Sen.se ThermoPeanut: Bluetooth-Thermometer für iPhone und iPad, theoretisch für HomeKit

Sense ThermoPeanut, Sen.se Sen-se, Thermo Peanut, Bluetooth Thermometer, Android iOS App Smartphone Tablet iPhone iPad

Im Bereich Smart Home gibt es große, komplexe Geräte und Systeme sowie dagegen auch kleine einfache Gadgets wie das Sen.se ThermoPeanut Bluetooth-Thermometer, mit dem ihr die Temperatur im Haus oder draußen messen und aufzeichnen könnt. Die aufgezeichneten und auf das iOS Gerät übermittelten Daten können dann per App als Verlauf respektive Diagramm visualisiert werden. Wer ein Android Smartphone oder Tablet nutzt, kommt aber auch in den Genuss der Nutzung. Über eine IFTTT Verbindung in Verbindung mit Homebridge könnte das Sen.se ThermoPeanut Bluetooth-Thermometer zudem per HomeKit ins Smart Home eingebunden werden, um automatische, von der Temperatur abhängige Abläufe auszulösen.

Einfache Überwachung der Temperatur in jedem Raum mit Sen.se ThermoPeanut Bluetooth Thermometern. Bildquelle: Sen.se Sense Thermo Peanut

Einfache Überwachung der Temperatur in jedem Raum mit Sen.se ThermoPeanut Bluetooth Thermometern. Bildquelle: Sen.se

Sen.se ThermoPeanut: Temperaturüberwachung per Bluetooth 4.0

Theoretisch könnt ihr mit mehreren dieser kleinen Geräte die Temperatur in allen Räumen eurer Wohnung oder eures Hauses messen und aufzeichnen lassen. Dabei können alle einzelnen Sen.se ThermoPeanut Thermometer ihre Daten an ein Smartphone oder Tablet senden, um eine Gesamtübersicht zu erstellen. Allerdings können auch mehrere Smartphones und Tablets auf ein oder alle Bluetooth Thermometer zugreifen. So weiß jeder im Haushalt, wo die Heizung aufzudrehen oder der Kühlschrank herunter zu regeln ist. Denn neben Räumen könnt ihr auch Geräte (Kühlschrank, Computer, etc.) in einem Bereich von -20°C bis +60°C überwachen.

Aufzeichnung und Übermittlung von Messdaten

Laut Hersteller hat der Sen.se ThermoPeanut eine Reichweite von 60 Metern. Bei ständiger Verbindung werden auch regelmäßig die aufgezeichneten Werte übermittelt, damit sie durch die App auf Smartphone oder Tablet ausgewertet werden. Besteht keine Verbindung, z.B. weil ihr außer Haus seid, dann zeichnet das Gerät auf dem internen Speicher auf und übermittelt das Gespeicherte dann, wenn ihr zurück seid. Diese Synchronisierung kann aber etwas Zeit und Geduld in Anspruch nehmen. In Tests zum Gerät liest man von einer Sekunde Übertragungszeit pro Messung und mehreren (hundert) Messungen am Tag. Kommen dann mehrere Sen.se ThermoPeanuts zusammen, dauert die Synchronisierung schon ein paar Minuten.

Sen.se ThermoPeanut online kaufen

Sen.se ThermoPeanut Smart Wireless Thermometer
  • Platzieren Sie den Sensor, und Sie erhalten die Temperatur auf Ihr Smartphone.
  • Über die für iOS und Android verfügbare App SensePeanut können Sie auf das Dashboard zugreifen.
  • ThermoPeanut warnt Sie mit einem Alarmton, wenn es zu warm oder zu kalt ist.

Weitere Betrachtungen zu Gerät und Software

Laut Hersteller ist das Sen.se ThermoPeanut Gerät kompatibel mit IFTTT, also mit einer Schnittstelle, die ihrem Namen nach einfache If This Then That Befehle ermöglicht. Fällt also die Temperatur, könnte im Smart Home die smarte Heizung angesteuert werden. Steigt die Temperatur rasant auf über 50 oder 60 Grad (das messbare Maximum des Geräts), dann wird eine Nachricht an den Bewohner oder direkt an die Feuerwehr rausgegeben. Per Homebridge (hier bei GitHub) können solche Befehle dann in das Smart Home System, beispielsweise HomeKit-basiert, eingebunden werden. Was die Software angeht, so gibt es derzeit allerdings noch Kritik. Die Auswertung der gemessenen Daten funktioniert auf dem Smartphone nur im Hochformat und lässt sich nicht zoomen – ein Suchspiel beim Auslesen von expliziten Einzelwerten also.


Gefällt dir mein Blog? Dann würde ich mich über eine kurze Bewertung bei Google freuen. Einfach hier kurz etwas hinterlassen – das wäre toll, danke!

Die Seite enthält Affiliate Links / Bilder: Amazon.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.