Loupedeck+ – Neue Konsole für Bildbearbeitung an Mac und PC

Kürzlich hat das finnische Unternehmen Loupedeck die zweite Version der gleichnamigen Bildbearbeitungskonsole offiziell vorgestellt sowie Details zu Ausstattung und Kompatibilität veröffentlicht. Infos und Daten zum Loupedeck+, Loupedeck Plus oder von manchen auch Loupedeck 2 genannten Gerät, habe ich euch im Folgenden zusammengefasst. Für alle, die mit Adobe Lightroom und / oder Skylum Aurora HDR sowie Skylum Luminar arbeiten, könnte das interessant sein. Wer zum Vergleich einen Einblick in die erste Version des Bildmischpults haben möchte, dem empfehle ich den hiesigen Loupedeck Test- und Erfahrungsbericht.

Das Loupedeck+ oder Loupedeck Plus ist die zweite Konsole für die Bildbearbeitung des gleichnamigen, finnischen Herstellers. Knöpfe, Tasten und Regler dienen der einfachen, schnellen und intuitiven Fotobearbeitung.

Das Loupedeck+ oder Loupedeck Plus ist die zweite Konsole für die Bildbearbeitung des gleichnamigen, finnischen Herstellers. Knöpfe, Tasten und Regler dienen der einfachen, schnellen und intuitiven Fotobearbeitung.

Hardware-Update nach einem Jahr: das Loupedeck+

Ein Jahr nach Marktstart des ersten Loupedecks, welches für eine einfachere, intuitivere Bedienung von Adobe Lightroom gedacht ist, kam nun die zweite Version auf den Markt. Das Loupedeck+ oder Loupedeck Plus ist ebenfalls am Apple Mac unter macOS sowie am PC mit Windows mit Adobe Lightroom kompatibel – darüber hinaus aber auch mit Skylum Aurora HDR sowie zukünftig mit weiteren Apps. Viele Funktionen wurden mit Feedback von (semi-)professionellen und hobbymäßigen Anwendern im Hinterkopf verbessert. Zudem bieten die Knöpfe, Regler und Tasten nun mehr individuelle Anpassungen für die Nutzer.

Vergleich mit der ersten Version

Laut Loupedeck, einer Firma von Fotoenthusiasten und ehemaligen Nokia-Entwicklern, die das erste Gerät per Crowdfunding (mit überragender Zielübertreffung) finanzierte, gibt es mit dem Loupedeck+ folgende Verbesserungen:

  • Mechanische Tasten mit einem präziseren und robusteren Gefühl
  • Verbesserte Verarbeitungsqualität
  • Zwei individuell anpassbare Drehregler und 17 Tasten
  • Einen benutzerdefinierten Modus, der volle Kontrolle über alle Regler ermöglicht
  • Von Grund auf neue Konfigurationssoftware für noch bessere, schnellere und stabilere Fotobearbeitung

Loupedeck Plus kaufen

Das Loupedeck Plus könnt ihr unter anderem bei Amazon kaufen. Auf der Produktseite findet ihr noch weitere Infos – zum Beispiel, dass es aktuell neben der Kompatibilität mit den vorbenannten Apps auch eine Beta-Integration für Capture One des Entwicklers Phase One gibt. Falls ihr das Loupedeck+ schon mal testen konntet, lasst gern einen Kommentar mit euren Erfahrungen da!

Zweite Version der Bildbearbeitungskonsole
39 Bewertungen
Zweite Version der Bildbearbeitungskonsole
Das Loupedeck+ / Loupedeck Plus ist gemacht für Adobe Lightroom Classic CC und Skylum Aurora HDR, sowie ausgestattet mit einer Beta-Integration für Capture One. Für Profi-Fotografen und Amateure gleichermaßen gedacht.

Aussagen aus dem Unternehmen

„Wir wissen, wie engagiert sowohl Profi- als auch Amateurfotografen arbeiten und wollen ihnen helfen, ihre Arbeit nicht nur einfacher, sondern auch produktiver zu gestalten“, heißt es von Mikko Kesti, Gründer und CEO von Loupedeck, in der Pressemeldung zum neuen Gerät. „Für uns gibt es keinen besseren Weg, als sich das Feedback direkt von den Nutzern zu holen und dieses zu beherzigen. Indem wir dem Bearbeitungsprozess noch mehr Kontroll-, Effizienz- und Anpassungsoptionen hinzugefügt haben, können wir Fotografen noch besser bei ihrer Arbeit unterstützen.“

Zusammenarbeit mit Skylum

Skylum (ehemals Macphun) entwickelt seit einiger Zeit nicht nur Bild- und Fotobearbeitungssoftware für macOS auf dem Apple Mac, sondern seit der letzten Luminar-Version auch für den PC mit Windows. Wohl auch in Folge dessen gab es bei der Entwicklung des Loupedeck+ eine Kooperation zwischen der Firma aus Helsinki und den Entwicklern von Skylum. Deshalb wird nun auch die Aurora- und die Luminar-App unterstützt. 

„Skylum und Loupedeck teilen die gleiche Vision. Wir möchten Fotografen dabei helfen, großartige Fotos zu erstellen – auf eine neue Art”, heißt es von Alex Tsepko, CEO von Skylum, in der oben erwähnten Pressemeldung. „Als ich entdeckte, dass es ein neues Loupedeck geben wird, wusste ich, dass Skylum als erste Software unterstützt werden soll. Das ist die Art von Innovation, die moderne Fotografen wirklich brauchen.“

Loupedeck 2

Loupedeck+ soll mehr Kompatibilität bringen

Nach dem Marktstart der ersten Loupedeck-Version gab es von einigen Seiten die Kritik an der exklusiven Kompatibilität, welche nun mit dem Loupedeck Plus aufgebrochen wird. So lässt der Hersteller unter anderem verlauten, dass nicht nur die oben erwähnte Kooperation besteht und bald auch die Kompatibilität mit Capture One vollständig stehen soll, sondern dass im Laufe des Jahres 2018 noch weitere Softwareanwendungen mit ins Programm aufgenommen werden sollen. Um welche Apps für die Bildbearbeitung bzw. Fotobearbeitung (oder für andere Branchen, bspw. Musik) es sich dabei genau handelt, das wurde nicht preisgegeben. Klingt gut, aber ihr habt schon das Loupedeck 1? Dann könnt ihr euch auf dieser Seite einen Cashback sichern.

Fazit zum Loupedeck+

Mit dem neuen Loupedeck Plus geht der Hersteller aus Finnland auf Kritikpunkte und Verbesserungsvorschläge der Nutzer ein und zeigt damit, dass tatsächlich der praktische Nutzen für den Anwender im Vordergrund steht. Ob es im Nachzug noch ein Software-Update für die erste Konsole aus 2017 gibt, damit auch diese für weitere Apps und Programme geöffnet werden kann, das bleibt abzuwarten. Wer sich zum ersten Mal mit dem Thema des „Mischpults für die Bildbearbeitung“ auseinandersetzt, dem sollte man wahrscheinlich das neue Modell empfehlen – ein Test wird nachgeliefert, falls sich der Kauf oder der Erhalt eines gesponserten Modells ergibt 😉

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.