Mac-Tipp: Schnelle Bildschirmfreigabe mit Bordmitteln

Bildschirmfreigabe am Mac mit Bordmitteln

Jetzt habe ich schon seit einigen Jahrzehnten einen Mac und trotzdem konnte mir ein Kunde – der kaum Ahnung vom Mac hat – letztens noch einen ungemein praktischen Tipp zeigen. Es geht dabei um die Bildschirmfreigabe für den Fernzugriff über das Internet – und zwar ganz ohne TeamViewer oder AnyDesk.

Mac-Programm „Bildschirmfreigabe“

Es gibt in einem, für den Benutzer gut versteckten Ordner, ein kleines Tool namens „Bildschirmfreigabe“. Wer es suchen möchtet, findet es über diesen Pfad:

Macintosh HD/System/Library/CoreServices/Applications/Screen Sharing.app

Aufrufen kann man es aber deutlich einfacher. Der erste Weg geht so: Man drückt die CMD + Leertaste, um Spotlight aufzurufen und gibt dann in das Suchfeld „Bildschirmfreigabe“ ein. Nun erscheint ein kleines Textfeld, in welchem man die Apple-ID des anderen Benutzers eingibt, dessen Bildschirm man sehen möchte.

Zum Glück muss man den Pfad zur Bildschirmfreigabe-App nicht kennen. Spotlight hilft problemlos beim Starten.

Zum Glück muss man den Pfad zur Bildschirmfreigabe-App nicht kennen. Spotlight hilft problemlos beim Starten.

Wo finde ich meine Apple-ID?

Wenn der andere Benutzer sich nicht darüber im Klaren ist, was überhaupt die Mail-Adresse seiner Apple ID ist, so schickt ihr ihn am besten in die „Systemeinstellungen“ und dort in den Bereich „Apple ID“. Links oben steht dort die Mail—Adresse direkt unter seinem Namen.

Die Bildschirmfreigabe verbirgt sich in der Nachrichten-App hinter dem Teilen-Button.

Die Bildschirmfreigabe verbirgt sich in der Nachrichten-App hinter dem Info-Button und dem Teilen-Button, der in der Leiste mit den blauen Kreisen zu sehen ist.

Start der Bildschirmfreigabe über die Nachrichten-App

Der zweite Weg, um die Bildschirmfreigabe zu beginnen, führt uns über die Nachrichten-App. Wenn ihr dort einen Chat mit dem anderen User geöffnet habt, klickt ihr rechts oben auf das kleine Info-Zeichen (manchmal steht dort auch „Details“). Nun erscheint eine Ansicht mit (meistens fünf) blauen Kreisen und der Option „Teilen“. Klickt ihr diese an, könnt ihr zwischen den folgenden Möglichkeiten wählen:

  • Einladung zum Zugriff auf meinen Bildschirm
  • Um Bildschirmzugriff bitten.

Im ersten Fall gebt ihr der anderen Person Zugriff auf euren Bildschirm und im zweiten Fall fragt ihr nach, ob ihr den Bildschirm der anderen Person sehen dürft.

Klickt man auf den Teilen-Button, erhält man zwei Optionen zur Auswahl: Seinen eigenen Bildschirm mit jemandem teilen oder anfragen, ob die andere Person ihren Bildschirm mit einem teilen möchte.

Klickt man auf den Teilen-Button, erhält man zwei Optionen zur Auswahl: Seinen eigenen Bildschirm mit jemandem teilen oder anfragen, ob die andere Person ihren Bildschirm mit einem teilen möchte.

In jedem Fall öffnet sich beim Gegenüber ein Fenster, welches um die entsprechenden Zugriffsrechte bittet. Ist das erledigt, könnt ihr eine Bildschirmfreigabe durchführen und über das Internet anderen Mac-Usern helfen oder Hilfe bekommen.

Keine Unterstützung von iPhone und iPad

Soweit ich sehen konnte, funktioniert das Screen-Sharing nur zwischen Macs und nicht zwischen iPad oder iPhone und Mac. Das ist zwar eine kleine Einschränkung, aber ich bin ehrlich gesagt froh, dass ich nun nicht mehr Drittanbieter-Software zurückgreifen muss, um im Ernstfall auf einen anderen Mac zugreifen zu können.

Wenn man von einer anderen Person eine Einladung zur Bildschirmfreigabe erhält, kann man diese Akzeptieren oder Ablehnen.

Wenn man von einer anderen Person eine Einladung zur Bildschirmfreigabe erhält, kann man diese Akzeptieren oder Ablehnen.

Bildschirmfreigabe aktiv? Erkennbar am Icon in der Menüleiste …

Wer Angst hat, dass ihm jemand heimlich über die Schulter schaut, wenn er am Mac sitzt, der sei beruhigt. Apple hat hier vorgesorgt. Sobald jemand per Screen-Sharing auf den eigenen Mac zugreifen möchte, müsst ihr erst einmal in einem Fenster zustimmen, dass dieser Zugriff erfolgen darf.

Wenn dies geschehen ist, erkennt ihr an einem pulsierenden Icon in der Menüleiste (sieht aus wie das Programm-Icon von der Bildschirmfreigabe-App), dass hier eine Verbindung geöffnet ist. Wenn dies nicht zu sehen ist, erfolgt auch kein Screen-Sharing.

Die Bildschirmfreigabe befindet ihr übrigens auch über dieses Icon, indem ihr drauf klickt und dann die Option wählt, die Freigabe zu beenden.

Schließt man die Bildschirmfreigabe am Mac, erhält der verbundene Benutzer diese Meldung.

Schließt man die Bildschirmfreigabe am Mac, erhält der verbundene Benutzer diese Meldung.

Kanntet ihr diesen Weg des Screen Sharing zwischen Macs schon? Oder ist er euch auch neu? Ich bin sicher, es gibt ihn schon seit einigen macOS Versionen. Mir war er zwar neu, aber ich werde ihn in Zukunft wohl häufiger mal anwenden.


Neu: Es gibt nun ein Sir Apfelot Forum bei dem ihr eure Fragen nicht nur mir, sondern gleich vielen anderen Lesern präsentieren könnt. Das erhöht die Chance, dass euer Problem gelöst wird!

2 Kommentare

  1. Beatrix Willius sagt:

    Das Problem mit Screensharing ist, daß es einfach manchmal nicht funktioniert. Ohne Fehlermeldung. Das habe ich bei anderen Screensharing-Programmen noch nie gesehen. Deshalb verwende ich immer mehrere Optionen.

    • Jens Kleinholz sagt:

      Hallo Beatrix! Ok, das ist bei mir noch nicht passiert, aber ich habe die Apple-Lösung auch noch nicht intensiv genutzt. Mal schauen, wie es sich weiter verhält. Bisher kann ich nichts Schlechtes berichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.