Internes Memo: Diese Apple-Produkte werden bald „vintage“ und „obsolete“

Laut Medienberichten zu einem internen Apple-Memo sollen Ende Juni 2022 einige Produkte als „vintage“ oder „obsolete“ eingestuft werden. Vintage nennt Apple seine Produkte, wenn sie seit fünf bis sieben Jahren nicht mehr verkauft werden. Als obsolete (deutsch: obsolet oder abgekündigt) werden von Apple Produkte bezeichnet, die seit mehr als sieben Jahren nicht mehr verkauft werden. Während für Vintage-Produkte von Apple noch Reparaturen oder auch Software-Updates möglich sind, da sieht das für abgekündigte Geräte schon schwieriger aus. Hier können nur Restbestände an Ersatzteilen helfen; Software wird maximal bei schweren Sicherheitslücken ausgebessert.

Das erste iPad Pro von 2015, das iPhone 6s (Plus) sowie eine Version des Apple TV sollen Ende Juni 2022 als "vintage" eingestuft werden. Als "obsolete" bzw. abgekündigt sollen dann alle Versionen des iPhone 4s erklärt werden.

Das erste iPad Pro von 2015, das iPhone 6s (Plus) sowie eine Version des Apple TV sollen Ende Juni 2022 als "vintage" eingestuft werden. Als "obsolete" bzw. abgekündigt sollen dann alle Versionen des iPhone 4s erklärt werden.

Ab Ende Juni wohl vintage: erstes iPad Pro, iPhone 6s (Plus) und Apple TV HD

Das erste iPad Pro wurde 2015 mit einem 12,9 Zoll Display vorgestellt. Als System on a Chip kam der A9X zum Einsatz. Damals hatte das Pro-Tablet aus dem Apple noch einen Home-Button sowie eine einzelne Kamera auf der Rückseite. Diese wurde mit 8 Megapixeln beworben. Unter anderem laut einem Artikel bei MacRumors soll das Gerät zum Ende des aktuellen Monats offiziell als vintage eingestuft werden.

Gleiches wird für das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus gesagt. Dieses erschien ebenfalls im Jahr 2015 und setzte auf den A9 Chip. Die Hauptkamera lieferte Fotos mit 12 Megapixeln und konnte bereits 4K-Videos mit 30 fps aufnehmen. In der Plus-Version kam zudem eine optische Bildstabilisierung zum Einsatz. Die Displaygrößen der beiden Geräte liegen bei 4,7 Zoll und 5,5 Zoll. Während die beiden Smartphones noch mit iOS 15 kompatibel sind, werden sie wohl dieses Jahr von der Kompatibilitätsliste des neuen Systems iOS 16 verschwinden.

Im verlinkten Beitrag von MacRumors wird auch der Apple TV HD zu jenen Geräten gezählt, die ab Ende des Monats das Prädikat „vintage“ tragen sollen. Allerdings wird gemutmaßt, dass es sich hier um einen Schreibfehler handelt und eine Version des Apple TV der 3. Generation gemeint sein könnte. Jedoch könnten auch erste Versionen des Apple TV HD gemeint sein, da die erste Version 2015 herauskam. Ein mit gleichem Namen versehenes Produkt wird allerdings noch immer von Apple verkauft, was für Verwirrung sorgt.

Ab Ende Juni abgekündigt: Apple iPhone 4s

Aktuell befindet sich das iPhone 4s noch auf der Vintage-Liste Apples (ausgenommen der 8 GB Version, die bereits obsolet ist). Ab Ende Juni soll es aber als obsolet bzw. abgekündigt erklärt werden. Das 2011 veröffentlichte Gerät verfügt über ein 3,5 Zoll Display mit 960 x 640 Pixeln und A5 Chip. Der Arbeitsspeicher misst gerade einmal 512 MB. Neben dem 3,5 mm Klinkenanschluss für Kopfhörer und Headsets hat das iPhone 4s auch noch einen 30-Pin-Anschluss statt Lightning. 

Falls euch die Beschreibungen der verschiedenen Geräte-Stadien verwirrt haben oder ihr auch nach der Lektüre dieses Beitrags nichts mit „vintage“ und „obsolete“ anfangen könnt, dann ist das kein Problem. Welche Modelle von Mac, iPod, iPhone, iPad, Beats und Apple Watch auf welcher Liste stehen, das erfahrt ihr im offiziellen Support-Dokument HT201624. Bei welchem Gerät bedauert ihr am meisten, dass es nicht mehr unterstützt wird? Lasst gern einen Kommentar zum Thema da!



Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.