Siri wird 5: Apples Spracherkennung mit Assistenzfunktion hat Geburtstag

siri 2011 iphone 4s 5 jahre 2016 iphone 7 macos sierra geburtstag geschichte sprachassistent apple phil schiller tim cook

Heute vor genau 5 Jahren, am 4. Oktober 2011, wurde Siri der Welt vorgestellt. Die Spracherkennung von Apple, die nicht nur einzelne Wörter, sondern auch ganze Sätze – und vor allem Fragen – verarbeiten kann, wurde zum Erfolg. Vorerst unter iOS 5 nur auf dem iPhone 4s, später dann auch auf weiteren Systemen, auf dem iPad etwa, und mit macOS Sierra nun auch auf dem Mac. Siri hat sich durchgesetzt und lernt immer mehr dazu. Mit dem neusten mobilen Betriebssystem iOS10 kann das Programm auch in Apps von Drittanbietern eingesetzt werden.

siri 2011 iphone 4s 5 jahre 2016 iphone 7 macos sierra geburtstag geschichte sprachassistent apple

Siri, der Sprachassistent von Apple, versteht auch komplexere Fragen und Aufgaben – und das schon seit 2011. Bildquelle: Apple.com

Die Geschichte von Siri

Die Geschichte Siris beginnt noch weit vor 2011. Die wahre Geburtsstunde geht auf das Jahr des ersten iPhones zurück, auf 2007. Damals wurde die sogenannte Siri Inc. gegründet. Das Unternehmen brachte in den Folgejahren, unter anderem durch wohlhabende Investoren, einige Millionen Dollar an Kapital zusammen. Das schreckte Apple nicht ab, es 2010 inklusive aller Produktrechte aufzukaufen. Der Geschäftsführer Dag Kittlaus wurde mit eingekauft, er verließ Apple aber 2011 nach dem Markteintritt des iPhone 4s.

siri 2011 iphone 4s 5 jahre 2016 iphone 7 macos sierra geburtstag geschichte sprachassistent apple phil schiller

4. Oktober 2011: Phil Schiller stellt auf der Apple Keynote (der ersten des neuen CEO Tim Cook) den Sprachassistenten Siri vor. Bildquelle: YouTube

Die Geschwister von Siri

Siri ist nicht das einzige Spracherkennungsprogramm auf dem Markt, das als virtueller Assistent eingesetzt werden kann. Am bekanntesten dürfte wohl, als Konkurrent oder Geschwisterkind des Apple-Produkts, der Dienst Google Now von Google sein. Zudem gibt es auch noch Cortana von Microsoft, welches unter Windows 10 auch auf PCs Anwendung findet, und S Voice von Samsung. Siri von Apple gilt allerdings als Vorreiter und seiner Zeit immer voraus.

Speech Interpretation and Recognition Interface: Siri ist kein Mädchen

Siri ist ein weiblicher Vorname und auch die Stimme Siris ist die einer Frau. Doch wird immer DER Assistent gesagt. Im Hinblick auf das Programm an sich die Bezeichnung auch gar kein Name, sondern eine Abkürzung – und zwar für „Speech Interpretation and Recognition Interface“. Das und noch viel mehr rund um den Apple Sprachassistenten und die umfangreichen Nutzungsmöglichkeiten könnt ihr im Siri Handbuch von Giesbert Damaschke nachlesen – das gibt es übrigens hier auf Amazon.

Wenn ihr eher auf Krimis steht, dann könnt ihr auch die Fälle von Dr. Siri lesen, die Colin Cotterill zusammengetragen hat. Es scheint sich um ziemlich spannende Abenteuer zu handeln. Eine Übersicht findet ihr hier.

Sir Apfelot auf SteadyHQ unterstützen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.