POCO X5 5G mit 120 Hz AMOLED-Display (Sponsor)

poco-x5-pro-beitragsbild

Das neue POCO X5 5G ist ein Mittelklasse-Smartphone, das sich im eher günstigen Preissegment durch ein von Samsung hergestelltes AMOLED-Display mit bis zu 120 Hz hervorheben kann. Mit einem Preis von unter 300 US-Dollar stellt es einen neuen Standard für günstige Smartphones dar. Denn neben dem Display, das einen hohen Kontrast und eine ansehnliche Farbtiefe bietet, sorgen der Snapdragon 695 als zentrale Recheneinheit sowie die gute Akkulaufzeit dafür, dass dieses Gerät ideal für verschiedene Medien genutzt werden kann. Neben Filmen, Serien und Videos aus Online-Bibliotheken gehören dazu auch Fotos und Spiele-Apps. 

Was ist ein AMOLED-Display?

Bei den ersten beiden Buchstaben handelt es sich um die Abkürzung für „Active Matrix“. Die damit verbundene Technologie kommt bei so ziemlich allen OLED-Displays mit einer Diagonale von über 3 Zoll (7,62 cm) zum Einsatz. Unter dieser Größe sind auch „Passive Matrix“-Bildschirme möglich. Beim POCO X5 5G kommt also ein OLED-Display zum Einsatz, was wiederum für „Organic Light-Emitting Diode“ steht, also für organische Leuchtdioden. 

Diese geben selbst Licht ab und können einzeln angesteuert werden. Anders als bei von vorn oder von der Rückseite beleuchteten LCD-Displays, bei denen zwar einzelne Farbpunkte gemeinsam ein Bild darstellen, aber immer der gesamte Bildschirm beleuchtet werden muss, werden hier nur bildgebende Pixel in jener Menge illuminiert, die für die Anzeige des Bilds benötigt wird. Schwarz ist dann auch wirklich tiefschwarz. Der Kontrast liegt daher bei 100.000:1.

Das AMOLED-Display läuft mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz, was Bewegungen und Scrollen auf dem Display deutlich flüssiger macht.
Das AMOLED-Display läuft mit einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hz, was Bewegungen und Scrollen auf dem Display deutlich flüssiger macht.

 

Extrem schnelle 120 Hz Bildwiederholungsrate

Mit einem solchen Display sind aber nicht nur strahlende Farben und tiefe Kontraste möglich, sondern auch hohe Bildwiederholungsraten. Das POCO X5 5G bietet in diesem Bereich bis zu 120 Hz, was nicht nur eine schnelle Reaktion auf Displayeingaben verspricht, sondern auch flüssige Animationen von System und Apps – und nicht zuletzt ein sehr gutes Gaming-Erlebnis. Shooter, Racing Games und andere schnelle Spiele-Genres finden somit ein Zuhause auf dem neuen POCO X5 5G.

Apropos Reaktionszeit: Gegenüber LCD-Displays lohnt sich ein OLED-Display dieser Art besonders bei wechselnden Temperaturverhältnissen. Wird es kalt, dann können die farbgebenden Elemente in einem LCD-Display nicht so schnell reagieren. Es kommt zu ruckeligen Animationen und zum sogenannten Schmier-Effekt. Dabei sind Streifen des vorigen Bildinhalts auch dann noch zu sehen, wenn dieser bereits einem anderen gewichen ist. Gerade bei einem schnellen Bilderwechsel stört das sehr.

Mit 108 MP Auflösung setzt das POCO X5 Pro 5G neue Maßstäbe, was den Detailreichtum der Bilder angeht. Aber natürlich auch, was den Speicherbedarf der Fotos betrifft.
Mit 108 MP Auflösung setzt das POCO X5 Pro 5G neue Maßstäbe, was den Detailreichtum der Bilder angeht. Aber natürlich auch, was den Speicherbedarf der Fotos betrifft.

Längere Akkulaufzeit und Option auf RAM-Erweiterung

Das POCO X5 5G verspricht im Gegensatz zu anderen Android-Smartphones im gleichen Preisbereich noch weitere spannende Vorteile. Durch den Einsatz des OLED-Displays steigt zum Beispiel die Akkulaufzeit. Denn da das Display bei der Nutzung des Geräts nicht dauerhaft komplett ausgeleuchtet werden muss, sondern nur die Bereiche erhellt werden, die auch sichtbar sein müssen, wird Strom gespart. Um noch mehr Akku zu sparen, kann zudem die Bildwiederholrate nach unten geregelt werden (60 Hz sind immer noch sehr flüssig).

Weiterhin besteht ein Kaufargument in der Möglichkeit, in wenigen Sekunden den Arbeitsspeicher (RAM) um 5 GB zu erweitern. Dafür gibt es die „Memory Expansion“-Option in den Einstellungen des Geräts. Um mehr RAM zu erhalten, wird Speicherplatz des SSD-Speichers für Rechenprozesse reserviert. So können die einzelnen Modelle mit 6 GB bzw. 8 GB RAM auf 11 GB bzw. 13 GB RAM aufgestockt werden. Interne Speicher sind in den Größen 128 GB und 256 GB wählbar. Also genug Platz, um selbst bei der Nutzung der RAM-Erweiterung noch viele Medien und Apps zu speichern.

Fazit zum neuen POCO X5 5G

Wer ein vergleichsweise günstiges, aber technisch sehr gut ausgestattetes Android-Smartphone sucht, wird mit dem POCO X5 5G fündig. Das hochmoderne Display, das von Samsung hergestellt wird, die Akku sparende Anzeige von Bildinhalten, die Rechenpower fürs Gaming sowie die einfache RAM-Erweiterung sind dabei nur der Anfang. Diese technischen Möglichkeiten bilden die Grundlage für die eigene individuelle Nutzung. Und das zu einem guten Preis. Dieses Gerät setzt also neue Standards für Smart Devices der Mittelklasse.

Meine Tipps & Tricks rund um Technik & Apple

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials
Shopping
  •  
  •