AutoSleep Schlaftracker-App: Daten zu Schlafphasen und -qualität

Der AutoSleep Schlaftracker ist eine iOS- und watchOS-App für das iPhone und die Apple Watch, welche euch dabei helfen kann, eure Schlafgewohnheiten zu verbessern. Die App des Entwicklers Tantsissa bekam Mitte Dezember ein Update auf die Version 5.0 und hat nunmehr etliche aktualisierte Funktionen zum Schlaf aufzeichnen und analysieren. Im Grunde reicht dazu die Installation der AutoSleep Schlaftracker App auf dem iPhone; die Nutzung erfolgt weitestgehend mit den Sensoren der Apple Watch – Voraussetzung ist watchOS 3 oder höher.

Die AutoSleep 5 Schlaftracker-App für iPhone und Apple Watch registriert und analysiert euren Schlaf, die Schlafphasen und die Schlafqualität. Download im App Store.

Die AutoSleep 5 Schlaftracker-App für iPhone und Apple Watch registriert und analysiert euren Schlaf, die Schlafphasen und die Schlafqualität. Download im App Store.

Schlaf automatisch mit Apple Watch aufzeichnen

Mit dem Update auf die Version 5.0 ist die AutoSleep App nun nach Angaben der Entwickler „einfacher, schneller, informativer und viel schöner“. Zudem ist sie nun auch kompatibel mit dem iPhone X. Wenn ihr neben dem iPhone auch noch eine Apple Watch mit watchOS 3 oder einem aktuelleren Betriebssystem habt, dann bringt euch die Applikation für 3,49 EUR eine umfangreiche Analyse eures Schlafs, eurer Schlafphasen und eurer Schlafqualität. Dies sind die einzelnen Features zusammengefasst:

  • Automatisches Aufzeichnen von Schlaf und Schlafphasen
  • Automatische Berechnung der Schlafzeit / Schlaflänge
  • Anzeige der letzten Nacht und der letzten Woche
  • Individuelle Einstellungen zu Schlafverhalten und Benachrichtigungen
  • AutoSleep nutzt HeartWatch (vom gleichen Entwickler) als Schnittstelle zu Apple Health

AutoSleep berechnet ohne jegliches Hinzutun mit Hilfe umfangreicher heuristischer Verfahren, wie lange Sie geschlafen haben. Wenn Sie Ihre Watch im Bett tragen, wird Ihr Schlaf automatisch ohne jegliches Hinzutun aufgezeichnet. Sie erhalten am Morgen nach dem Entsperren Ihres iPhones eine Benachrichtigung über Ihren Schlaf und die Qualität des Schlafs.

AutoSleep 5: Wie lange brauche ich zum Einschlafen?

Auch diese Frage lässt sich mit AutoSleep 5 beantworten, wie die App von Tantsissa in der neuen Version genannt wird. AutoSleep 5 hat nämlich einen „Licht-Aus“-Button. Wird dieser von euch angetippt, dann sagt ihr dem Programm damit, dass ihr euch nun schlafen legt. Sie misst dann die Zeit, die vergeht bis ihr in der ersten Schlafphase seid. So muss man nicht immer auf die Uhr schauen, um zu wissen, wann man denn ungefähr eingeschlafen ist.

iPhone X Akkulaufzeit verlängern: so geht’s

Apple Watch beim Schlafen tragen?

Für alle Funktionen der App muss die Apple Watch nachts beim Schlafen getragen werden. Nur so können die Herzfrequenz gemessen und die Aktivität aufgezeichnet werden. Beides sind nicht nur Indikatoren für Schlaf und Wachzustand, sondern vor allem auch für die einzelnen Schlafphasen vom leichten Schlaf über den REM-Schlaf hin zum Tiefschlaf. Wenn ihr die Apple Watch nicht beim Schlafen tragen wollt, dann könnt ihr die AutoSleep App dennoch nutzen. Sie registriert das Abnehmen und Anschließen ans Ladegerät und interpretiert dies als Zubettgehen. Wird dann das iPhone entsperrt, wird der Nutzer als wach interpretiert. Ob man dafür eine App für 3,49 Euro braucht, das ist streitbar.

Wann soll man dann den Akku laden?

Wenn man also für alle Funktionen der AutoSleep Sleeptracker App fürs iPhone die Apple Watch tragen muss, wann soll man dann deren Akku aufladen? Ganz einfach: am Tag bzw. wenn man nicht schläft. Der Akku wird zudem in der Nacht nicht zwingend leer gehen, schon gar nicht bei normaler Nutzung der Apple Watch im Alltag. Hier eine Modellrechnung, um das zu verdeutlichen:

  • Im normalen Modus verbraucht meine Apple Watch LTE tagsüber ca. 25% Akku
  • In der Nacht verbraucht sie im "Theatermodus" vielleicht 10% der Akkukapazität
  • Tagsüber muss die Uhr also nur eine halbe bis dreiviertel Stunde ans Ladegerät, um das auszugleichen
  • Hierfür gegeben: das Ladegerät schafft 1% Akkuladung pro Minute
  • Bei einer Stunde am Ladegerät verpasst ihr auch nichts und seid für alles gerüstet

Tipp: Ich nutze am Frühstückstisch und bei anderen Gelegenheiten, wo ich eine Weile sitze, eine Powerbank von Oittm, die eine integrierte Lademöglichkeit für die Watch bietet. Leider gibt es das Produkt nicht mehr auf Amazon, aber diese MiPow Powerbank ist quasi das technische Pendant dazu. Damit bekommt man die Stunde Ladung nebenbei leicht zusammen.

Mit der Powerbank kann man nebenbei die Watch aufladen und so auch nachts das Schlaftracking von Autosleep nutzen.

Mit der Powerbank kann man nebenbei die Watch aufladen und so auch nachts das Schlaftracking von Autosleep nutzen.

Sleeptracker: Ja. Schlafphasenwecker: Nein.

Als Schlaftracker ist die AutoSleep App für iPhone und Apple Watch also sehr interessant und auch bei regulärer Nutzung der Uhr brauchbar. Wenn ihr sehen wollt, ob ihr gut oder schlecht schlaft, wie viel Zeit ihr im Tiefschlaf verbringt, wie euer Puls im Schlaf geht und wie eure Schlafqualität eingeschätzt wird, dann solltet ihr die paar Euros ausgeben. Ein wichtiges Feature fehlt mir aber: ein Schlafphasenwecker, der dafür sorgt, dass man in einer Leichtschlafphase zur Weckzeit bzw. kurz vor dieser geweckt wird. Ob durch ein Vibrieren der Uhr (sanfte Variante) oder durch das Klingeln des iPhones (aggressivere Variante) – wenn die App schon weiß, dass man gerade leicht schläft, könnte man direkt geweckt werden. So würden zusätzliche Geräte wie der AXbo Schlafzykluswecker obsolet.

AutoSleep Schlaftracker Download

Wollt ihr die App für euer mobiles Apple-Equipment runterladen, dann führt euch der Weg über den offiziellen Apple App Store. Dort findet ihr neben dem AutoSleep Download auch noch weitere Ausführungen zu Funktionen und Verwendung:

[appbox appstore id1164801111]


Gefällt dir mein Blog? Dann würde ich mich über eine kurze Bewertung bei Google freuen. Einfach hier kurz etwas hinterlassen – das wäre toll, danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.