Smart und gemütlich: 5 Tipps für das Homeoffice (Sponsor)

Beim Arbeiten zuhause muss man sich immer mit den vorhandenen Gegebenheiten arrangieren (Foto: Mid).

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine bezahlte Anzeige. Viele von euch arbeiten mehrmals wöchentlich, vielleicht sogar täglich zu Hause. Schon mit nur einem Arbeitstag pro Woche im Homeoffice ist es wichtig, dass die Einrichtung zu euch und eurer Arbeit passt. So sichert ihr effektives Arbeiten. Wählt die richtigen elektronischen Gadgets und anderes praktisches elektronisches Zubehör, um euer Büro einzurichten. Damit es smart und gemütlich wird!

  • Findet den richtigen Arbeitsplatz
  • Farbe und Textilien als Motivation
  • Richtet euren Schreibtisch funktionell und gemütlich ein
  • Sorgt für Ordnung auf und um den Schreibtisch
  • Smart Home Gadgets für einen effektiven Arbeitstag

All diese Punkte sehen wir uns nun genauer an. Lasst euch für euer Homeoffice inspirieren.

So könnte ein Home-Office in Zukunft aussehen (Foto: Mid).
So könnte ein Home-Office in Zukunft aussehen (Foto: Mid).

Findet den richtigen Arbeitsplatz

Zuerst müsst ihr einen geeigneten Platz für euren Arbeitsbereich finden. Auf der Couch zu liegen mit dem Computer auf den Beinen klingt vielleicht verlockend, ist aber ergonomisch nicht zu empfehlen. Für einen produktiven Arbeitstag sorgt für ein designiertes Büro. Wenn ihr ein ganzes Zimmer zur Verfügung habt, ist das natürlich ideal. Dort habt ihr Arbeitsruhe und könnt den Arbeitstag abschließen, indem ihr die Tür schließt. Nicht jeder von euch hat jedoch einen Raum, der als Homeoffice dient. Aber auch hier gibt es Möglichkeiten, eine gemütliche Arbeitsecke einzurichten.

Zunächst ist es wichtig, ausreichend Licht zur Verfügung zu haben. Stellt euren Schreibtisch neben ein großes Fenster. Am besten lässt es sich arbeiten, wenn das Licht seitlich einfällt. Frontaler Lichteinfall blendet, und der Lichteinfall von hinten kann das Lesen auf dem Bildschirm schwierig machen.

Wenn ihr kein Zimmer als Büro zur Verfügung habt, könnt ihr den Schreibtisch in einer Ecke im Wohnzimmer oder im Essbereich einrichten. Wenn möglich, stellt den Schreibtisch nicht ins Schlafzimmer. Euer Schlafzimmer sollte ein Platz des Entspannens sein und euch nicht mit noch auf dem Schreibtisch liegender Arbeit stressen.

Sorgt für eine räumliche Trennung von Arbeits- und Wohnbereich

Besonders wenn euer Schreibtisch im Wohn-, Ess- oder Schlafzimmer platziert ist, sorgt für eine räumliche Trennung. Hierfür sind Raumteiler und Pflanzen praktisch. Auch ein Teppich unter dem Schreibtisch kann den Arbeitsbereich visuell vom Wohnbereich trennen.

Wenn ihr Platz habt, dann ist ein frei stehendes Regal ein praktischer Raumteiler. Es bietet gleichzeitig Stauraum für eure Arbeitsutensilien, Bücher und Dekoration. Große Topfpflanzen sind ebenfalls ein schöner Sichtschutz.

Beim Arbeiten zuhause muss man sich immer mit den vorhandenen Gegebenheiten arrangieren (Foto: Mid).
Beim Arbeiten zuhause muss man sich immer mit den vorhandenen Gegebenheiten arrangieren (Foto: Mid).

Farbe und Textilien als Motivation

Nutzt die Kraft der Farben für eure Motivation. Das Wichtigste ist natürlich, dass ihr eine Farbe wählt, die euch gefällt. Wir wissen aber zum Beispiel, dass Blau die Konzentration fördert, Grün beruhigt und Orange motiviert.

Streicht eine Wand am Schreibtisch oder im Büro in der gewählten Farbe. Wenn euer Arbeitsbereich aber zum Beispiel im Wohnzimmer ist und ihr nicht streichen möchtet, könnt ihr durch Dekorationen Farbe ins Spiel bringen, die euch motiviert. Ein blauer Kaffeebecher, der nicht nur mit seinem Inhalt bei der Konzentration hilft, oder grüne Vorhänge, die beruhigend wirken, sind tolle Möglichkeiten für ein bisschen Farbe im Arbeitsalltag.

Kämpft ihr mit kalten Füßen unter dem Schreibtisch? Dann ist ein flauschiger Teppich ein gemütliches und praktisches Einrichtungsdetail.

Richtet euren Schreibtisch funktionell und gemütlich ein

Ergonomische Büromöbel machen den Arbeitsalltag bequemer und verhindern Rücken- und Nackenschmerzen. Schon wenn ihr nur einen Tag pro Woche zu Hause arbeitet, macht es Sinn, in gute Möbel zu investieren. Ein passender Stuhl und idealerweise ein Schreibtisch, der höhenverstellbar ist, sind der beste Ausgangspunkt.

Auch der Schreibtisch sollte funktionell eingerichtet sein. Bei vidaXL findet ihr elektronisches Zubehör für euer Homeoffice. Ein Monitorständer sorgt zum Beispiel für den richtigen Blickwinkel und gibt gleichzeitig Platz zur Aufbewahrung.

Sorgt zudem für ausreichend Licht, sodass ihr auch an grauen Regentagen arbeiten könnt, ohne mit Ermüdungserscheinungen durch zu wenig Licht zu kämpfen. Eine Stehlampe oder eine kleine Schreibtischlampe machen einen großen Unterschied.

Nicht immer kann ein Schreibtisch so aufgeräumt sein, wie er im Büro sein könnte (Foto: Mid).
Nicht immer kann ein Schreibtisch so aufgeräumt sein, wie er im Büro sein könnte (Foto: Mid).

Sorgt für Ordnung auf und um den Schreibtisch

Ordnung ist wichtig für Produktivität. Haltet eure Umgebung ordentlich, um Ablenkung zu vermeiden. Regale und Kisten helfen, Arbeitsutensilien ordentlich zu verstauen. Macht es zur Priorität, euren Arbeitsbereich aufzuräumen und alles ordentlich zu verräumen. Sorgt für ein effektives System, dann gelingt die Ordnung im Handumdrehen.

Smart Home Gadgets für einen effektiven Arbeitstag

Soll es etwas schlauer sein? Dann integriert ein paar Smart Home Gadgets in euren Arbeitstag. Richtet euch Routinen ein, mit denen euer Tag positiv gestaltet wird. Nutzt beispielsweise einen sprachgesteuerten Assistenten. Dann reicht ein „guten Morgen”, um die Sonne virtuell aufgehen zu lassen, das Radio zu starten und die Kaffeemaschine einzuschalten.

Eine Automation am Nachmittag kann euch beim Abkoppeln helfen und den Arbeitstag abzuschließen. Wenn die Arbeit beendet ist, startet euer Lieblingspodcast zum Entspannen oder Musik zum Tanzen.

Die Sprachsteuerung ist auch ein praktischer Assistent. Setzt beispielsweise einen Timer auf 25 Minuten. In dieser Zeit arbeitet ihr konzentriert. Wenn der Timer ausläuft, startet Musik als Zeichen zum Pause machen. Steht auf und tanzt eine Runde durch den Raum, dann seid ihr bereit für die nächste konzentrierte Arbeitsphase.

Meine Tipps & Tricks rund um Technik & Apple

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials
Shopping
  •  
  •