MacBook Pro Leak: Sind das die Specs des M1X-Modells?

Kommende Woche findet die Apple Oktober Keynote 2021 statt. Unter anderem sollen dann die neuen Modelle des Apple MacBook Pro vorgestellt werden. Sowohl jenes mit 14-Zoll- als auch jenes mit 16-Zoll-Display soll den neuen M1X-Chip oder vielleicht sogar einen ganz neuen M2-Chip verbaut haben. Doch wie sieht es mit der weiteren Hardware aus? Das wollen einige Leaker/innen wissen und teilen einzelne Daten oder ganze Listen im Internet. Unter anderem auf Twitter gibt es eine Meldung, in der auf Arbeitsspeicher, Festplatte, Webcam, Anschlüsse und Co. eingegangen wird.

Auf der Apple Oktober Keynote 2021 soll das neue MacBook Pro mit M1X-Chip vorgestellt werden. Hier ein Leak der technischen Daten, der auf Twitter kursiert.

Auf der Apple Oktober Keynote 2021 soll das neue MacBook Pro mit M1X-Chip vorgestellt werden. Hier ein Leak der technischen Daten, der auf Twitter kursiert.

MacBook Pro mit M1X-Chip: Sind das die technischen Daten?

Am Montag, dem 18. Oktober 2021, um 19:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit startet das neue Apple Event. Im Rahmen der Keynote soll es die Präsentation der neuen AirPods 3 geben, aber auch die Vorstellung der zwei neuen MacBook Pro Modelle. Laut einem Tweet von @dylandkt sollen sowohl das 14-Zoll- als auch das 16-Zoll-Modell diese technischen Daten aufweisen:

  • Display mit Mini-LEDs
  • Schmalere Display-Ränder ohne Logo oder Schriftzug
  • FaceTime-Kamera mit 1080p Full HD Auflösung
  • Basis-Modell mit 16 GB Arbeitsspeicher (mehr konfigurierbar)
  • Basis-Modell mit 512 GB Festplatten-Speicher (mehr konfigurierbar)
  • Beide Modelle sollen das gleiche M1X-Chipmodell bekommen
  • Weitere Informationen aus einem Kommentar: keine Touch Bar, HDMI-Anschluss, SD-Kartenleser, MagSafe-Stromanschluss

In dem Thread von @dylandkt gibt es auch noch diesen Hinweis (übersetzt): „120 Hz wurde früher in diesem Jahr an einem Mac-Modell getestet, aber ich weiß nicht, wann es erscheint oder an welchem Modell es getestet wurde.“ – Ob die Displays der neuen Apple-Laptops also eine hohe Bildwiederholrate bis zu 120 Hz aufweisen werden, das ist nicht klar. Auf jeden Fall scheint der iPhone-Hersteller aus Cupertino an der Technik für die Mac-Computer und ihre Displays zu arbeiten.


 

1 Kommentar

  1. LutzS sagt:

    Lassen wir uns überraschen, was am Montag kommt. Oft kommt es doch anders als man denkt ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.