Die Entwickler/innen haben auf die am häufigsten geforderten Funktionen reagiert und neue Styling-Optionen zur Ergänzung der Palettenanpassung hinzugefügt. Dazu gehören die Erweiterung des Pools verfügbarer Elementfarben und die Einführung der Unterstützung für Textformatierung. So können Beschriftungen nun auch fett, kursiv und unterstrichen dargestellt werden, womit sich individuelle Designs realisieren lassen.


Neu: Es gibt nun ein Sir Apfelot Forum bei dem ihr eure Fragen nicht nur mir, sondern gleich vielen anderen Lesern präsentieren könnt. Das erhöht die Chance, dass euer Problem gelöst wird!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.