Ab heute im Handel: Apple HomePod (2. Gen)

Letzten Monat hat Apple die zweite Generation des Apple HomePod vorgestellt. Vom äußeren Design her sehr ähnlich, kommt er doch im Vergleich zum Modell von 2018 mit einigen technischen Veränderungen daher. Details zur Ausstattung des neuen Hi-Fi-Lautsprechers aus dem Hause Apple findet ihr hier: Apple HomePod 2023 – Smart Speaker mit Apple Silicon. Anschauen und für 349 € kaufen könnt ihr das Gerät übrigens ab heute. Zudem sollten die vorbestellten Einheiten im Laufe des Tages ausgeliefert werden. Was ihr sonst noch zum Thema wissen solltet, das habe ich euch im Folgenden zusammengefasst.

Der neue Apple HomePod der 2. Generation, der im Januar 2023 vorgestellt wurde, kann nun im Handel angesehen und gekauft werden. Details zum Gerät sowie Links zu noch mehr Infos findet ihr hier.
Der neue Apple HomePod der 2. Generation, der im Januar 2023 vorgestellt wurde, kann nun im Handel angesehen und gekauft werden. Details zum Gerät sowie Links zu noch mehr Infos findet ihr hier.

Das ist der Apple HomePod (2. Gen)

Der neue HomePod hat einen extra für das Gerät entwickelten High-Excursion Tieftöner. Dieses bassgebende Bauteil wird von einem Ring aus fünf Hochtönern unterstützt. Raumsensoren sowie interne Temperaturfühler sorgen dafür, dass Algorithmen die besten Einstellungen für überzeugenden Sound berechnen können. So wird u. a. 3D-Audio möglich, selbst mit nur einem Lautsprecher. Zwei davon lassen sich zu einem Stereo-Paar koppeln, etwa für die Verwendung mit dem Apple TV. Weiterhin ist Multiroom-Audio möglich. Der zudem als Smart Home Hub nutzbare Apple HomePod (2. Gen) verfügt außerdem über Sensoren für die Raumtemperatur und die Luftfeuchte. Nicht zuletzt können Siri, ein Intercom-Feature und weitere Funktionen genutzt werden.

Hinweise zu Stereo-Kopplung, Sensoren und Geräuscherkennung

Seit der Vorstellung des neuen Apple HomePod der zweiten Generation ließen sich immer mehr Details aus den Webseiten und Dokumenten von Apple herauslesen. So ist z. B. wichtig zu wissen, dass das aktuelle Gerät aus 2023 nicht mit dem Modell aus 2018 zu einem Stereo-Paar gekoppelt werden kann. Darüber hinaus gibt es einige Einschränkungen im Hinblick auf die Funktionalität der verbauten Sensoren. Und die Geräuscherkennung soll vorerst vor allem dafür genutzt werden können, um den Alarm von Rauchmeldern und Kohlenmonoxid-Detektoren zu erkennen. Dies soll dann eine Benachrichtigung auf dem iPhone auslösen. Hier die Details in einzelnen Beiträgen des Blogs:

Meine Tipps & Tricks rund um Technik & Apple

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials
Shopping
  •  
  •