Vorsicht beim Update auf Parallels Desktop 13 – Probleme mit allen Druckern unter Windows 7

Nach dem Update auf Parallels Desktop 13 findet mein Windows 7 keinen einigen Drucker mehr und jeder Druck scheitert mit einer Fehlermeldung.

Ich habe heute bei mir am Mac das Update auf Parallels Desktop 13 durchgeführt, das ja erst vor wenigen Tagen veröffentlicht wurde. Leider war ich etwas vorschnell, denn – wie übrigens auch schon beim Update auf Version 12 – ist bei mir nach dem Update kein Drucker mehr lauffähig. Das Problem, das entsteht, ist das kein Drucker mehr reagiert und offensichtlich von Windows nicht mehr erkannt wird. Stattdessen wird die Funktion “Drucker offline nutzen” aktiviert, die mir leider nicht wirklich hilft. Ein Beispiel für die Fehlermeldung findet ihr im folgenden Screenshot.

Nach dem Update auf Parallels Desktop 13 findet mein Windows 7 keinen einigen Drucker mehr und jeder Druck scheitert mit einer Fehlermeldung.

Nach dem Update auf Parallels Desktop 13 findet mein Windows 7 keinen einigen Drucker mehr und jeder Druck scheitert mit einer Fehlermeldung und dem Kommentar “Keine Rückmeldung”.

Lösung bringt vermutlich nur ein Bugfix von Parallels

Ich habe wirklich viel probiert, um den Drucker wieder zum Laufen zu bekommen:

  • Brother Treiber neu installiert (hängt dann irgendwann, wenn er den Drucker sucht, aber keinen findet)
  • Windows Brother Treiber installiert (hat geklappt, aber trotzdem druckt der Drucker nicht)
  • Drucken über den PDF-Drucker (Print to PDF (Mac Desktop)), weil ich dachte, dann könnte ich es wenigstens am Mac ausdrucken, aber geht auch nicht
  • diverse Neustarts von allem

Nun, ich kenne das ganze Spiel ja schon, da ich es schon beim letzten großen Update durchgemacht habe. Vor etwa einem Jahr habe ich mein Parallel Desktop auf Version 12 aktualisiert und damals gab es auch Probleme mit dem Drucker, der nicht drucken wollte. Ich hatte damals diverse Sitzungen mit einem Programm ähnlich wie TeamViewer, in denen ein Support Mitarbeiter von Parallels über 2 Stunden (insgesamt) versucht hat, das Problem zu beheben. Aber leider war auch er erfolglos.

Letztendlich hat es damals erst wieder geklappt, als Parallels das erste Bugfix nach ein oder zwei Wochen veröffentlicht hatte. Aber zwei Wochen sind eine lange Zeit, wenn man die komplette Buchhaltung unter Windows über Parallels Desktop laufen hat und nicht in der Lage ist auch nur eine einzige Rechnung zu drucken.

Meine Lösung: Backups aus Time Machine holen

Ich habe jetzt keine Muse, auf das nächste Update von Parallels zu warten und habe mein Time Machine Backup bemüht. Daraus hole ich gerade die alte “Parallels Desktop.app” aus “Programme” und die entsprechende Datei, die quasi das Windows-Laufwerk repräsentiert. Diese findet man in der Regel im Ordner “Dokumente” und darin unter “Parallels”.

Gute 2 Stunden dauert die Wiederherstellung des Backups über Time Machine.

Gute 2 Stunden dauert die Wiederherstellung des Backups über Time Machine.

Leider dauert die Wiederherstellung über Time Machine bei mir satte 2 Stunden, da die Datei knapp 200 GB groß ist. Ich werde es als Lehre nehmen, dass ich beim nächsten großen Update lieber gleich eine Kopie der Dateien auf eine externe Festplatte als Backup ziehe, bevor ich mit der Aktualisierung starte.

Und ich hoffe, Parallels bekommt viele, viele Bugreports, damit sie das Programm das nächste Mal vielleicht mal besser testen, bevor sie es an die User raus geben.

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

4 Kommentare

  1. Jochen sagt:

    Hallo,
    ich habe das Update auf Version 13 gestern installiert und jetzt eine Exceltabelle augedruckt. Funktioniert einwandfrei; keine Probleme. Mein Drucker: HP Office Jet Pro 8710.

    • Sir Apfelot sagt:

      Hallo Jochen! Du Glücklicher. Ich habe gestern 4 Stunden gewerkelt, bis ich alles wieder auf dem alten Stand hatte. Ich nehme fast an, das Problem hängt irgendwie mit den USB-C Anschlüssen meines MacBook Pro 2017 zusammen. Aber seltsamerweise ging mit Parallels Desktop 12 noch alles ohne Probleme.

      Vielleicht versuche ich die Tage nochmal das Update, wenn ich mehr Zeit und mehr Backups haben. Jetzt bin ich erstmal froh, dass ich mein Buchhaltungsprogramm samt Drucker wieder nutzen kann! 😀
      Mein Drucker ist übrigens ein Brother HL-L2300D. Falls andere Leser auch noch in die Probleme laufen, würde ich mich über ne Meldung als Kommentar freuen. Aktuell komme ich mir vor, als wäre ich der einzige Depp, bei dem es nicht klappt. 😉

  2. Jochen sagt:

    Ich habe das gleiche MacBook, allerdings habe ich den Drucker als Netzwerkdrucker im WLAN eingebunden.
    Ich drücke dir die Daumen.

    • Sir Apfelot sagt:

      Vielleicht wäre das eine Ideee mit dem Netzwerkdrucker. Aber mich wundert es, dass nicht mal Print to PDF geht. Es kann also nicht nur am Drucker liegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.