Steve Jobs Film: Welcher Streifen portraitiert den Apple-Gründer am besten?

Der beste Steve Jobs Film, Apple Dokumentation, Bill Gates, Ashton Kutcher, Michael Fassbender, 2015, 2016

Von Die Silicon Valley Story über jOBS oder Steve Jobs: The Man in the Machine hin zu Steve Jobs, dem wohl bekanntesten Steve Jobs Film, gibt es einige (und noch viele weitere) Filme, die das Leben und Wirken des Apple-Gründers beleuchten. Zudem gibt es noch weitere Filme und Serien, die sich mit der Entstehung und dem wirtschaftlichen Aufstieg von Computern auseinandersetzen. Die Zusammenspiele von beispielsweise Steve Jobs und Bill Gates, von Apple und Microsoft, vom gefeierten Tech-Revolutionär und sozialen Biest, von diesen und jenen Einflussgrößen werden mal mehr mal weniger hervorgehoben.

Steve Jobs Filme im Vergleich: Spielfilme, Dokumentation, Parodie, Serie - Stream, DVD und Blu-Ray sowie Trailer zu jedem Steve Jobs Film

Ashton Kutcher oder Michael Fassbender?

Die zwei wohl bekanntesten, weil aktuellsten Spielfilme über Steve Jobs und Apple sind wohl jOBS (2013) und Steve Jobs (2015). In ersterem Biopic mit Ashton Kutcher in der Hauptrolle geht es um die Zeit Jobs‘ von der Uni und dem Entdecken der Computerwelt bis zur Think Different Kampagne. Beim zweiten aktuellen Film mit Michael Fassbender in der Rolle des Apple-Begründers hat man gemerkt, dass Aaron Sorkin für das Drehbuch verantwortlich war. Wie schon bei The Social Network hat er die Story um soziale Aspekte herumgeschrieben und zum Beispiel die Verbindung von Steve Jobs und seiner Tochter Lisa hervorgehoben.

jOBS (2013)Steve Jobs (2015)
Trailer

Trailer

Hier bei Amazon streamen oder kaufenHier bei Amazon streamen oder kaufen

Welcher Film ist nun also der bessere? Das müssen im Grunde die Zuschauer, also ihr, entscheiden, da bei den beiden Filmen jeweils andere Schwerpunkte gelegt wurden. Sowohl Michael Fassbender als auch Ashton Kutcher nimmt man die Rolle des Steve Jobs ab, auch wenn Fassbender den jüngeren Steve nicht so gut mimt wie Kutcher. Der Erzählstil kommt beim neueren Film etwas besser rüber, auch wenn die Zeit von Steve Jobs an der Uni unterschlagen wird und die Beziehung zu Lisa vordergründig scheint. Der etwas sehr egozentrische Jobs in diesem Film wird überdies durch weiteres Staraufgebot (u. a. Kate Winslet als Joanna Hoffman) wettgemacht. Es kommt also bei der Wertung stark drauf an, was man sehen will und was man daher erwartet. Wer nicht im Kino war, kann sich ja die 2014 und 2016 erschienenen DVDs oder Blu-Rays kaufen 😉

Steve Jobs: The Man in the Machine

Ebenfalls 2015 gab es noch einen Film über Steve Jobs, der aber weniger ein Spielfilm denn eine Dokumentation ist. In Steve Jobs: The Man in the Machine seht ihr ein kritisches Portrait des Apple-Gründers, gezeichnet mit Interviews, Aufnahmen von Steve Jobs, recherchierten Fakten und Zahlen sowie einem (weiteren) Einblick in das soziale / private Agieren des Mannes in Blue Jeans und Rollkragenpulli. Wenn ihr also mehr zu Dokumentationen tendiert denn zu Spielfilmen, dann empfehle ich euch diesen Film. Natürlich könnt ihr ihn ebenfalls als Stream, DVD oder Blu-Ray erwerben. Und hier noch ein Trailer, der meiner Meinung nach recht überzeugend ist:

Die Silicon Valley Story: Bill Gates und Steve Jobs

Noch bevor das Unternehmen und die Marke Apple die aktuelle Größe erlangten, wurden Themen wie Computer und deren Entstehung, Computersysteme und deren Hintergründe sowie die entsprechenden Macher und Konkurrenzen in Filmen aufgegriffen. So auch in dem Film Die Silicon Valley Story, der sich unter anderem um das Verhältnis zwischen Steve Jobs und Bill Gates dreht. Der Film aus dem Jahr 1999 (seit 2012 auf DVD) zeigt zum Beispiel in dieser Szene die aufkeimende Konkurrenz zwischen Apple und Microsoft:

iSteve: Parodie auf den Steve Jobs Hype

Wer den Hype und auch diesen und jenen Steve Jobs Film nicht ernst nehmen kann oder will, der kann sich eine entsprechende Parodie ansehen. Der Internet Comedy Kanal Funny or Die hat für den Film iSteve unter anderem Jorge Garcia (bekannt aus LOST) engagiert. Aus dem offiziellen Trailer geht nicht wirklich viel hervor; einzelne Szenen auf YouTube verraten da schon mehr. Zudem wird es sich für Interessierte wahrscheinlich mehr lohnen, ein Video mit Filminhalten auf YouTube zu suchen, als die DVD auf Amazon zu kaufen; diese geht für über 40 Euro weg…

Noch mehr Geschichte des Personal Computing

Wenn euch weder ein Steve Jobs Film noch mehrere Steve Jobs Filme reichen, dann könnt ihr auch noch weiter in die Geschichte von PC, Mac und Co eintauchen. Unter anderem die Serie Halt and Catch Fire lädt dazu ein. Die seit 2014 produzierte und seit 2015 auf Deutsch verfügbare Serie gibt es ebenfalls bei Amazon, auch im Stream:

Welcher ist der beste Steve Jobs Film?

Was meint ihr, welche Produktion hat den besten Film über Steve Jobs abliefern können? Eher einer der Spielfilme oder eher dokumentarische Zeugnisse über den Gründer von Apple? Lasst gern einen Kommentar da; auch wenn ihr noch weitere Filme und Serien zum Thema empfehlen könnt 😉

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.