Thunderbolt 3: Apple-Schnittstelle für USB C, Video, Daten, Strom und allerhand Gadgets

Thunderbolt 3, USB C 3.1, VGA, HDMI, 40 GBit / s, 4K Display, 5K Monitor, Datenübertragung

Thunderbolt 3 ist die dritte Generation der von Apple und Intel entwickelten Schnittstelle, die in der aktuellen Form (z. B. am MacBook Pro 2016) nicht nur Kompatibel mit USB C (USB 3.1) ist, sondern auch gleichzeitig Bild, Ton, Strom und Daten übertragen kann. In diesem Beitrag möchte ich euch die Spezifikationen von Thunderbolt 3 aufzeigen, die Kompatibilität bzw. Abwärtskompatibilität darstellen sowie weitere Ausführungen anbringen. So seid ihr rundum zum Thema informiert.

Bildquelle: ThunderboltTechnology.net

Bildquelle: ThunderboltTechnology.net

Was genau ist eigentlich Thunderbolt?

Thunderbolt ist eine Schnittstelle, die nicht nur einen schnellen Datenaustausch gewährleisten soll, sondern auch die Nutzung zahlreicher Peripherie, die Versorgung mit Strom, das Aufbauen von Netzwerken und so weiter. Es ist also ein Multifunktionsanschluss, der USB sehr nahe kommt und auch mit USB kompatibel ist. Thunderbolt sorgt dafür, dass vor allem an mobilen Geräten wie dem MacBook, MacBook Pro, MacBook Air und ähnlichen Geräten von Apple sowie auch an Windows Laptops und PCs nur wenige Schnittstellen für die maximale Zahl von Nutzungsmöglichkeiten nötig sind.

Seit wann gibt es Thunderbolt, wer hat’s erfunden?

Treibende Kräfte bei der Entwicklung von Thunderbolt sind Intel und Apple. Intel hat Thunderbolt bereits 2009 auf einer internen Veranstaltung namens Intel Developer Forum (IDF) vorgestellt. An die Öffentlichkeit kam die Schnittstelle 2011 mit dem Apple MacBook Pro der damaligen Generation. Neben USB ist Thunderbolt auch mit dem DisplayPort abwärtskompatibel. Die Weiterentwicklung brachte 2012 Thunderbolt 2 auf den Markt und schließlich Mitte 2015 Thunderbolt 3. Dieser Standard kann gleichzeitig mehrere Aufgaben mit jeweils einem oder mehreren Geräten erfüllen: Daten-, Bild-, Ton- und Energieübertragung.

Thunderbolt 3 Datenblatt und Spezifikationen

  • Kompatibilität (Stecker und Kabel): Thunderbolt 1, 2 und 3; USB-C; DisplayPort 1.2 (jeweils ggf. mit Adapter)
  • Datenübertragung: max. 40 GBit/s
  • Datenübertragung über USB 3.1: max. 10 GBit/s
  • Thunderbolt-Netzwerk: Ethernet mit bis zu 10 GBit/s
  • Bildübertragung über PCI Express und DisplayPort
  • Multi-Stream ist möglich: sogar zwei 4K Displays mit 30 Bit und 60 Hz können gleichzeitig beliefert werden
  • Per Adapter Videoübertragung zu DVI, HDMI und VGA möglich
  • Stromversorgung: max. 100 Watt

Infografik von Intel / ThunderboltTechnology.net

Auf der Internetseite ThunderboltTechnology.net informiert Intel über den technologischen und entwicklungstechnischen Standard der Schnittstelle. Neben einem umfangreichen FAQ bietet Intel auf der Seite auch diese Infografik an (Draufklicken zum Vergrößern):

Thunderbolt 3 Inforgrafik, Spezifikationen, Features, Kompatibilität, USB C 3.1, DisplayPort, VGA, HDMI

Was haltet ihr von der Alleskönner-Schnittstelle?

Ist Thunderbolt eine sinnvolle und für alle Rechner wünschenswerte Alternative zu USB, VGA, HDMI, DisplayPort und so weiter? Oder sollte man lieber jedes Zusatzgerät an je einen Port anschließen, falls einer mal ausfällt? Nutzt ihr vielleicht schon exzessiv den Alleskönner-Anschluss? Lasst gern eure Erfahrungen und Meinungen als Kommentar da 🙂

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

2 Kommentare

  1. Julian Mielke sagt:

    Benutze seit etwa 2 Monaten den „Alleskönner“ und bin einfach nur begeistert!
    Ich habe vorher bereits am MacBook Pro retina 2012 ein Thunderbolt 1 Dock von Belkin betrieben und war damals schon begeistert.
    Allerdings damals noch mit einem 1920×1200 @ 60Hz externen Bildschirm…
    Diesen habe ich dann im Verlauf durch ein 24″ 4k DELL ersetzt aber am „alten“ retina MacBook Pro nur mit 30Hz betrieben.

    Habe dann endlich auf das neue MacBook Pro 15″ in Vollausstattung geupdatet! Klasse Laptop!!!
    Jetzt benutze ich für mein bisheriges Setup 4k @ 60Hz plus ein 2. Monitor (25″ 2560×1440 DELL @60Hz) für BootCamp und VM am neuen Belkin Thunderbolt 3 Dock und habe nur noch ein einziges Kabel was das MacBook auch noch aufläd!!! PERFEKT!!!

    • Sir Apfelot sagt:

      Hi Julian! Oh, das klingt gut. Ich bekomme auch demnächst mein neues MacBoook Pro 15 Zoll und war schon am überlegen, ob das Dock was taugt. Ich hasse auch die ganze Kabelage, die aktuell an meinem MBP hängt. So wäre es natürlich deutlich aufgeräumter! Aber wo in Gottes Namen hast du schon das Belkin Thunderbolt 3 Dock her??? Es erscheint doch offiziell erst im Juli, oder? LG! Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.