Video: Mit Glitzer-Furzspray-Bombe gegen Paket-Diebe

Passend zur Weihnachtszeit, in der viele Pakete verschickt und ausgeliefert werden, hatte der Raumfahrt-Ingenieur Mark Rober im letzten Jahr einige Päckchen geschnürt, die er für Paketdiebe auf seiner Veranda ausgelegt hat. In einem Video, das viral gegangen ist und viel Zuspruch sowie nicht weniger Kritik geerntet hat, zeigt er den Aufbau seiner „Glitzer-Furzspray-Bombe“ und die Videos, die er damit von den Dieben gemacht hat. Im Folgenden habe ich euch das Video eingebunden und noch ein paar zusätzliche Informationen und Gedanken dazu gepackt. Was haltet ihr von der Sache? Lasst gern einen Kommentar dazu da!

Mit einem Glitter-Zerstäuber, automatischer Furzspray-Ausgabe und vier Kamera-Handys ausgestattet soll dieses Gerät Dieben eine Lehre sein.

Mit einem Glitter-Zerstäuber, automatischer Furzspray-Ausgabe und vier Kamera-Handys ausgestattet soll dieses Gerät Dieben eine Lehre sein.

Glitzer-Furzspray-Bombe gegen Paket-Diebe (Video)

In dem Video Package Thief vs. Glitter Bomb Trap von Mark Rober erklärt dieser vorerst das Problem, dass von seiner Veranda Pakete gestohlen wurden. Dann leitet er zu seiner Idee über, den Dieben beim Auspacken des gestohlenen Guts eine Überraschung zu bereiten. Dafür hat er über Wochen nicht nur eigene Platinen und Codes, sondern auch eine Vorrichtung mit Glitter-Zerstäuber und automatischer Furzspray-Abgabe geschaffen. Ach ja, darin stecken auch vier Smartphones, die nach Bewegungserkennung die Videoaufzeichnung und -übertragung starten, um alles festzuhalten. Per GPS kann das angeblliche HomePod-Paket überdies geortet werden.

Einräumung von gespielten Reaktionen

Bei YouTube-Videos empfiehlt es sich immer, auch die Videobeschreibung aufmerksam zu lesen. In diesem speziellen Fall kann man darin lesen, dass es durch die Mithilfe eines Freundesfreundes von Mark Rober zu einiger berechtigter Kritik gekommen ist. Es wird aufgezeigt, dass der Content Creator, um mehr Videomaterial sammeln zu können, dem Freund eines Freundes Pakete mit besagter Vorrichtung überlassen hat. Da dieser für seinen Aufwand (inkl. Ortung und Rückholung der Pakete) eine finanzielle Aufwandsentschädigung bekam, hat er wiederum Freunde angeheuert, um Diebe zu mimen. Aufgrund dessen räumt Mark Rober in der Videobeschreibung ein, dass die Reaktionen von 6:26 bis 7:59 nicht echt sind.

Ratgeber: Fake-Fernseher als Einbruchschutz

Gedanken zum Video und Anwendung in Deutschland

Als allererstes fallen bei den Aufnahmen der Überwachungskamera, welche die Diebe zeigen, die Pakete klauen, zwei entscheidende Dinge auf. Erstens wird mit dem Fußweg und der Straße öffentlicher Raum überwacht, was ihr in Deutschland unterlassen solltet. Falls ihr also eine Überwachungskamera oder eine Wildkamera an eurem Haus anbringt, dann achtet darauf, dass ihr nur euer eigenes Grundstück erfasst. Zweitens fällt auf, dass der Video-Ersteller mit einem Bruchteil der Zeit und des Geldes, das er in seine Glitzer-Furzspray-Bombe investiert hat, auch einfach einen Zaun hätte bauen (lassen) können. Ich denke, dass – nicht nur in Deutschland – kein Normalsterblicher zudem genug Mittel hat, um auf die gezeigte Art gegen Diebe vorzugehen. Daher ist das Video schlicht Unterhaltung und zeigt keine echte Lösung 😀

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.