Agenda Mac App: Software zwischen Freeware und Abo-Modell

Agenda heißt die neue Mac App der Entwickler von Momenta B.V. Die Software soll dazu dienen, Termine, Notizen und Aufzeichnungen bzw. Protokolle sinnvoll zu verbinden. Die Mischung aus Textverarbeitung, Kalender und iCloud-Synchronisation könnt ihr aktuell im Apple Mac App Store vorbestellen; das offizielle Erscheinungsdatum ist Montag, der 22. Januar 2018. Ab dann ist der kostenlose Download von Agenda möglich. Und damit sind wir auch schon beim Geschäftsmodell: Der Download ist kostenlos, alle Funktionen und Upgrades gibt es aber nur für zahlende Nutzer.

Agenda will als Produktiv-App nicht nur Kalender, Notizen und Textverarbeitung verbinden, sondern kostenlos, als kostenpflichtige Premium-Version und als Update-Abo-Software auftreten. Ein attraktives Modell! (Bild: Apple Mac App Store / iTunes)

Agenda will als Produktiv-App nicht nur Kalender, Notizen und Textverarbeitung verbinden, sondern kostenlos, als kostenpflichtige Premium-Version und als Update-Abo-Software auftreten. Ein attraktives Modell! (Bild: Apple Mac App Store / iTunes)

Agenda: Funktionen für die Produktivität

In einem Einführungsvideo auf der Agenda-Webseite werden alle Vorteile der App für den Apple Mac, iMac und das MacBook hervorgehoben bzw. die Nachteile anderer Apps aufgezeigt. So kennen die einen Programme zwar die Vergangenheit, aber nicht die Termine der Zukunft. Andere, wie der Kalender in macOS, kennt zwar vergangene und aktuelle Termine, sagt aber nichts darüber aus, wie sie gelaufen sind und was der genaue Inhalt ist / war. Notizen-Software kann zwar mehr Inhalte aufnehmen, diese aber nicht wirklich Daten und Events zuordnen. Mit Agenda sollen alle Vorteile zusammengefasst werden: Termine planen, dokumentieren, Dinge notieren, alles zeitlich zuordnen und so weiter.

iPhone-Tipp: Folioscope – Einfache Animationen mit iPhone und iPad erstellen

Interessantes Geschäftsmodell: Kein Abo- oder Upgrade-Zwang

Der Agenda-Download ist kostenlos und ihr könnt das Programm auch kostenfrei sowie zeitlich unbegrenzt auf dem Mac nutzen. Allerdings sind nicht alle Funktionen freigeschaltet, wenn ihr nicht in die Premium-Version investiert. Diese bringt aber nicht nur alle Funktionen der Agenda App, sondern auch das Bezugsrecht für Updates und neue Funktionen. Diese werden euch dann 12 Monate lang uneingeschränkt zugesprochen. Nach einem Jahr habt ihr dann die Wahl: weiterhin Updates und Upgrades beziehen oder die derzeitige Premium-Version weiter nutzen. Ergo ergibt sich ein Gratis-Download der Basis-Version, eine Einmalzahlung für Premium, und ein Abo-Modell für dauerhafte Updates und Upgrades.

Fazit und Download

Agenda bietet nicht nur gute Versprechen als Produktiv-App, sondern schafft den Spagat zwischen Freemium-Software mit In-App-Käufen und Abo-Programm. So bekommt jeder, was er gerne hätte. Nach einmaliger Zahlung könnt ihr die Premiumversion dauerhaft nutzen. Das Abo-Modell bringt euch dazu Updates und Upgrades. Die kostenlose Basis-Version könnte auch schon helfen bzw. zumindest einen Einblick bieten. Wenn ihr Agenda ab Montag, den 22. Januar 2018, ausprobieren wollt, dann hier entlang:

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. 🙁

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.