Ming-Chi Kuo: iPhone 13 mit 128 GB bis 1 TB Speicher

Der sehr oft mit seinen Prognosen richtig liegende Analyst Ming-Chi Kuo hat am Wochenende neue Informationen zum iPhone 13, zur Apple Watch Series 7 und zu den AirPods 3 herausgegeben. Das passt sehr gut, denn morgen wird Apple im Rahmen der traditionellen September-Keynote höchstwahrscheinlich eben jene Gerätschaften vorstellen. Besonders interessant fand ich, dass die neuen iPhone-Modelle der 13er-Reihe keine 64GB-Option mehr bieten sollen. Wer viele Fotos und Videos macht, die ganze Musikbibliothek offline verwenden will und auch zahlreiche Apps installiert, wird mit 64GB eh nichts anfangen können. Hinzu kommen soll die Speicher-Option von 1 Terabyte. 

Laut dem Apple-Analysten Ming-Chi Kuo wird es ab diesem Jahr keine iPhones-Modelle mehr mit 64 GB Speicher geben. Ersetzt wird die Option durch die umfangreiche Speicher-Größe von 1 TB.

Laut dem Apple-Analysten Ming-Chi Kuo wird es ab diesem Jahr keine iPhones-Modelle mehr mit 64 GB Speicher geben. Ersetzt wird die Option durch die umfangreiche Speicher-Größe von 1 TB.

Neue Speichergrößen für iPhone 13 (mini / Pro / Pro Max): 128GB bis 1TB

Das Apple iPhone 13 mini sowie das nächstgrößere Modell Apple iPhone 13 sollen laut Kuo mit drei Speicher-Größen angeboten werden: 128 GB, 256 GB und 512 GB. Zum Vergleich: das Apple iPhon 12 mini und das Apple iPhone 12 von 2020 gab es mit 64GB, 128GB oder 256GB. Für viele ebenfalls interessant sind die Angaben zu den Pro-Modellen der für morgen erwarteten Smartphones. Dafür soll es die Auswahl zwischen 128 GB, 256 GB, 512 GB und 1 TB geben. Letztes Jahr gab es für die Pro-Modelle der 12er-Reihe lediglich die ersten drei Optionen. Neben den Speichergrößen gibt Kuo aber noch weitere Informationen zu den neuen Apple-Geräten.

Informationen zu Lieferengpässen und dem AirPods-Angebot

Weitere Informationen des Apple-Analysten Ming-Chi Kuo, die ihr unter anderem bei 9to5Mac in einer Zusammenfassung findet, drehen sich um die Verfügbarkeit der kommenden Geräte. Da einzelne Komponenten für das iPhone 13 schwieriger zu bekommen waren, könnte es (zumindest anfangs) zu Engpässen kommen. Dennoch wird ein höherer Absatz als mit dem iPhone 12 im Vorjahr erwartet. Hinsichtlich der AirPods 3 heißt es außerdem, dass sie neben den AirPods 2 erhältlich sein werden. Die AirPods 2 sollen weiterhin angeboten werden, um eine Alternative zu den neu designten AirPods 3 zu bieten. Ob sich das alles bewahrheitet, das sehen wir morgen…

Termin bestätigt: Apple September-Keynote am 14. September 2021


Gefällt dir mein Blog? Dann würde ich mich über eine kurze Bewertung bei Google freuen. Einfach hier kurz etwas hinterlassen – das wäre toll, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.