Bekannte Bilddateiendungen mit 3 und 4 Buchstaben

Beitragsfoto Bilddateiendungen

Die Dateiendungen von Bilddateien haben in der Regel nur drei oder vier Buchstaben. Gesucht werden solche Bilddateiendungen offensichtlich oft in Kreuzworträtseln, wenn es um das Thema EDV-Abkürzungen geht.

Für Bilddateien gibt es viele Bildformate und damit auch unterschiedliche Dateiendungen wie JPG, PICT, GIF und andere.

Für Bilddateien gibt es viele Bildformate und damit auch unterschiedliche Dateiendungen wie JPG, PICT, GIF und andere.

Um die Sache für die Leute zu vereinfachen, die hier auf der Suche nach Lösungen für ihre Rätselleidenschaft sind, habe ich kurz die mir bekannten Abkürzungen für Bildformate in die Länge nach drei und vier Buchstaben untergliedert. Und ich habe sogar noch eine Dateiendung mit zwei Buchstaben gefunden… falls mal sowas gesucht werden sollte. 😉

2 Buchstaben

  • AI

3 Buchstaben

  • JPG
  • BMP
  • TIF
  • PNG
  • GIF
  • ICO
  • PSD
  • PDF

4 Buchstaben

  • JPEG
  • PICT
  • TIFF

Exotische Dateieindungen für Bildformat

Geht man in einem Bildbearbeitungsprogramm wie Adobe Photoshop, Affinity Photo, Paintshop Pro, GIMP, Picasa oder andere auf den Menüpunkt "Speichern unter", dann sieht man relativ schnell, dass es deutlich mehr Bildformate und Endungen gibt, als die meisten Rätselseiten als Lösung anzeigen.

Natürlich wird in der Regel nach einer der praxisüblichen Dateiendungen gefragt, so dass man mit den oben genannten Endungen sicher in den meisten Fällen richtig liegt. Dennoch möchte ich der Vollständigkeit halber noch die Dateiendungen nennen, die mir sonst noch aufgefallen sind:

  • DCM
  • PSB
  • EPS
  • IFF
  • JPF
  • JPS
  • MPO
  • RAW
  • PXR
  • PBM
  • SCT
  • TGA
  • HEIC
  • HEIF
  • HEVC

Die oben genannten Dateiendungen stehen für Bildformate wie folgende:

  • Photoshop
  • Illustrator
  • Großes Dokumentformat
  • Bitmap
  • CompuServe GIF
  • Dicom
  • Photoshop EPS
  • IFF-Format
  • JPEG
  • JPEG 2000
  • JPEG Stereo
  • Mehrbildformat
  • PCX
  • Photoshop PDF
  • Photoshop RAW
  • Pixar
  • Portable Bit Map
  • Scitex CT
  • Targa
  • Photoshop DCS 1.0 und 2.0
  • High Efficiency Image File Format

Die Abkürzung JPEG geht übrigens auf die Gruppe an Experten zurück, die das Dateiformat JPG 1992 entwickelt haben, die Joint Photographic Experts Group. Zwar ist dieses Bildformat schon lange ein Webstandard, aber nach und nach entwickeln sich neue Bildkomprimierungsverfahren, die deutlich effizienter sind und vermutlich die JPG-Kompression nach und nach in der Praxis verdrängen werden. Eine davon ist das HEIC-Format, das Apple 2018 in den Betriebssystemen macOS und iOS integrierte und damit seine Verbreitung startete.

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.