Apple Self Service jetzt auch für MacBook-Modelle

Die sogenannten „Self Service“-Angebote von Apple bestehen aus Werkzeugen und Ersatzteilen, die Kund/innen nutzen können, um ihre Geräte zuhause zu reparieren. Das Programm wurde bereits im November 2021 angekündigt: Self Service-Reparatur – Apple bietet Teile und Anleitungen für Kund/innen an. Und seit Anfang 2022 wurden auch die ersten iPhone-Reparatur-Pakete ausgeliefert. Einen Testbericht dazu findet ihr hier: Apple Self Service Reparatur im Test – Zu schwer, zu schwierig, zu teuer. Seit heute hat Apple nun auch die passenden Sets für die MacBook-Reparatur im Angebot; vorerst aber nur in den USA.

Neben dem iPhone 13, iPhone 12 und iPhone SE (3. Gen) gibt es nun auch „Self Service“-Angebote für das MacBook Pro und das MacBook Air mit M1 Chip. Das Programm startet erst einmal in den USA.

Neben dem iPhone 13, iPhone 12 und iPhone SE (3. Gen) gibt es nun auch „Self Service“-Angebote für das MacBook Pro und das MacBook Air mit M1 Chip. Das Programm startet erst einmal in den USA.

Apple Self Service für MacBook-Modelle mit M1 Chip

Bereits im November letzten Jahres kündigte Apple neben den Sets für die iPhone-Reparatur durch Kund/innen auch Pakete mit Werkzeugen und Ersatzteilen für M1-MacBooks an. Dazu gehörten die jeweiligen Modelle des MacBook Pro und MacBook Air. Vorerst sind die Angebote aber nur für Interessierte in den USA verfügbar. Ob und wann der Self Service für MacBook-Modelle mit M1 Chip nach Deutschland kommt, das steht noch aus. Apple weist derweilen in einer Pressemitteilung darauf hin, dass sich die Angebote für die eigenständige Reparatur eher an technisch begabte Nutzer/innen wenden:

Die Self Service-Reparatur für MacBook Air und MacBook Pro bietet mehr als ein Dutzend verschiedene Reparaturarten für jedes Modell, einschließlich Display, Topcase mit Batterie und Trackpad, und es werden noch weitere hinzukommen. Technikversierte Kund:innen, die über Erfahrung mit der Reparatur elektronischer Geräte verfügen, können selbst Reparaturen bei diesen Mac Notebooks durchführen und dabei auf viele der Teile und Werkzeuge zurückgreifen, die auch in Apple Stores und bei autorisierten Apple Service Providern verfügbar sind.

Erst Anleitung lesen, dann Reparatur-Set bestellen

Damit sich DIY-Freund/innen nicht selbst überschätzen und an irgendeiner Stelle der Reparatur aufgeben müssen bzw. vorher noch einen Fehler machen, merkt Apple an, dass vor dem Bestellen eines Self Service Kits die entsprechende Reparaturanleitung gelesen werden soll. Dann kann entschieden werden, ob die eigenhändige Reparatur bzw. der Teile-Austausch am iPhone oder MacBook machbar ist. Stand jetzt bietet Apple lediglich iPhone-Anleitungen auf englisch an. Diese findet ihr mit diesem Link. Darunter sind Repair Manuals für die iPhone 13 Reihe, die iPhone 12 Reihe und das iPhone SE der 3. Generation. 

Preiswerte Mac-Reparaturen mit Gratis-Versand gibt’s bei Sadaghian



Hat dir der Artikel gefallen und helfen dir die Anleitungen im Blog? Dann würde ich mich freuen, wenn du das Blog über eine Steady-Mitgliedschaft oder bei Patreon unterstützen würdest.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.