Taskade – KI-Werkzeug für Teams, Start-Ups und mehr

Taskade ist eine KI-gestützte Project-Management-Lösung, mit der ihr Aufgaben, Projekte und ganze Unternehmen planen könnt, um sie strukturiert zu erledigen bzw. zu etablieren. Von der Planung des Haushaltsetats über die Erstellung einer Videospiel-Produktion hin zum Marketingkonzept fürs Unternehmen soll sich Taskade auf verschiedenste Aufgaben verstehen. Das Tool ist zudem für die Zusammenarbeit von globalen Teams gemacht, mit Preismodellen für verschiedene User-Zahlen, Apps für alle möglichen Geräte und weiteren hilfreichen Angeboten. Hier werfen wir einen ersten Blick auf Taskade, mit der Zeit schauen wir dann einzelne Details an.

Abkürzung: Hier könnt ihr das Angebot erkunden

Taskade – KI-gestützte Project-Management-Lösung für Teams verschiedener Größe. Chatbots, AI Agents und weitere Werkzeuge bieten automatisierte Lösungen für unterschiedlichste Fachbereiche und Aufgaben.
Taskade – KI-gestützte Project-Management-Lösung für Teams verschiedener Größe. Chatbots, AI Agents und weitere Werkzeuge bieten automatisierte Lösungen für unterschiedlichste Fachbereiche und Aufgaben.

Was ist Taskade?

Taskade präsentiert sich als Werkzeug für die „AI-Powered Productivity“, also die KI-angetriebene Produktivität. Mit Taskade lassen sich Projekte erstellen, dafür Zeitpläne austüfteln und in Kalender übertragen, Mindmaps und Aufgabenlisten erschaffen und vieles mehr. Dabei bietet Taskade aber nicht nur die Oberflächen für all das, sondern auch die KI-Werkzeuge, um alles automatisiert oder zumindest mit KI-Unterstützung zu füllen. 

Hinzu kommt ein KI-Chatbot, den man nach Inspiration für die einzelnen Punkte fragen kann. Heißt es für die Planung eines Start-Ups also, dass man einen Unternehmensplan benötigt, dann kann man weiterhin ermitteln, was es damit auf sich hat, welche Informationen enthalten sein müssen und welche Strukturierung sich anbietet. Aber auch das ist nur ein Beispiel für die vielen Verwendungsmöglichkeiten.

Verschiedene KI-Werkzeuge in einem vereint

Neben eigens entwickelten Werkzeugen setzt Taskade in vielen Punkten auf die Fähigkeiten von GPT-4. Das auch bei ChatGPT eingesetzte Sprachmodell kann Aufgaben ermitteln, sie in einzelne Unteraufgaben aufteilen, bei der Zuteilung an zuständige Personen oder Stellen helfen, und mehr. Außerdem kann die KI von Taskade im Internet nach Informationen suchen. Weiterhin können Dokumente eingepflegt werden, zu denen sich dann Fragen stellen bzw. aus denen sich Daten extrahieren lassen.

Ob nun KI-gestützt oder händisch, neben der Informationsbeschaffung geht es natürlich auch um die Strukturierung der vorliegenden Informationen, von Aufgaben und von Zeitplänen. Dazu stehen verschiedene grafische Aufmachungen für Dokumente zur Verfügung. Von der Mind Map über die To-Do-Liste hin zur Tabelle für Aufgaben und Zuständigkeiten ist alles dabei. Auch ein Kalender, eine Dokumentensammlung und in Blöcken aufgeteilte Übersichten für die freie Verwendung sind mit dabei.

Füllen kann man die einzelnen Unterseiten und Dokumente nun händisch oder man nutzt KI-Befehle bzw. Prompts, um sie automatisch ausfüllen zu lassen. Auswählen kann man dabei u. a. zwischen KI-Assistent (Chatbot), Unteraufgabe, Brainstorming, Umriss, Zusammenfassungen, Übersetzungen und mehr. Zudem führt Taskade immer mehr spezialisierte KI-Agenten ein, die zielgenau für die Forschung, bestimmte Wirtschaftszweige und ähnliche Fachbereiche eingesetzt werden können.

Taskade App Download für diese Plattformen

Zusätzlich zur Taskade-Webseite lassen sich eure Projekte auch über die Taskade App realisieren. Diese ist dem Design von Discord nachempfunden und steht für unterschiedliche Betriebssysteme bereit:

  • Taskade für macOS am Apple Mac
  • Taskade für Windows und Linux am PC
  • Taskade für iOS und iPadOS am iPhone und iPad
  • Taskade für Android auf Smartphones und Tablets
  • Taskade-Plugins für Chrome, Firefox und Edge

Angeschaut: Die Online-Demo von Taskade

Bevor man sich einen Account anlegt und die Taskade App bzw. die Webseite kostenlos oder mit einem Abo nutzt, kann man sich das Ganze auch als interaktive Demonstration anschauen. Dafür gibt es die Unterseite Instant Demo, auf der man das erste Probe-Projekt anlegen bzw. sich in der Seitenleiste (links) schon einmal mit verschiedenen Inhalten und Nutzungsmöglichkeiten vertraut machen kann.

Mir ist beim Ausprobieren direkt aufgefallen, dass einige Inhalte sowie KI-Befehle auf Deutsch nutzbar sind. Die Taskade-Webseite ist zwar auf Englisch gehalten und bewirbt auch alles nur in dieser Sprache. Wer aber Taskade auf Deutsch nutzen will, kann dies auch machen. Da hinter vielen Werkzeugen GPT-4 steckt, lassen sich das Interface, der Chatbot, die Befehle und so weiter neben Deutsch und Englisch natürlich auch in vielen anderen Sprachen nutzen.

Taskade gratis oder im Abo verwenden

Einen Account anlegen und mit der Nutzung von Taskade beginnen, um sich damit vertraut zu machen, ist kostenlos. Der Free-Account umfasst dabei einen Workspace für bis zu drei Personen, mit 250 MB Speicherplatz und einer siebentägigen Projekt-Rückschau. Weiterhin sind 1.000 AI Credits pro Monat enthalten. Die Taskade AI kann hier also nur begrenzt eingesetzt werden.

Weiterhin gibt es das Starter- und das Plus-Abonnement für jeweils drei oder fünf Mitglieder, mehr Speicherplatz und einer umfangreicheren Project History – jeweils ein bzw. drei Monate. Die Taskade AI kann unbegrenzt genutzt werden. Das Starter-Abonnement kann für einen Workspace und ab 4 Euro im Monat (jährliche Abrechnung) genutzt werden. Das Plus-Abonnement steht für zwei Workspaces bereit und kostet 7 Euro pro Monat (bei jährlicher Abrechnung).

Für Start-Ups, Unternehmen und Konzerne gibt es außerdem noch das Pro-, das Business- und das Ultimate-Abonnement. Auch in diesen drei Abos steht die Taskade AI ohne Limit zur Verfügung, es können aber fünf, 20 oder beliebig viele Workspaces sowie unterschiedlich viele User zum Einsatz kommen. Der Speicherplatz unterscheidet sich mit 20 GB, 100 GB und 1 TB ebenfalls. Die Preise belaufen sich auf 16 Euro, 41 Euro und 83 Euro pro Monat (jährliche Abrechnung). Alle Details findet ihr auf der Pricing-Unterseite.

Fazit zum ersten Überblick

Auf den ersten Blick kann man sich ein bisschen von den vielen Möglichkeiten erschlagen fühlen, die Taskade einem bietet. Hat man aber ein bestimmtes Projekt, eine Start-Up-Idee, eine Aufgabe im Team bzw. der Abteilung oder einen anderen konkreten Anwendungsfall, dann bieten sich hier zahlreiche Lösungshilfen. Von der gezielten Internetsuche über die Auswertung von Dokumenten hin zur automatischen Erstellung von Strukturen und To-Do-Listen ist alles möglich. Der erste Überblick zeigt also ein umfangreich nutzbares KI-Werkzeug für die Produktivität. In weiteren Beträgen schauen wir dann mal auf einzelne Tools und Anwendungsfälle.

Meine Tipps & Tricks rund um Technik & Apple

Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft unterstützen würdest.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Im Sir Apfelot Blog findest du Ratgeber, Anleitungen und Testberichte zu Apple Produkten wie iPhone, iPad, Apple Watch, AirPods, iMac, Mac Pro, Mac Mini und Mac Studio.

Specials
Shopping
  •  
  •