Apple Musik mit besserer Audio-Qualität – „Lossless“ nicht auf AirPods

Gestern gab es gute und schlechte Nachrichten für Apple-Nutzer/innen, die über Apple Musik die beste Audio-Qualität bekommen wollen. Denn der Technik-Riese aus Cupertino kündigte in einer Pressemitteilung 3D-Audio mit Dolby Atmos sowie den gesamten Musik-Katalog in Lossless Audio an. Ab Juni 2021 soll dann ohne zusätzliche Kosten verlustfreies Audio mit bis zu 24 Bit bei 192 kHz abrufbar sein. Damit die hohen Dateigrößen dabei nicht aus Versehen das mobile Datenvolumen belasten, muss Lossless bzw. Hi-Res Lossless aktiv ausgewählt werden. Wenn ihr mit AirPods (Pro / Max) hört, kommt es aber eh nicht zum Tragen…

Apple Musik ab Juni 2021 mit besserer Audio-Qualität, bis hin zu 24 Bit bei 192 kHz. Während 3D-Audio und Dolby Atmos für viele Geräte bereitsteht, kommt Lossless Audio nicht auf die AirPods oder Beats-Kopfhörer.

Apple Musik ab Juni 2021 mit besserer Audio-Qualität, bis hin zu 24 Bit bei 192 kHz. Während 3D-Audio und Dolby Atmos für viele Geräte bereitsteht, kommt Lossless Audio nicht auf die AirPods oder Beats-Kopfhörer.

Apple Musik mit maximaler Qualität und neuen Möglichkeiten

In der oben verlinkten Pressemitteilung heißt es: „Apple hat heute bekannt gegeben, dass Apple Music seinen Abonnent:innen branchenführende Audioqualität durch 3D-Audio mit Unterstützung für Dolby Atmos bieten wird. 3D-Audio gibt Künstler:innen die Möglichkeit, für ihre Fans immersive Audioerlebnisse mit echtem mehrdimensionalen Sound und Klarheit zu schaffen. Apple Music Abonnent:innen werden zudem mehr als 75 Millionen Songs in Lossless Audio hören können — so wie die Künstler:innen sie im Studio produziert haben.

3D-Audio unterstützt zudem Dolby Atmos, welches über AirPods- und Beats-Kopfhörer genutzt werden kann, die einen H1- oder W1-Chip verbaut haben. Weiterhin ist Dolby Atmos auf aktuellen Modellen von iPhone, iPad und Mac verfügbar. „Der heutige Tag steht für die Einführung von Dolby Atmos auf Apple Music — ein neues Musikerlebnis, das die Art und Weise verändert, wie Musik von Künstlern geschaffen und von ihren Fans genossen wird“, sagt Kevin Yeaman, President und CEO von Dolby Laboratories. „Wir arbeiten mit Apple Music zusammen, um 3D-Audio mit Dolby Atmos allen Musiker:innen und allen, der Musik lieben, zugänglich zu machen.

Lossless Audio – Beste Qualität, aber nicht für Apple-Kopfhörer

Die mehr als 75 Millionen Titel von Apple Musik werden zudem vermittels ALAC (Apple Lossless Audio Codec) als „Lossless Audio“ (verlustfreies Audio) angeboten. Damit soll jedes einzelne Bit der ursprünglichen Audiodatei übertragen werden können. Nutzer/innen können diese Audioqualität in Apple Musik unter Einstellungen -> Musik -> Audioqualität aktivieren. Zudem lassen sich dort verschiedene Qualitäten für Mobilfunk-Daten und WLAN festlegen. Von 16 Bit bei 44,1 kHz (CD-Qualität) über 24 Bit bei 48 kHz (auf allen Apple-Geräten abspielbar) hin zu Hi-Resolution Lossless mit 24 Bit bei 192 kHz stehen verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl.

Das liest sich alles sehr interessant und macht neugierig auf das letztendliche Hörerlebnis. Allerdings gibt es, wenn man sich außerhalb Apples Pressemitteilung zum Thema beliest, einen kleinen Dämpfer. Denn wie z. B. MacRumors mit Bezug auf t3 berichtet, kann die „Lossless“-Audioqualität von Apples hauseigenen Kopfhörern (AirPods, AirPods Pro, AirPods Max) gar nicht abgespielt werden. Das liegt unter anderem daran, dass für die Bluetooth-Übertragung AAC (Advanced Audio Coding) zum Einsatz kommt. Für Hi-Res Lossless muss also eine USB-Verbindung oder eine analoge Verbindung genutzt werden. Weitere Details gibt’s in den verlinkten Quellen.

Ratgeber: Bluetooth aptX, aptX HD, aptX LL und LDAC – was bedeuten diese Abkürzungen?


Gefällt dir mein Blog? Dann würde ich mich über eine kurze Bewertung bei Google freuen. Einfach hier kurz etwas hinterlassen – das wäre toll, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.