Sir Apfelot Wochenschau – Apple- und Tech-News der KW 44

Mit einem neuerlichen Freitag ist es auch wieder Zeit für eine neue Sir Apfelot Wochenschau. Diese Woche geht es natürlich nicht ohne Meldungen zu den neuen Apple-Produkten, die am 30.10.2018 vorgestellt wurden. Aber auch weitere Apple-Meldungen und Tech-News, die mir in der Kalenderwoche 44 besonders aufgefallen sind, findet ihr im Folgenden. Darunter sind das iPhone 5, elektrisch betriebene Flugzeuge, faltbare und mit zwei Displays ausgestattete Smartphones, Flickr, Twitter, die sogenannte „iPhone-Bremse“ und ein paar weitere Themen. Falls ihr noch ein interessantes Thema in petto habt, dann lasst gern einen Kommentar mit (seriöser) Quelle da 😉

Flickr und Google Play Store mit Abo-Modell, Twitter mit netteren Nutzern, bessere Apple Karten, elektrisch betriebene Flugzeuge, das erste faltbare Smartphone für Endverbraucher und viel mehr findet ihr hier!

Flickr und Google Play Store mit Abo-Modell, Twitter mit netteren Nutzern, bessere Apple Karten, elektrisch betriebene Flugzeuge, das erste faltbare Smartphone für Endverbraucher und viel mehr findet ihr hier!

Neue Apple-Produkte der Oktober-Keynote 2018

Allzu viele Worte möchte ich an dieser Stelle gar nicht mehr zum am Dienstag in New York abgehaltenen Apple-Event verlieren. Denn hier im Blog habe ich dazu schon alle Einzelheiten beleuchtet. Falls ihr euch dazu belesen wollt, dann klickt einfach das Thema, das euch interessiert:

Und falls ihr euch am Wochenende das ganze Apple Special Event reinziehen wollt, dann könnt ihr das mit diesem Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2JmSEVudzZSbS00IiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT4=

Google Play Store bald mit Abo-Funktion?

Falls ihr neben Apple-Geräten sowie den für iOS, macOS und Co. zuständigen App Stores auch noch Android-Geräte nutzt, deren Apps aus dem Google Play Store stammen, dann könnte euch in der Zukunft ein Abo-Modell angeboten werden. Noch vor Apple könnte Google mit dem „Play Pass“ Nutzern die Möglichkeit geben, für einen monatlichen Pauschalbetrag kostenlos Apps zu laden und zu nutzen, die eigentlich kostenpflichtig sind. Auf dem Apple Mac geht das aktuell schon mit dem Angebot von SetApp. Dass aber ein ganzer Store eines Betriebssystems auf dieser Art Bezahloption fußt, das wäre neu. Details dazu hat Futurezone hier veröffentlicht.

Twitter: Mit mehr Zeichen sind die Nutzer netter

Wie 9to5Mac an dieser Stelle berichtet, sind Twitter-Nutzer aufgrund der Aufstockung des Zeichenlimits von 140 auf 280 Zeichen netter geworden. Außerdem nutzen sie weniger nervige Abkürzungen, sondern schreiben wieder echte Wörter. Einer Statistik nach schreiben nun 54% mehr Nutzer „Bitte“ (Please) und 22% mehr Nutzer schreiben überdies „Danke“ (Thank you). Die Nutzung von „b4“ als Abkürzung sei um 13% zurückgegangen während das ausgeschriebene „before“ ein Plus von 70% verzeichnen kann. Weitere Details und Beispiele findet ihr mit dem obigen Link.

Easyjet will ab 2019 elektrisch fliegen

Elektronen statt Kerosin? Das könnte laut Futurezone ab 2019 bei Easyjet Realität werden. Kurzstrecken sollen mit kleineren Maschinen, welche elektrisch betrieben von A nach B kommen sollen, realisiert werden. Nach und nach sollen dabei auf allen Linien Kerosinschleudern gegen Steckdosenflieger ausgetauscht werden – das Ziel für den kompletten Austausch ist das Jahr 2028. Für die Umsetzung des Plans wird mit dem Unternehmen Wright Electric kooperiert. Nach ersten Zweisitzer-Testflügen des Start-Ups sollen mit Easyjet ab 2019 zumindest Neunsitzer testweise fliegen. Weitere Details findet ihr mit dem Link zum Futurezone-Artikel.

Flickr begrenzt kostenlose Accounts auf 1.000 Bilder / Videos

Flickr ist die größte Foto- und Fotografenplattform im Netz, was nicht zuletzt daran liegt, dass den Nutzern pro Account 1 TB kostenfreier Speicherplatz geboten wird. Das soll nun aber ein Ende haben und auf 1.000 Dateien begrenzt werden; wirksam zum Januar 2019. Wie unter anderem iFun berichtet, müssen Nutzer bis zum 8. Januar 2019 ihre Bilder und Videos sichern bzw. ein Pro-Abo für $5,99 im Monat abschließen, wenn sie mehr als 1.000 Dateien hochgeladen haben. 

Denn zum Stichtag werden die überschüssigen Inhalte gelöscht, beginnend bei den ältesten. Begründet wird das Vorgehen mit einer Rückbesinnung auf den Grundgedanken der Fotografen-Plattform (statt freiem Speicher für alles und jeden) sowie mit der Erwirtschaftung von Einnahmen ohne Verkauf von Nutzerdaten oder übermäßiger Werbung. Aufschlüsse dazu gibt dieser Flickr-Blogbeitrag.

Royole FlexPai ist das erste faltbare Endverbraucher-Smartphone

Nicht von Samsung, nicht von Apple und auch nicht von Huawei, Xiaomi oder Google kommt das erste Smartphone, das sich in der Mitte falten lässt und ausgeklappt als Tablet fungiert. Der Hersteller heißt Royole – ein hierzulande recht unbekannter Name. Mit dem Modell „FlexPai“ bietet er – vorerst für den chinesischen Markt – das erste Faltdisplay-Smartphone für Endverbraucher an. Details dazu hat unter anderem Golem an dieser Stelle zusammengefasst. Außerdem findet ihr technische Daten, Bilder und weitere Details auf der Herstellerseite: http://www.royole.com/flexpai 

Das Royole FlexPai (Screenshot von der offiziellen Webseite)

Das Royole FlexPai (Screenshot von der offiziellen Webseite)

Nubia X löst Kamera- und Notch-Problem mit zweitem Display

Die Effizienz des Displays anders erhöht hat der Hersteller Nubia Technologies mit seinem neuen Smartphone „Nubia X“. Das Gerät verfügt nämlich über zwei Displays, eines auf der Vorder- und eines auf der Rückseite. Jenes auf der Rückseite führt dazu, dass z. B. Selfies mit der rückwertigen Dual-Kamera gemacht werden können. Das sorgt dafür, dass das Full-Size-Display der Vorderseite nicht durch eine Kamera begrenzt oder durch eine „Notch“ genannte Einbuchtung gestört wird. Technische Details bietet euch unter anderem ComputerBase in diesem Beitrag. 

Das iPhone 5 ist jetzt „vintage“ oder „obsolet“

Je nach Land oder US-Staat und dessen Regelung ist das Apple iPhone 5, eines der über lange Zeit sehr beliebten Modelle der Smartphone-Reihe, obsolet geworden. Unabhängig vom offiziellen Wording heißt das für Nutzer eines: der Support wird beendet und Reparaturen müssen entweder beim für dieses iPhone weiter praktizierenden Händler oder selbst vorgenommen werden. Details dazu findet ihr bei Futurezone (hier) sowie auch bei MacRumors (hier).

Apple Maps ist jetzt detaillierter

„Apple Maps übertrifft nun Google Maps bei Gebäuden, Vegetation und mehr“, titelt 9to5Mac. Und beim iPhone-Ticker sieht man ebenfalls, was das genau heißt. Denn mit dem Update von Apple Maps, das für iOS 12 ausgerollt wurde, gibt es etliche neue Inhalte. Jeweils aufgezeigt und erklärt werden sie beispielsweise in den mehr als 50 animierten Grafiken auf der Webseite von Justin O’Beirne (hier). Der ehemalige Leiter der Karten-Abteilung Apples hat die Neuerungen gut verständlich dargestellt und zeigt, mit welchen Details von Vegetation, Gebäuden, öffentlichem Personennahverkehr, Fahrspuren und Indoor-Karten nun eine bessere Navigation möglich ist.

iPhone 8, 8 Plus und X mit „iPhone-Bremse“

Wird ein Akku älter und lässt somit seine „Gesundheit“ nach, dann kann das System seine Ansprüche drosseln, um den Stromspeicher länger nutzen zu können. Das ist die Idee hinter einer Funktion, die von Apple in iOS für ältere iPhones ausgerollt wurde. Dafür gab es viel Kritik und der Begriff „iPhone-Bremse“ hat sich etabliert. Nun soll diese Schutzfunktion für den iPhone-Akku auch auf die 2017er Modelle 8, 8 Plus und X gelangt sein, wie es beim iPhone-Ticker zu lesen gibt. Die Funktion kann vom Nutzer deaktiviert werden und soll (im aktiven Zustand) dafür sorgen, dass sich Geräte durch einen alternden und schwachen Akku nicht selbst ausschalten.

Sony verrät alle 20 Spiele der "PlayStation Classic"-Konsole

Mit einem Video auf dem YouTube-Kanal von "PlayStation Europe" hat Sony die komplette PlayStation Classic Spieleliste veröffentlicht. Auf der Mini-Konsole mit 20 vorinstallierten Spielen soll demnach ein bunter Blumenstrauß aus Titeln der Mitte / des Endes der 1990er-Polygon-Grafik sein. Ihr findet Details in einem ausführlichen Bericht mit Beschreibung aller Spiele, verschiedenen Meinungen in Videos sowie Screenshots zu jedem Game der PlayStation Classic Spieleliste auf xiaomi-test.com/playstation-classic-spieleliste/ – und natürlich im folgenden Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL1BZQjgwTEg3Znk0IiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT4=

Schönes Wochenende!


Wenn mein Beitrag geholfen hat und dir mein Blog unterstützenswert erscheint, würde ich mich über eine Hilfe per Steady oder Buy me a coffee sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle News 1x pro Woche

Du magst die Artikel auf Sir Apfelot?
Dann trage dich in meinen wöchentlichen Newsletter ein.