Snake ’97 – Nokias Snake und Snake II auf iPhone, Mac, PC und mehr

In den letzten Jahren habe ich verschiedene Spiele für das Apple iPhone ausprobiert, von Pokémon Go über ein paar Apple-Arcade-Spiele hin zu Monsterhunter Now. Zuletzt wollte ich mich allerdings auf die Anfänge der Handy-Spiele besinnen. Und so habe ich nach einer App gesucht, mit der ich den Nokia-Klassiker „Snake“ spielen konnte. Mit Snake ’97 habe ich eine sehr gute Lösung gefunden, die neben dem iPhone auch auf dem iPad, Mac, Windows-PC und unter Android läuft. Zugegebenermaßen bin ich mit diesem Tipp ein bisschen spät dran, denn für das iPhones gibt’s das Ganze schon seit 2011.

Mit der Snake '97 App lassen sich die Nokia-Klassiker Snake und Snake II auf verschiedenen alten Handys simulieren. Am iPhone dient das Tastenfeld als Steuerelement, es können aber auch Bluetooth-Controller verwendet werden.
Mit der Snake ’97 App lassen sich die Nokia-Klassiker Snake und Snake II auf verschiedenen alten Handys simulieren. Am iPhone dient das Tastenfeld als Steuerelement, es können aber auch Bluetooth-Controller verwendet werden.

Die Snake ’97 App für verschiedene Plattformen

Die originalgetreue Snake-App stammt vom Entwickler Willem L. Middelkoop. Er programmierte sie im Jahr 2011, nachdem er sein Smartphone in Reparatur gab und zur Überbrückung ein altes Nokia-Mobiltelefon nutzte. Als einziges Unterhaltungsmedium bot dies das Snake-Spiel an.

An diesen Spielspaß erinnert setzte er sich nun daran, selbigen auch auf das moderne Gerät zu bringen. So entstand die erste iOS-Version der Snake ’97 App. Anschließend folgten Versionen für Android, Mac und PC. In 2018 konnten diese dank HTML5 vereinheitlicht rundum-erneuert werden. Die Details dazu lest ihr hier.

Im Vergleich zeigt sich, dass man z. B. auf dem iPhone 12 Pro ein größeres Snake-Spielfeld nutzen kann als auf dem Nokia 5110, mit dem Snake in 1997 von Nokia eingeführt wurde. Foto: Johannes Domke für Sir Apfelot.
Im Vergleich zeigt sich, dass man z. B. auf dem iPhone 12 Pro ein größeres Snake-Spielfeld nutzen kann als auf dem Nokia 5110, mit dem Snake in 1997 von Nokia eingeführt wurde. Foto: Johannes Domke für Sir Apfelot.

Alle Infos zum Snake-Klassiker auf neuen Plattformen findet ihr übrigens auf der offiziellen Webseite zum Angebot: https://snake97.com/. Diese Seite dient auch als Ausgangspunkt für den Download der App, mit der verschiedene Nokia-Modelle dargestellt und auf deren virtuellen Displays Snake oder Snake II gespielt werden können.

Neben dem Punktmatrix-Display, das jeweils größer als auf dem Originalgerät angezeigt wird, werden auch die Tasten des Handys angezeigt. Das Zahlenfeld dient wie im Original der Steuerung der Schlange. Tippt man auf das Zahnrad, dann gelangt man zu den Einstellungen. Am Computer nutzt man übrigens die Pfeiltasten. Zudem ist überall die Verwendung von Gaming-Controllern möglich.

Hier findet ihr den Snake ’97 Download:

Snake und Snake II: Verschiedene Einstellungen und Nokia-Geräte

Bei der Entwicklung der App hat sich Willem L. Middelkoop richtig Mühe gegeben. Denn das erste Snake-Spiel bietet neben den neun klassischen auch drei zusätzliche Schwierigkeitsgrade. Snake II bietet neben verschiedenen Geschwindigkeiten zudem fünf originale und zwei zusätzliche Labyrinthe. Zusätzlich zur grafischen Aufmachung wurde auch das Sound-Design der Nokia-Originale übernommen.

In den Einstellungen von Snake ’97 lassen sich somit folgende Details einstellen:

  • Geschwindigkeit
  • Audioausgabe an / aus
  • Vibration an / aus
  • Handy und Snake-Version (Snake auf Nokia 5110, 3210, 8210 und 8850 sowie Snake II auf Nokia 7110, 3310 und 3410)
  • Auswahl des Labyrinths für Snake II
In den Einstellungen der App lassen sich verschiedene Optionen wählen, unter anderem die Geschwindigkeit der Schlange, das zu simulierende Nokia-Handy und das Labyrinth (in Snake II).
In den Einstellungen der App lassen sich verschiedene Optionen wählen, unter anderem die Geschwindigkeit der Schlange, das zu simulierende Nokia-Handy und das Labyrinth (in Snake II).

Kleiner Nachteil: Werbung nach Spielrunde (+ Tipp gegen Werbeeinblendung)

Der große Vorteil der App ist, dass sie trotz hohem Realisierungsaufwand kostenlos angeboten wird. Dennoch sollen natürlich die Mühen dahinter und nicht zuletzt der Betrieb des High-Score-Servers bezahlt werden. Statt In-App-Käufen wird dazu Werbung genutzt, die abgespielt wird, wenn eine Spielrunde vorbei ist (immerhin keine Werbe-Banner während des Spiels!).

Trifft man also mit der Schlange auf eine Wand oder an die Schlange selbst, dann wird der High Score angezeigt und danach Werbung abgespielt. Mein Tipp gegen die Werbeeinblendung ist, einfach offline zu spielen. Habt ihr WLAN und mobile Daten am iPhone ausgeschaltet, dann kann auch keine Werbung geladen werden. Auf dem Nokia 5110, mit dem Snake 1997 erstmals von Nokia eingeführt wurde, gab’s ja auch kein Internet.

Mein Fazit zur Snake ’97 App

Als Fan alter Nokia-Handys bin ich natürlich auch ein Fan von Snake und Snake II. Wenn euch das ebenso geht, dann möchte ich euch noch diesen Blick hinter die Kulissen empfehlen. Falls ihr allerdings weniger lesen, sondern mehr spielen wollt, dann ladet euch einfach die Snake ’97 App.

Sie bietet das originale Spielerlebnis mit ein paar zusätzlichen (aber optionalen) Modifikationen. Ich bin von dem Angebot überzeugt und kann deshalb auch über die Werbung hinweg sehen, die angezeigt wird, wenn ich vergesse, das WLAN zu deaktivieren. In dem Fall kann man die App aber einfach neustarten, um schnell die nächste Runde zu zocken. Viel Spaß dabei!

Meine Tipps & Tricks rund um Technik & Apple

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials
Shopping
  •  
  •