Was sind .nib Dateien und welche Funktion haben sie?

Die Dateiendung .nib steht für NeXT Interface Builder.

Heute hatte ich eine Frage von einem Leser, der in seinem Papierkorb seit längerem Dateien mit der Endung „.nib“ liegen hat, die sich einfach nicht vollständig löschen ließen. Der Finder meinte wohl zur Begründung immer, dass die Dateien vom System gebraucht werden. Die Frage des Lesers war, wie er diese Dateien löschen kann, damit der Papierkorb endlich mal wieder leer ist.

Die Dateiendung .nib steht für NeXT Interface Builder.

Die Dateiendung .nib steht für NeXT Interface Builder.

.nib-Dateien endgültig löschen

Wenn es darum geht, diese Dateien zu löschen, dann kann ich nur auf meinen älteren Beitrag verweisen, in dem ich die Apps „Trash it!“ und „CleanMyMac“ empfehlen, um Files zu löschen, die sich vorher einfach nicht löschen lassen möchten.

Meine Finder-Suche nach Dateien mit der Endung .nib brachte nur Treffer in einer alten Filemaker Pro Installation zutage.

Meine Finder-Suche nach Dateien mit der Endung .nib brachte nur Treffer in einer alten Filemaker Pro Installation zutage.

Herkunft und Funktion der nib-Dateien

Was mich bei der Fragestellung des Lesers noch interessiert hat, war woher diese nib-Dateien stammen und welche Funktionen sie auf dem Mac erfüllen. Aus dem Stand wusste ich das auch nicht, aber zum Glück gibt es ja diverse Foren, in denen solche Fragen geklärt werden. So konnte ich diese Infos finden:

.nib Dateien werden Grundsätzlich vom Interface Builder erstellt (gehört zu den Apple Developer Tools). (Quelle)

… und …

Das Format der NIB (NeXT Interface Builder) objects.nib und keyedobjects.nib Dateien ist nach meinem besten Wissen proprietär.

classes.nib und info.nib sind einfach plist Dateien, allerdings werden diese nur zum Bearbeiten gebraucht. Leute wie ich löschen bei einer Release die info und classes Dateien. (Quelle)

Das hilft ja schon einmal etwas. Öffnen lassen sich die Dateien demzufolge mit dem Entwicklertool Xcode. Als ich auf meinem Mac mit macOS Mojave nach .nib-Dateien gesucht habe, fand ich diese nur in einer alten Version von Filemaker Pro 11, bei der diese Dateien in dem Ordner „Extensions“ lagen.

Öffnet man die Informationen zu einer NIB-Datei, sieht man bei mir, dass die Datei aus 2010 stammt.

Öffnet man die Informationen zu einer NIB-Datei, sieht man bei mir, dass die Datei aus 2010 stammt.File

Für meinen Leser ist aber interessant: Man kann sie ohne Bedenken löschen, wenn sie sowieso schon im Papierkorb sind. Und ich konnte lesen, dass die Informationen, die früher in .nib-Dateien gespeichert wurden nun in textbasierten .XIB-Dateien gesichert werden. Das scheint aber Interface Builder Version 3 der Fall zu sein.

Wer noch etwas tiefergehende, englischsprachige Infos zum NIB-Format lesen möchte, der kann auf der Apple-Seite für Developer schauen. Dort gibt es noch mehr über die Anatomie der Dateien, Interface Objekte und den Datei-Benutzer. Hier ein kleiner Auszug:

The following sections describe how nib files used with the AppKit and UIKit frameworks are organized, the types of objects found in them, and how you use those objects effectively.

 

Hinweis: Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Käufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.