Flipper Island – Rasantes Spiel für iPhones mit Dynamic Island und Notch

Für das iPhone 14 Pro (Max) mit Dynamic Island designt, aber auch auf älteren Apple-Smartphones mit und ohne Notch spielbar, ist das neue Spiel Flipper Island von Infinity Games. Dieses wurde in einem firmeninternen Game Jam entwickelt, der nur 48 Stunden dauerte. Das in der Spieltiefe minimalistische, aber optisch schön aufgemachte iPhone-Spiel funktioniert, indem man einen Flipper-Arm durch das Tippen aufs Display bewegt. Dies sorgt dafür, dass eine Kugel gegen die Dynamic Island oder die Notch prallt und so Punkte erreicht werden. Es gibt dabei verschiedene Items und die Möglichkeit, mehrere Kugeln im Spiel zu haben.

Abkürzung: Hier geht es direkt zum App Store

In Flipper Island sammelt man Punkte, indem man Flipper-Kugeln gegen die Dynamic Island oder die Notch des Apple iPhones dotzen lässt.

In Flipper Island sammelt man Punkte, indem man Flipper-Kugeln gegen die Dynamic Island oder die Notch des Apple iPhones dotzen lässt.

Flipper Island von Infinity Games kurz erklärt

Flipper Island hat lediglich einen Flipper-Arm, sodass Spieler/innen das Game bequem mit einem Daumen spielen können. Das Ziel ist es dabei, den Highscore zu knacken und dabei immer besser zu werden. Mit jedem Treffer der Dynamic Island, der Notch oder des oberen Bildrands (je nach iPhone-Modell) mit der virtuellen Kugel gibt es einen Punkt. Zudem werden immer wieder verschiedene Items und andere Vorteile eingestreut. So wird etwa der Weg blockiert, durch den die Kugel aus dem Spiel fallen kann. Weiterhin gibt es Objekte, welche die Geschwindigkeit der Kugeln erhöhen. Und manchmal erscheinen auch zweite, dritte oder mehr Kugeln.

Der Nachteil von Flipper Island: Werbung in Mengen

Man kann Flipper Island zwar kostenlos aus dem App Store laden und auf dem Apple iPhone spielen, das macht aber nur dann nachhaltig Spaß, wenn man anschließend 5,99 € für die werbefreie Version bezahlt.

Update 23.11.2022: Preis wird reduziert

Ich (Jens) habe den Bericht hier an den CEO von Infinity Games geschickt und darauf hingewiesen, dass der Preis schon sehr hoch ist. Er hat mir direkt geantwortet und geschrieben, dass sie den Preis senken werden. Mein Vorschlag waren 99 Cent, aber ob sie das übernehmen, kann ich leider nicht versprechen. /Update Ende

Ich habe das Spiel für diesen Beitrag etwa zehn Minuten in der Kostenlos-Version ausprobiert und in der Zeit habe ich die App zweimal geschlossen, weil zwischen den Spielen nicht entfernbare Werbespots angezeigt wurden.

Im Spiel selber gibt es ebenfalls Werbebanner, die zwar den Hauptteil des Spiels nicht überdecken, aber dennoch ablenken und aus Versehen angetippt werden können. Etwas weniger Werbung gibt es in der Gratis-Version von Hit the Island.

Neben bildschirmfüllenden Werbespots, mit denen man das Spiel z. B. mit beibehaltener Punktzahl fortsetzen kann, gibt es auch im laufenden Game Werbe-Banner. Wer nicht aufpasst, tippt sie beim Spielen aus Versehen an.

Neben bildschirmfüllenden Werbespots, mit denen man das Spiel z. B. mit beibehaltener Punktzahl fortsetzen kann, gibt es auch im laufenden Game Werbebanner. Wer nicht aufpasst, tippt sie beim Spielen aus Versehen an.


Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert