Die besten Spiele für die PlayStation VR von Sony – meine persönliche Top-Liste

Die besten Spiele für die PlayStation VR von Sony – meine persönliche Top-Liste

Dies hier ist ein Gastartikel, der mir freundlicherweise von Holger zur Verfügung gestellt wurde. Holger ist seit vielen Jahren für die ganzen technischen Sachen im Hintergrund der Sir-Apfelot-Webseite zuständig und er hilft mir viel bei Kundenseiten, die wir mit WordPress umsetzen. Ich würde ihn mal als WordPress-Guru bezeichnen, aber das hört er sicher nicht gerne… also ist er ab jetzt der VR-Guru! 😉

Auf jeden Fall ist er seit geraumer Zeit dem VR-Virus verfallen und spielt seit dem Kauf seiner PlayStation 4 Pro mit VR-Brille kein einziges Spiel mehr, das auf dem „flachen Bildschirm“ läuft. Da ich mich in letzter Zeit auch für das Thema VR interessiere (aber bisher kein Budget für den Kauf einer PSVR hatte), hat er mir – und euch – in diesem Artikel ein paar seiner Lieblingsspiele vorgestellt. Aber nun geht‘s endlich los… Ich übergebe an Holger! 😉

Warum wir alle PSVR spielen sollten!

Nachdem die PSVR Ende 2016 herausgekommen ist und nunmehr seinen zweiten Geburtstag gefeiert hat, nimmt sie langsam aber sicher an Fahrt auf. Bislang wurde die PSVR bis August 2018 stolze 3 Millionen Mal verkauft – Tendenz steigend. Die Anzahl an verfügbarer PSVR Spielen ist derzeit zwar noch recht überschaubar, aber die Menge guter bis herausragender Titel wächst und wächst. Viele zeigen bereits jetzt eindrucksvoll auf, wie cool VR ist und was uns in Zukunft (hoffentlich) noch alles erwarten wird. Was es jetzt schon gibt und was davon meine persönlichen Empfehlungen sind, liste ich euch hier auf.

Meine derzeitigen Top 5 VR Spiele für die Playstation

1. Skyrim VR

Mit The Elder Scrolls 5: Skyrim VR ist eines der beliebtesten Fantasy-Welten nun auch in Virtual Reality erhältlich. Mit über 200 Stunden geschätzter Spielzeit ist es bis Dato auch eines der umfangreichsten Spiele für VR. Wo viele aktuelle VR-Spiele meistens nur ein recht kurzweiliger Spaß von maximal einigen Stunden sind, protzt Skyrim mit einer frei erkundbaren Fantasywelt voller Gefahren, Action und Abenteuer. Ein wirklich einzigartiges Erlebnis.

Skyrim VR At-Pegi - Virtual Reality  Edition - [PlayStation 4]
5 Bewertungen

Wer sich auf diese Welt einlässt, wird sich so mittendrin fühlen, wie es kein normales Flatspiel je ermöglichen kann. Spielt ihr mit den Move Controllern, schwingt ihr euer Schwert fast wie im realen Leben oder spannt euren Bogen mit tödlichen Pfeilen, als hättet ihr beides wirklich in der Hand. Greift euch ein Drache an, schaut ihr tatsächlich mit dem Kopf nach oben und versucht irgendwo in Deckung zu gehen. Steht ihr einem Drachen gegenüber, so habt ihr in VR auch tatsächlich das Gefühl, einem riesigen Drachen gegenüberzustehen.

Man muss jedoch zugeben, dass das original Spiel schon einige Jahre auf dem Buckel hat. Besonders grafisch und technisch merkt man es dem Spiel schon an. Als es im November 2011 veröffentlicht wurde, war es zurecht eines der größten und besten Open-World-Rollenspiele seiner Zeit. Im Laufe der Jahre wurde das Spiel auf viele andere Systeme portiert. Die aufsehenerregendste Portierung kam im November 2017, mit der Veröffentlichung einer VR Version für die Playstation VR, eine PC-VR Version folgte im Frühjahr 2018.

Aber trotz einiger kleiner Unzulänglichkeiten ist Skyrim VR bisher dennoch mein absoluter Favorit unter den PSVR Spielen. Skyrim zeigt eindrucksvoll auf, was wir zukünftig von VR erwarten dürfen. Ein vor kurzem veröffentlichter Patch für die PS4 Pro verbesserte nachträglich etwas die Grafik, so das es zumindest auf der PS4 Pro mittlerweile recht ansehnlich aussieht. Ich persönlich kehre immer wieder gerne in die Welt von Himmelsrand zurück, auch wenn ich schon vieles dort gesehen habe. Aber es bleibt immer noch viel Platz für neue Abenteuer in VR.

Ich bette euch bei jedem Spiel einen Youtube-Film ein, aber bitte bedenkt, dass der eigentliche VR-Effekt, dadurch nicht dargestellt werden kann. Mit VR-Brille hat man eine dreidimensionale Wahrnehmung des Spielgeschehens, welches beim Schauen von Youtube-Videos einfach nicht vermittelt werden kann. Trotzdem könnt ihr euch über die Videos einen kleinen Eindruck von der Grafik und dem Spielgeschehen verschaffen.

2. Astro Bots – Rescue Mission

Ganz knapp auf Platz 2 hinter Skyrim auf meiner Empfehlungsliste nimmt Astro Bots ein. OMG! Was für ein tolles Spiel. Kurz gesagt, ist Astro Bots eine Art Super Mario in VR. Eine Mischung aus Platformer und Jump´n Run. Dabei ist Astro Bots von Sony Studio Japan technisch und kreativ auf einem so hohen Niveau umgesetzt, dass es sicher eines der absoluten Highlights des Jahres 2018 sein dürfte. Hier liegt die Messlatte für zukünftige Spiele ab jetzt recht hoch. Es ist fast so als hätte das Entwicklerteam allen anderen Entwicklern gezeigt, wo der Hammer hängt. Was die Entwickler sogar aus einer recht schwachen normalen PS4 noch rausholen, ist schon recht bemerkenswert. Auf der Pro sieht alles für VR Verhältnisse extrem gut aus. Auch das Spiel an sich macht einfach nur Spaß. Astro Bots zählt zu solchen Titeln, für die es sich lohnt eine PSVR zu kaufen. So was kann man einfach nicht in solch einer Intensität auf einem normalen Bildschirm erleben. Dafür liebe ich VR und Flat interessiert mich mittlerweile gar nicht mehr.

Astro Bot Rescue Mission [PlayStation 4]
30 Bewertungen
Astro Bot Rescue Mission [PlayStation 4]
  • Astro Bot ist das ultimative Jump´n Run Spiel für PlayStation VR
  • Schlüpfen Sie in die Rolle von Astro und helfen Sie ihm seine verloren gegangene Crew wieder zu finden
  • 20 abwechslungsreiche und spannende Missionen warten auf Sie
  • "Bestes VR Spiel aller Zeiten" metro.co.uk

Sämtliche Level von Astro Bot wurden mit so viel liebevoller Kreativität umgesetzt, dass es einem beim Spielen an vielen Stellen einfach nur ein Lächeln oder gar breites Grinsen auf das Gesicht zaubert. Selbst „hartgesottene“ Shooter und Horror Fans wie mich, hat das Spiel unglaublich gefesselt und auch gefordert. Alleine die Animationen des Hauptdarstellers sind so knuffig, dass man den kleinen Bot einfach nur knuddeln möchte. Der Sound ist stimmig, die Musik geht ins Ohr und macht einfach nur gute Laune. Unwillkürlich fängt man während des Spiels im Takt mitzuwippen.

In Zeiten wo etliche VR Spiele für die Playstation vor allem Richtung Horror (was in VR auch sinnigerweise hervorragend funktioniert) und Action gehen und daher besonders erwachsene Spieler ansprechen dürfte, eignet sich Astro Bots auch und gerade für Kinder. Aber Vorsicht, Astro Bot erfordert ein recht hohes Maß an Geschicklichkeit und Koordination. Im Gegensatz zu einem normalen Flatspiel müssen hier die Bewegungen und Blickrichtungen ganz anders koordiniert werden, als man es von vor einem Bildschirm gewohnt wäre. Ich habe mich selber öfters dabei erwischt, wie ich etwa einen Schritt nach vorne gegangen bin, um einen Blick um die nächste Ecke werfen zu können oder mich umdrehen musste, um das Geschehen hinter mir verfolgen zu können. Genauso wie das Hochschauen, wenn sich der kleine Bot in schwindelnder Höhe auf Blättern eines Baums hoch oben bewegen muss. Einmal bin ich sogar auf einen Stuhl gestiegen, um auch in einen versteckten Winkel über mir schauen zu können. Wie langweilig sind da Flatspiele? 😀

Anders als die meisten anderen VR Spiele, spielt sich Astro Bots in der Third Person Perspektive. Das heißt, ihr steht in Form eines anderen größeren Roboters mitten in der Spiele-Welt drin und steuert so den kleinen Astro Bots durch die Level. Das heißt, es passieren die Dinge um euch herum, neben euch, über euch, unter euch. Manchmal müsst ihr neben der Steuerung des Bots auch aktiv mit eurem eigenen Körper ins Spielgeschehen eingreifen indem ihr beispielsweise mit dem Kopf ein auf euch geschossenen Ball zurück köpfen müsst, oder mit einem Wasserwerfer eurem kleinen Bot den Weg freiräumen müsst. Alles sehr kreativ und witzig. Kurzum: Kauft euch das Spiel. Astro Bot ist ein Must-Have für jeden VR-Spieler. Egal, ob groß oder klein.

Ein cooles VR-Spiel, das die ganze Familie zocken kann: Astro Bots – ein Muss für Besitzer der PlayStation VR!

Ein cooles VR-Spiel, das die ganze Familie zocken kann: Astro Bots – ein Muss für Besitzer der PlayStation VR!

3. Resident Evil 7 VR

Viele von euch kennen sicher die Resident Evil Serie. Horror, Zombies – das volle Programm. Mit dem 7. Teil wurde nun auch ein Teil auf VR umgesetzt. Und um es vorwegzunehmen: Resident Evil 7 VR ist ein weiterer Knaller unter den VR Spielen. Für alle diejenigen, die bei einem Horror-Spiel nur noch müde lächeln: Spielt doch einfach mal Resident Evil in VR. Ich kann euch sagen, es ist etwas völlig anderes, mittendrin zu sein statt nur vor dem Bildschirm dabei. In VR saugt ihr die ganze Atmosphäre in euch auf. Ihr seht den Horror nicht nur, ihr erlebt ihn auch.

Resident Evil 7: Biohazard – VR Compatible (PS4)
4 Bewertungen
Resident Evil 7: Biohazard – VR Compatible (PS4)
  • Opening the doors to a new era of horror The next major entry in the renowned Resident Evil series makes a dramatic new shift as it comes to next-generation consoles, Windows PC and PlayStation VR
  • Returning to the series roots - Resident Evil 7 biohazard will deliver an experience reminiscent of the series signature gameplay including exploration, puzzles and a realistic tense atmosphere for players to encounter but will offer a complete refresh of the gameplay systems to propel the survival horror experience to the next level
  • Immersive, visceral horror A new shift for the series to the first-person view brings the terrifying horror directly up close and personal.
  • Built from the ground up on the RE Engine Capcoms brand new VR compatible development engine works in tandem with industry-leading audio and visual technologies to create a disturbingly photorealistic experience for an unprecedented level of immersion.
  • PlayStation VR Headset

Das ganze Spiel ist so beklemmend, dass ihr das eine oder anderen mal förmlich Gänsehaut am ganzen Körper habt. Dazu kommen noch wohltemperierte Schockmomente, die euch ins Mark treffen und erschaudern lassen. Wenn ein Spiel dazu führt, dass man tatsächlich ein ungutes Gefühl hat, die nächste Tür zu öffnen und man sich ängstlich umschaut, um zu sehen, was hinter einem lauert, dann ist es VR.

Resident Evil 7 wurde dabei auf einem erstaunlich guten Niveau auf VR portiert. Ein wirklicher Vorzeigetitel für alle die sich mal so richtig gruseln möchten.

4. Wipeout Omega Collection VR

Auch die Wipeout Serie ist vielen Playstation Spielern sicherlich aus den vergangenen Jahren bekannt. Wipeout ist im Prinzip ein futuristisches Rennspiel. Die schon länger erhältliche Omega Collection für Flatspieler hat im Frühjahr 2018 nun auch einen VR Modus erhalten, welcher es zulässt, das gesamte Spiel in der Virtuellen Realität erleben zu können.

WipEout Omega Collection - [PlayStation 4]
59 Bewertungen

Diesen Kult-Racer in VR spielen zu können, ist für viele Fans dieser Rennserie ein absoluter Traum. Ich muss zugeben, dass mich die Flatversion nie interessiert hat und ich Wipeout ehrlich gesagt auch vorher nie kannte, aber die VR Version hat es in sich. Der Speed, die Action, alles erlebt man mittendrin. Grafisch ist alles für PSVR Verhältnisse mit der Pro auf einem richtig gutem Niveau. Kurzum: Wipeout macht in VR einen Heidenspaß, besonders im Multiplayer Modus.

5. The Persistence

The Persistence ist vielleicht mein kleiner Geheimtipp. Ein vom Spielprinzip recht geniales Spiel, welches allerdings vom Spieler eine enorme Frustrationstoleranz abverlangt. Das Spiel setzt schon eine gehörige Portion an Geduld und Beharrlichkeit voraus, um an Ziel zu gelangen. Genretechnisch handelt es sich bei The Persistence um eine Art Mischung aus Horror/Science Fiction, Survival, First Person Shooter und Rogue-like. Rogue was? Rogue-like heißt im Prinzip, dass es keine Möglichkeit zum Speichern und Laden im Spiel gibt. Alle Level werden prozedural immer wieder neu generiert, gleichen sich damit also bei keinem Spieldurchgang. Das haben die Entwickler recht geschickt umgesetzt.

The Persistence - [PlayStation VR]
4 Bewertungen

Stirbt der Spielecharakter im Spiel, muss man immer wieder von vorne beginnen. Ok, hat man ein Kapitel geschafft, beginnt man im normalen Spielmodus immer wieder dort und nicht komplett am Anfang. Schwacher Trost, denn stirbt man, nach ewigem Schleichen durch die Räume, Kämpfen und Sammeln, durch einen winzigen Fehler oder einer Unachtsamkeit und muss zurück zum Start, kann das schon unglaublich frustrierend sein. Aber nicht nur, dass man zurückversetzt wird – man verliert bei The Persistence im Falle des virtuellen Todes auch immer alle in dem Durchgang gefundenen und produzierten Waffen. Aber dafür bleiben immerhin die bis dahin erspielten Fähigkeiten und gesammelten Marken zum Kaufen/Produzieren von Waffen oder Stammzellen zum Kaufen von Fähigkeiten erhalten. Die Motivation es beim nächsten Mal besser zu machen, ist aber trotz allem erstaunlicherweise immer wieder vorhanden – zumindest bei mir.

Technisch ist das Spiel in VR sehr gut umgesetzt. Es spielt sich zwar die allermeiste Zeit in einer dunklen bis stockfinsteren Umgebung ab, aber es sieht dennoch alles recht ordentlich aus. Schockmomente gibt es hier auch reichlich. Wer das das nicht ab kann, sollte Tetris spielen. Dass all das in VR eine ganz besondere Wirkung hat, muss man nicht weiter erwähnen. Alleine der Sound bzw. die Soundeffekte lösen in Verbindung mit der Dunkelheit ein echt beklemmendes Gefühl aus. Man muss auch nicht viel sehen, um sich zu fürchten. Zum einen ist das die Angst, bloß keinen Fehler zu machen und zum anderen, naja wer weiß schon, aus welcher dunklen Ecke das nächste Monster springt? Hinter jeder Ecke und jeder Tür lauert das Grauen.

Weitere nennenswerte PSVR Spiele

So, das waren meine Top 5. Aber es gibt noch eine Menge weiterer VR Titel, die auch erwähnt werden sollten. Eine komplette Liste und eine ausführlichere Beschreibung aller Titel würde an dieser Stelle sicherlich den Rahmen sprengen. Aber trotzdem möchte ich euch hier noch eine kleine Auswahl an weiteren erwähnenswerten Spielen mitgeben, welche ich schon getestet habe.

Farpoint

Farpoint ist ein weiterer First Person Shooter im Weltraum. Wäre es nicht in VR, so würde es bestimmt niemanden interessieren, aber in VR macht so was schon richtig Spaß. Am besten spielt sich Farpoint mit dem optional erhältlichen Aim Controller.

Farpoint VR [PSVR]
26 Bewertungen
Farpoint VR [PSVR]
  • Sony
  • Videospiel
Farpoint VR + PS VR-Ziel-Controller [PSVR]
142 Bewertungen

Der Aim Controller vermittelt einem beim Spielen das Gefühl, tatsächlich eine Wumme in der Hand zu halten. Das macht nicht nur Spaß, es steigert die Immersion um ein Vielfaches. Die Story von Farpoint ist gut umgesetzt und das Spiel sorgt für ein kurzweiligen Ballerspaß.

DOOM VFR

Doom ist sicher der Inbegriff eines Ballerspiels. Die VR-Version ist technisch und grafisch brillant umgesetzt und ein Actionspektakel seines gleichen. Doom kann dabei ebenfalls mit dem Aim Controller gespielt werden, was den Spielspaß natürlich nochmals deutlich erhöht.

DOOM - Virtual Reality  Edition - [PlayStation 4]
33 Bewertungen
DOOM - Virtual Reality Edition - [PlayStation 4]
  • Bethesda
  • Videospiel
  • Deutsch, Englisch

Firewall – Zero Hour

Hat mich zwar noch nicht so abgeholt, aber Firewall ist eine Art Rainbow Six oder Counter Strike in VR. Bei diesem taktischen Shooter können 4 gegen 4 online gegeneinander antreten. Im Einzelspieler Modus macht es allerdings nur bedingt Spaß.

Firewall: Zero Hour [PlayStation VR]
47 Bewertungen

Creed – Rise to Glory

Creed ist ein Box-Spiel in VR. Wer etwas Bewegung braucht und nicht vor einem ordentlichen Workout zurückschreckt, der sollte Creed mal versuchen. Mit den Move Controllern bewaffnet, könnt ihr in der Trainingshalle euer Können verbessern und anschließend im Boxring gegen eine Auswahl an Kontrahenten antreten. Im Ring könnt ihr nun euren Gegner so richtig vermöbeln und ihm dabei gepflegt auf die Fresse hauen. Aber Vorsicht, natürlich schlägt dieser auch zurück, also Ducken und Ausweichen nicht vergessen, sonst landet ihr schneller auf dem Ringboden als ihr es erwartet.

Das Schlaggefühl mit Trefferfeedback ist schon nicht schlecht umgesetzt. Mit den Move Controllern in der Hand führt ihr ganz normal eure Schlagbewegungen aus. Was dann für Außenstehende eher wie bizarres Schattenboxen aussieht, fühlt sich in VR erstaunlich real an. Ok, die verbundenen Schmerzen hat der Entwicklier erfreulicherweise nicht real umgesetzt, aber die Bewegung ist real und macht Spaß. Nach einem anstrengenden Arbeitstag gibt es doch nichts Schöneres, als jemanden virtuell aufs Maul zu hauen – durch die körperliche Bewegung gerät man aber durchaus schnell ins Schwitzen. Creed lässt sich gegen die KI Boxen oder im Multiplayer Modus gegen echte menschliche Gegner.

Arizona Sunshine

Arizona Sunshine ist eine herrliche Zombie-First-Person-Ballerei. Eine coole Story versetzt einen in eine Zombie Apocalypse durch die man sich mit ordentlicher Feuerkraft durchkämpfen muss.

Arizona Sunshine - PSVR - [PlayStation 4]
13 Bewertungen
Arizona Sunshine - PSVR - [PlayStation 4]
  • Sony Interactive Entertainment
  • Videospiel

Auch dieses Spiel lässt sich mit dem Aim-Controller spielen, was den Spielspaß natürlich deutlich steigert. Ist die Story-Kampagne durchgespielt, sorgt der Horde-Modus für weitere Motivation. Hier kann man alleine oder im Koop gegen immer neue Wellen an Untoten ankämpfen.

Sprint Vector

Sprint Vector ist, ähnlich wie Creed, eines der Spiele, bei dem man beim Spielen ordentlich ins Schwitzen gerät. Warum? Ganz einfach, weil ihr euch beim Spielen körperlich bewegen müsst. Um seine Spielfigur auf futuristischen Inlineskates in diesem Rennspiel vorwärts zu bewegen, müsst ihr mit den Move Controllern und den Armen vor und zurück schwingen – quasi wie beim Langlauf, wo ihr euch mit den Stöcken abstoßen müsst, um Schwung aufzunehmen. Je schneller ihr schwingt, desto schneller bewegt sich eure Spielfigur fort.

Ziel ist es natürlich, schneller als alle anderen zu sein. Auf den verschiedenen Parcours wimmelt es von Hindernissen, welche ihr durch gezieltes Springen, Ducken oder wie Supermann fliegend überwinden müsst. Eure Gegner schlafen dabei natürlich nicht und machen euch das Leben schwer. Anstrengend, aber in VR ein sehr großer Spaß. Sprint Vector lässt sich alleine gegen KI Gegner oder als Multiplayer gegen menschliche Gegner spielen.

Super Hot VR

Super Hot ist im Prinzip eine Mischung aus Shooter und Geschicklichkeitsspiel. Grafisch ist das Spiel durch simple Polygon-Grafiken sehr einfach gehalten. Das stört aber nicht weiter. Das Spielprinzip ist dagegen sehr innovativ.

Superhot VR - PSVR - [PlayStation 4]
5 Bewertungen
Superhot VR - PSVR - [PlayStation 4]
  • Sony Interactive Entertainment
  • Videospiel

Kurz und grob erklärt, seht ihr euch in jedem Level mit verschiedenen Gegnern konfrontiert, die euch ans Leder wollen. Eure Aufgabe ist es nun diese von allen Seiten kommenden Gegner auszuschalten, bevor sie es bei euch tun. Der Clou an der Sache ist jedoch, die Zeit läuft nur, wenn ihr euch bewegt. Steht ihr absolut still, bewegt sich auch im Spiel nichts. Das heißt, im bewegungslosen Zustand könnt ihr die Situation genaustens prüfen und analysieren. Welcher Gegner kommt von wo und ist wann, mit welchem Gegenstand und mit welchem Move am besten auszuschalten. Aber denkt dran, bewegt ihr euch, dann läuft die Zeit weiter. Je schneller die Bewegung ist, desto schneller läuft die Zeit vorwärts. Daraus ergeben sich teilweise recht bizarre Bewegungen und Posen, wenn ihr beispielsweise Schlägen oder Gewehrkugeln in Zeitlupe ausweicht, ganz so wie im Film Matrix. Nur, dass die Matrix hier in VR ist und ihr der Hauptdarsteller seid, der sich die Knochen verbiegen muss. Spannendes Spielprinzip, welches erst durch VR richtig zur Geltung kommt.

Star Trek Bridge Crew

Wer Star Trek liebt, für den ist das Spiel sicher einen Versuch wert. Bei Star Treck Bridge Crew geht ihr an Bord eines Star Trek Raumschiffes, um das Weltall zu erkunden oder gegen Klingonen Weltraumschlachten auszukämpfen. Dabei übernehmt ihr die Rolle eines von 4 Crewmitgliedern.

Star Trek Bridge Crew - Playstation VR - [Playstation 4] - [PSVR]
39 Bewertungen

Gebt als Kapitän das Kommando, steuert als Steuermann das Schiff, feuert als taktischer Offizier Phaser oder Torpedos ab oder haltet das Schiff als technischer Offizier auf Vordermann und teilt die Energie den einzelnen Systemen zu. Nur im Zusammenspiel aller Crewmitglieder kommt man zum Ziel. Am besten spielt sich das Spiel wahrscheinlich mit menschlichen Mitstreitern im Multiplayer Modus. Koordiniert eure Fähigkeiten und Aufgaben, um so zu überleben. Faszinierend!

Dieses waren nur ein paar der – aus meiner Sicht – derzeit interessantesten VR Spiele. Sicherlich hat hier jeder einen anderen Geschmack und ganz bestimmt finden sich noch viele weitere Perlen im Playstation Store, für die ich einfach noch keine Zeit zum Ausprobieren hatte. Aber die Zeit bleibt nicht stehen und schon Ende des Jahres 2018 dürften wir uns auf ein paar weitere Kracher für die PSVR freuen, wie z.B. Borderlands 2 VR und Beat Saber.

/Holger Ende! 😀

Wenn euch das Thema VR nun ein bisschen juckt, lauft nicht gleich in den nächsten Store und holt euch eine Playstation, denn in Kürze habe ich noch einen Einkaufsratgeber mit vielen Tipps zum Thema VR für euch, bei dem mir Holger viele Infos gegeben hat. Damit seid ihr als Einsteiger bestens für den Kauf gewappnet! Damit ihr den Kauf-Ratgeber nicht verpasst, tragt euch am besten in meinen Newsletter ein, der einmal pro Woche als Mail-Zusammenfassung mit allen neuen Artikel verschickt wird.

Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Wie würdest du diesen Beitrag bewerten?

 
51

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.