macOS 10.15.7 ergänzendes Update – auf ein Neues

macOS Catalina 10.15.7 Update

Ende September hatten wir ja schon einen Bericht zu genau dieser Versionsnummer. Damals hatte ich noch spekuliert, dass dies vielleicht das letzte Update vor macOS Big Sur sein könnte. Weit gefehlt, denn Apple hatte bei dem Update irgendwas massiv verbockt und ein Prozess, der eigentlich den Mac vor Malware schützen sollte, lief Amok. Die Folge: Der Mac wurde bei vielen Benutzern fast unbenutzbar, da die CPU-Last weit über 100% hinausging.

In der Folge kamen viele Leser-Kommentare rein und wir mussten erstmal eine kleine Anleitung zur Lösung dieser Probleme schreiben.

Das Update auf macOS 10.15.7 sollte man in jedem Fall installieren, da es sich um ein Sicherheitsupdate handelt.

Das Update auf macOS 10.15.7 sollte man in jedem Fall installieren, da es sich um ein Sicherheitsupdate handelt.

MacOS 10.15.7 Ergänzungsupdate

Etwas überrascht bin ich auf jeden Fall schon darüber, dass Apple kurz vor Big Sur noch ein Update für Catalina in den Ring wirft. Ich denke aber, es gab immer noch Mac-User, die mit den Ärgernissen des letzten Updates zu kämpfen hatten. Um deren Macs zu „heilen“, gibt es vermutlich das „ergänzende Update 10.15.7“. Ich hoffe sehr, dass sie diesmal genau geprüft haben, dass alles sauber durchläuft.

Als Hinweis zu diesem Update offeriert uns Apple diesen Hinweis:

Das Ergänzungsupdate macOS Catalina 10.15.7 wird allen Benutzern empfohlen und verbessert die Sicherheit von macOS.

Changelog zum Update

Ein paar weitere Informationen bietet nur das Changelog, das Apple zu dem Update bereitstellt. Von der Korrektur ihres Fehlers findet man darin aber kein Wort:

  • FontParser
    • Available for: macOS Catalina 10.15.7
    • Impact: Processing a maliciously crafted font may lead to arbitrary code execution. Apple is aware of reports that an exploit for this issue exists in the wild.
    • Description: A memory corruption issue was addressed with improved input validation.
    • CVE-2020-27930: Google Project Zero
  • Kernel
    • Available for: macOS Catalina 10.15.7
    • Impact: A malicious application may be able to execute arbitrary code with kernel privileges. Apple is aware of reports that an exploit for this issue exists in the wild.
    • Description: A type confusion issue was addressed with improved state handling.
    • CVE-2020-27932: Google Project Zero
  • Kernel
    • Available for: macOS Catalina 10.15.7
    • Impact: A malicious application may be able to disclose kernel memory. Apple is aware of reports that an exploit for this issue exists in the wild.
    • Description: A memory initialization issue was addressed.
    • CVE-2020-27950: Google Project Zero

Update installieren? Yes!

Bei mir lief das Update ohne Probleme durch und der Mac ist danach auch nicht durch wilde Prozesse warmgelaufen. Alles wie vorher…

Wenn ihr das Update einspielen möchtet und euer Mac es noch nicht selbst vorgeschlagen hat, dann könnt ihr es unter Systemeinstellungen > Softwareupdate suchen und starten.

Meinen Daumen nach oben habt ihr jedenfalls. Ich freue mich aber, wenn ihr eure Erfahrungen kurz als Kommentar da lasst. Das letzte Mal war bei mir ebenfalls alles toll, aber bei vielen Lesern gab es Probleme.


Gefällt dir mein Blog? Dann würde ich mich über eine kurze Bewertung bei Google freuen. Einfach hier kurz etwas hinterlassen – das wäre toll, danke!

4 Kommentare

  1. Simon sagt:

    Guten Abend Jens,
    ja auch bei mir gab es diesmal Mac-seitig keine Probleme mit dem Update. Aufgefallen ist mir, dass nach dem Update meine TM-Sicherung auf dem NAS nicht mehr gefunden wurde.
    Hier musste ich die Rechte anpassen?!? Die Gruppenzugehörigkeit des Nutzer zu dem Verzeichnis reichte nicht mehr aus. Erst als mein TM-User auf dem NAS direkt Rechte auf das Folder erhalten hat ging es mit TM weiter?!?
    Zufall? Einzelschicksal? Keine Ahnung! Vielleicht hilft´s jemandem weiter :-)

    VG

    • Jens Kleinholz sagt:

      Hallo Simon! Danke für die Rückmeldung. Das ist interessant. Ich habe von meiner TM keine Rückmeldung bekommen… Aber die sichert bei mir auch direkt auf eine lokale Platte und nicht auf ein NAS. Vielleicht ist das der Unterschied. VG!

  2. Thomas sagt:

    Hallo Jens, meinen Mac Mini (2014, 1 TB SSD bei Gravis nachgerüstet) ist nicht in der Lage dieses Update einzuspielen. So in den letzten 95 % des Installationsprozesses hängt sich dieser auf. Ich habe bereits das OS neu eingespielt und dann ein Update probiert, dann sämtliche Peripherie entfernt. Hilft alles nichts….es sieht so aus, dass ich den Rechner nicht mit diesem Funktionsupdate updaten kann. Ich habe keinen Weg gefunden…und ich komme immerhin aus der Softwareentwicklung :-(

    • Jens Kleinholz sagt:

      Hallo Thomas! Tja, da habe ich jetzt nur zwei Tipps, die beide sehr vage sind: 1. Mac neustarten (hast du vermutlich schon gemacht) und 2. mit der App "KnockKnock" mal schauen, was an Treibern von anderen Firmen als Apple installiert sind und diese ggfs. deaktivieren und dann nochmal mit dem Update probieren. Und der letzte Tipp: Einfach warten, bis macOS Big Sur draußen ist. Dann brauchst du das Update nicht mehr – aber hast vermutlich andere Probleme. :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.